Knoten im Nacken und am Knie - Beschwerden in Händen und Füßen - Kann das Rheuma sein?

1 Antwort

Bei einer langwierigen Virusinfektion ins Krankenhaus einweisen lassen.

Was sind das für Knoten hinterm Ohr?

Manchmal hab ich das auf einer, manchmal auf beiden Seiten.

Eine angeschwollene etwa Haselnuss große Stelle hinter dem Ohr. Oft schwillt es im Laufe des Tages wieder ab. Verschwindet aber nicht ganz. Morgens ist es normalerweise am größten.

Wirklich weh tut es nicht. Es drückt ein wenig.

Es anzufassen ist ziemlich unangenehm.

Kann mir jemand sagen was das ist und was ich dagegen tun kann?

...zur Frage

Schmerzen nach Sturz vom Pferd rechte Achsel/Brustbein/Oberarm

Hallo! Bin neu hier... und habe eine Frage. Ich bin letzte Woche Sonntag mächtig vom Pferd geflogen auf meine rechte Seite (Aufprall im Überschlag auf Schulter)

Ich bin danach noch weitergeritten und habe irgendwann etwas Druck auf der Lunge gehabt beim Einatmen.

Jetzt, 6 Tage später kann ich mich kaum bewegen, ich werde nachts wach wenn ich mich umdrehe. Ein starkes Ziehen in der Achselhöhle bis in die Bust, Schmerzen die bis in die Finger des rechten Arms ausstrahlen und Bewegungseinschränkungen sind angesagt. Jedenfalls war ich noch nicht beim Arzt, denn ich bin auch normal arbeiten gegangen. Wenn ich meine Rippen antaste, kann ich nichts fühlen, außer unterm Schulterblatt knackt auch nichts beim Bewegen, tut nur höllisch weh. Habe Voltaren Tabletten, Ibuprofen(800mg) und Tigerbalsam benutzt. Jetzt liege ich mit Wärmflasche auf dem Sofa und habe auch hier beim Tippen punktuelle Schmerzen in Zeigefinger und Mittelfinger.

Vielleicht kann ja mal einer Vermutungen äußern damit ich mich darauf gefasst machen kann :( Sollte es morgen nicht etwas besser sein, werde ich in die Notaufnahme wandern.

Freue mich auf Antworten! Danke :)

...zur Frage

Knieschmerzen. Was kann das sein?

Hallo,

Ich, weiblich, bin 17 Jahre und leide seit zwei Jahren an Kniebeschwerden. Vor zwei Jahren fing es an, dass die Knieschmerzen nach dem Sport auftraten (Ich habe damals noch Fußball gespielt). Von mal zu mal kam es dazu, dass ich schmerzen beim Treppensteigen bekam. Auch das Bergauf laufen fiel mir schwer. Manchmal bin ich morgens mit Knieschmerzen aufgewacht, die im laufe des Tages wieder verschwanden. Beim Sitzen z.B. im Bus bekomme ich ein unwohles und drückendes Gefühl im Knie. Fahrten sind meist nur dann möglich, wenn ich zwischendurch meine Beine strecken kann. Rad fahren und Hocken ist sehr schmerzvoll. Mit diesen Symptomen bin ich also zu meinem Hausarzt gegangen. Dieser erteilte mir Fußballverbot und Ibo Einnahme. Da dies nichts half, suchte ich ein Orthopäden auf. Der Orthopäde veranlasste eine Röntgenaufnahme. Auf dieser Aufnahme war laut Arzt nichts zu sehen. Der Orthopäde verschrieb mich also zu einen Rheumatologen in ein Krankenhaus. Dort führten wir sämtliche Blutuntersuchungen durch, untersuchten das Knie mit einem Ultraschall und setzten ein MRT an. Er teste mich auch auf Borreliose, da ich dies als Kind hatte. Aber all das ergab kein Ergebnis. Also schickte mich der Rheumatologe wieder nach Hause mit der Begründung, dass es der "Wachstum " sei. Diese Meinung nahm ich für ein Jahr auf mich und unterließ den Sport. In diesen Jahren bin ich jedoch kein stück gewachsen und die Knieschmerzen sind immer noch da. Mittlerweile habe ich keine schmerzen mehr beim Aufwachen oder Treppensteigen. Alle restlichen Symptome sind jedoch geblieben. Da ich schon immer ein sehr aktiver Mensch war habe ich mich dann nun in einem Fitnessstudio angemeldet um wenigstens ein bisschen Sport zu treiben. Dort erstellte mir ein Trainier einen Plan um meine Knie zu trainieren. Ich baue Muskeln im Bein auf um die Knie zu entlasten. Vorgestern bin ich dann in der Nacht aufgewacht, weil ich so starke Knie schmerzen hatte. Diese Knieschmerzen befanden sich im linken Knie ca. unter der Kniescheibe. Ich hatte aber das Gefühl, dass es tief im Knie schmerzt und nicht oberhalb. Die Einnahme von Ibo 800 linderte den schmerz zum glück schnell. Ein andermal habe ich nach der Übung "Beinstrecker" rote Flecken auf den Knien bekommen. Diese waren im Gegensatz zu dem Rest des Knies erhitzt.

