Knoten hinter dem rechten Ohr, was kann das sein?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo marina91,

anhand deiner Beschreibung handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen geschwollenen Nackenlymphknoten.

Die Ursachen hierfür sind mannigfaltig und können angefangen von einem Infekt in der Nähe, kariösen Zähnen bis zu (fast) allem nur Denkbarem reichen, sodaß ich sie hier nicht aufzählen kann; selbst die häufigsten sind schon etwa 30 verschiedene.

Ich empfehle dir,gerade wegen dieser vielen infrage kommenden Möglichkeiten, unbedingt deinen Arzt aufzusuchen, um die Sache abzuklären.

Unter anderem sollte auch deine Lunge unbedingt mit bildgebenden Methoden (Röntgen usw.) untersucht werden.

Liebe Grüße, Alois

Hallo Alois,

Rein aus Interesse - warum sollte ich mir die Lunge untersuchen lassen, was kann das für einen Zusammenhang zum Knoten haben?

Liebe Grüße und danke für Deine Antwort!

0
@marina91

Nun ja, die Lunge ist auch in unmittelbarer Nähe; aber da ich nun dein Alter kenne (Blick auf dein Profil) glaube ich kaum,dass sich dort "etwas Ernstes" abspielen könnte; aber wenn du einatmest, befinden sich deine Lungenspitzen etwa auf Schulterhöhe = nahe zum Nacken----daher dieser Hinweis. Du kannst mich bei Unklarheit immer fragen,ich antworte gerne----bin täglich, aber nicht immer hier, aber ich schaue regelmäßig auf meine Antworten,auch wenn sie älter sind.

0
@Alois

Ich möchte jetzt nicht hysterisch wirken, aber ich habe in letzter Zeit gesundheitlich viel durchgemacht, da will ich momentan einfach nirgendswo ein Risiko eingehen und lieber alles gründlich abklären. Hatte noch nicht die Gelegenheit zum Arzt zu gehen wegen dem Knoten.

Hab aber ein wenig recherchiert und bin jetzt etwas verunsichert, da ich einige Symptome habe, die auch zu Lymphdrüsenkrebs passen. Davon abgesehen, dass ich seit Monaten sowieso immer müde und schlapp bin, habe ich auch seit einigen Wochen immer wieder unerklärlichen Hustenreiz und nachts kann ich oftmals kaum schlafen da ich total schwitze. Diese Symptome habe ich schon längst bemerkt, hab mir allerdings nichts dabei gedacht. Nachdem ich aber aufgrund des harten, nicht verschiebbaren und schmerzlosen Knoten direkt hinter dem Ohr nun nachgelesen habe und bei Lymphdrüsenkrebs gelesen habe, dass genau die Anzeichen die ich seit einiger Zeit habe, auch Symptome für Lymphdrüsenkrebs sind/sein können, bin ich verängstigt. Immerhin hab ich auch den Knoten schon seit gut zwei Jahren.. besteht denn auch realistischer Grund dazu Angst zu haben, ich meine, wäre es rein theoretisch auch möglich, dass es Krebs ist?

Liebe Grüße!

0
@marina91

Anmerkung: Kommunikation erfolgte ab hier via PN

0

Was möchtest Du wissen?