Knoblauch ein natürliches Antibiotikum?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Volksmund wird Knoblauch oft als „Penicillin des Südens“ bezeichnet. Die Bewohner des Mittelmeerraums essen täglich Knoblauch und fördern damit gleichzeitig ihre Gesundheit, denn eine ordentliche Portion Knoblauch pro Tag schützt unter anderem effektiv vor Herzinfarkt und weiteren Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Der bedeutendste Wirkstoff der Knolle ist das Allicin, ein ätherisches Öl.

Dank des Allicins stärkt Knoblauch, kombiniert mit den Vitaminen A, B, C und E, mit Enzymen, Mineralstoffen und Spurenelementen die Immunabwehr und aktiviert den Stoffwechsel. Besonders Herz und Kreislauf profitieren vom Verzehr des Zwiebelgewächses. Bei der Bekämpfung von Alterserscheinungen werden dem Knoblauch bis heute Wunderwirkungen zugesprochen. So wirkt er einerseits bei Bluthochdruck, hohen Blutfettwerten und zur Vorbeugung von altersbedingten Gefäßveränderungen wie Arterienverkalkung und andererseits wird ihm eine blutverdünnende sowie cholesterinsenkende Wirkung zugesprochen. Aufgrund seiner blutzuckersenkenden Eigenschaft wird er besonders von Menschen, die an Altersdiabetes leiden, geschätzt. Die ebenfalls im Knoblauch enthaltenen Scordinine haben zudem eine antibakterielle Wirkung und schützen deshalb vor Krankheiten wie Magen-Darm-Erkrankungen und Erkältungen: Knoblauch desinfiziert den Darm und kann so auch Verdauungsprobleme beseitigen. Vermischt mit Zitronensaft und einem Schuss Olivenöl oder mit Honig gilt die Knolle außerdem als altbewährtes Hausmittel gegen Erkältungen und Husten. Der Verzehr von Knoblauch wirkt sich zudem auch schleimlösend aus. Auch bei Sonnenbrand, Insektenstichen, Pickeln, Warzen, Hautpilzen oder Herpes soll Knoblauch Abhilfe schaffen können. Mundspülungen mit verdünntem Knoblauchessig versprechen außerdem Linderung bei Entzündungen und Zahnschmerzen.

Quelle: http://www.medicom.de/gesundheitsnews/knoblauch-natuerliches-antibiotikum

Aber dann kann ich mich nur prophylaktisch gegen Bakterien schützen. Eine Behandlung mit Knoblauch ist nicht möglich,oder?! Also kann Knoblauch mit seinem Wirkstoff Allicin nicht das selbe wie AB?! Weisst du mehr über das Allicin? Wie genau aktiviert es mein Immunsystem? Wird es durch Erhitzen zerstört?

0

Pille und Antibiotika - Einnahme am selben Tag starten?

Hallo zusammen,

ich habe heute das Antibiotikum Cefurox Basics verschrieben bekommen und auch mit der Einnahme begonnen-für die nächsten 6 Tage..

Heute würde auch die Einnahme meiner Pille starten. Der Schutz könnte ja aber beeinträchtigt sein. Macht es daher Sinn die Pille einzunehmen oder sollte ich das um eine Woche verschieben?

DANKE!

...zur Frage

Medikament zur Darmsanierung schon während Antibiotikumbehandlung sinnvoll?

Leider bleibt es mir nicht erspart meine Infektion nun doch mit einem Antibiotikum zu behandeln. Wie wichtig der Aufbau der Darmflora ist, um Folgeinfektionen zu vermeiden ist mir klar! Nun aber meine Frage: Macht es während der Antibiotikumbehandlung schon Sinn, weil doch die guten Bakterien dann in der Mehrzahl sind, oder ist es erst sinnvoll nach dem Absetzen der Antibiotika, weil diese sowieso alles erledigen was im Körper noch so lebt...!?

Danke für eure Hilfe, Renate

...zur Frage

Nasennebenhöhlenentzündung woran merke ich ob das Antibiotika wirkt?

Hallo Leute,

mein Hausarzt hat mir am Dienstag Antibiotika aufgeschrieben wegen einer Nasennebehöhlenentzündung, zwar habe ich kein Fieber mehr (37,5) und die Verstopfung in der Nase ist weg. Trotzdem habe ich nach wie vor noch so einen komischen Druck über den linken Auge, Schwindel und ich kann auch den Kopf noch nicht wirklich nach vorne beugen da ich da gleich wieder starke Kopfschmerzen bekomme. Übelkeit habe ich auch weiterhin aber diese kommt von dem Antibiotikum.

Nun meine Frage da ich ab nächste Woche eig wieder Arbeiten muss da meine Krankschreibung ausläuft hat das Antibiotikum angeschlagen oder eher nicht.

Kennt sich mit dem Thema Nasennebenhöhlenentzündung und Antibiotikum jemand aus.

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Pantoprazol bei Antibiotikum - hilft das gegen Erbrechen wegen Medikamenten?

Hallo,

ich muss aufgrund eine Borrelioseerkrankung 4 Wochen hochdosierte Antibiotika nehmen. Ich neige leider dazu mich von allen möglichen Medikamenten zu übergeben. Ich hab totale Angst davor :S

Heute hab ich jeweils 2 Vomex vor der Einnahme des Antibiotikums genommen. Kann ich das 4 Wochen lang machen? Ich hab eigentlich Pantoprazol verschrieben bekommen. Aber jetzt hab ich gelesen, dass man sich davon auch erbrechen kann und dass es außerdem nicht auf das Brechzentrum wirkt, sondern nur die Säureproduktion hemmt.

Ist es dann überhaupt sicher, dass das genauso gut wirkt wie die Vomex?

Man sollte dazu sagen, dass ich Emetophobie hab und ziemliche Angst schiebe grade. Hab wie gesagt noch keine Pantoprazol genommen :S Eigentlich soll ich gleich vor dem Schlafen eine nehmen, die soll dann 24h anhalten...klingt für mich voll unsicher :S Was soll ich tun?

...zur Frage

Warum bitte soll ausgerechnet Hühnersuppe gegen Bakterien wirken?

Wir hatten gestern eine Diskussion im Freundeskreis. Eine Bekannte hat behauptet, dass Hühnersuppe ein altes Hausmittel bei Erkältungen wäre, weil sie antibakteriell und entzündungshemmend wirkt.

So recht kann ich mir das nicht vorstellen - warum sollte in Wasser gekochtes Hühnerfleisch denn solch eine Wirkung haben? (Außer vielleicht durch die Antibiotika in der Massentierhaltung - aber angeblich ist das ja ein uraltes Hausmittel :-)).

Kennt ihr dieses Hausmittel? Und wirkt das tatsächlich?

...zur Frage

Pillenschutz nach Langzeitantibiothika?

Ich musste in den letzten drei Monaten leider antibiotika einnehmen, wodurch der Schutz durch die Pille Liberell nicht mehr gegeben war. Ich habe letzte woche gleichzeitig mit dem Antibiotika und mit der Pille aufgehört und die Pause eingehalten. Heute fange ich wieder die pille an. Ab wann wirkt diese nun? Soll ich noch 7 tage zusätzlich verhüten? Im beipackzettel der Pille steht dazu nichts, im beipackzettel des Antibiotika steht bei gleichzeitiger einnahme kann schutz nicht gegeben sein.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?