Ich hoffe sehr, dass ihr mir weiterhelfen könnt oder einen Hinweis auf eine mögliche Ursache gebt.

Danke im Voraus! LG

...zur Frage

Kann mir jemand bzgl. Brustkrebs bei Männern einige Fragen beantworten?

Männlich 45, einseitige Brustvergrößerung, 4-5 cm großer Knoten unter der Brustwarze.

Knoten lässt sich hin und her bewegen.

wenn ich die Brustwarze eincreme dann wird die Brustwarze größer und kegelförmig und etwas später wieder kleiner.

auffällig ist auch, dass ich nach manchen Esse aufgeblähten Bauch bekomme. auch diese eine Brust schwillt an.

vor 10 J. hatte ich Anabolika genommen gehabt. nach 2-3 J. bildete sich die Kugel. blieb 7-8 Jahre klein und seit 7-8 Monaten ist sie plötzlich größer geworden. hatte aber in den letzten 2 J. auch sehr viel Stress gehabt.

die vergrößerte Brust wird auch öfter rot, wenn ich rasiere usw.

ist es Gyno oder Krebs?

in 2 Wochen habe ich Termin beim Urologen.

...zur Frage

Knoten unter der Haut nach Venenzugang und Schmerzen in den Fingern

Hallo. Ich hatte am 18.07. eine mehrstündige OP mit Vollnarkose und dabei wurde mir ein Zugang im linken Arm gelegt (nicht direkt in der Armbeuge, sondern ein kleines Stück darunter). Als ich wieder aufgewacht bin, konnte ich meinen kleinen, sowie den Ringfinger nicht mehr bewegen oder spüren. Das Gefühl kam nach einem Tag ca wieder, jedoch hatte ich noch Schmerzen beim Bewegen des Armes. Kurze Zeit später habe ich einen Knoten unter der Haut an der Stelle entdeckt, an der der Zugang lag, der bis heute noch da ist und bei Druck auch noch schmerzt. Außerdem habe ich manchmal noch immer ein leichtes Taubheitsgefühl und Schmerzen in den beiden Fingern. Kann das beides vielleicht irgendwie miteinander zusammenhängen, weil evtl durch die Nadel irgendein Nerv beschädigt wurde oder ähnliches? Ich bitte um eure Meinungen dazu.

...zur Frage

Kleiner Knoten und geschwollene Lymphdrüsen

Hallo! Ich habe seit etwa einem Monat einen kleinen Knoten unter dem Hinterkopf am Nacken (rechte Seite) und einen etwas größeren drei Finger breit höher. Meine Lymphdrüsen am Hals (rechts und links) sind angeschwollen. Nachdem ich 2 Wochen Ibuprofen genommen hatte, bin ich am Donnerstag zum Arzt gegangen. Der hat mir Antibiotika gegeben und gesagt, es könnte eine Infektion sein. An den beschriebenen Stellen hat sich bisher nichts verändert.

Im Juni/Juli hatte ich Kontrakturen am Nacken und Schulterverspannungen und bin zur Physiotherapeutin gegangen, die mich behandelt hat. Dieses Mal dachte ich, dass diese Knötchen auch eine Kontraktur wären und war vor dem Arztbesuch bei der Physio. Sie hat sich an diese Knötchen nicht ran getraut.

Was könnte das sein? Ich hoffe, es ist kein Tumor. Das untere Knötchen fühlt sich sehr fest an, nicht flexibel und lässt sich nicht bewegen. Anders als die Lymphdrüsen, die sehr flexibel, weich und beweglich sind. Das Knötchen hat ungefähr die Größe einer Erbse.

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?