Knieschmerzen und kein Arzt weis warum?!

1 Antwort

Ich kann Dir nur sehr empfehlen: Lass Dich bei einem Osteopathen untersuchen, der schaut Dich ganzheitlich an und nimmt sich Zeit für Dich. Er bezieht Deine ganzen Körper und Deine Krankheitsvorgeschichte sowie Deinen momentanen Lebenswandel mit ein. Es lohnt den Versuch in jedem Falle, ich kenne mittlerweile sehr viele im Freundes- und Bekanntenkreis, die damit nach großer Ratlosigkeit bei den Ärzten oder eine Odyssee von Untersuchungen (gerade orthopädische) hier eine Antwort und Hilfe gefunden haben.

Danke für die Antwort. Das habe ich auch schon hinter mir. Ich war beim Osteopathen und hab viele Stunden Physiotherapie hinter mir. Aber alles hat leider nichts gebracht.

0
@Lila22

Bei was für einem Osteopathen warst Du denn? Meine Freundin mit Sportunfall war bei einem, der vorher schon Physik war, und dann die COE Ausbildung in München gemacht hat. Eine sehr tiefgehende, weniger manuelle Therapieform, also sie arbeiten mehr mit den vernetzten Gewebszügen im ganzen Körper. Such gezielt so einen. Google das mal und les Dich etwas ein, es gibt auch hier echt Unterschiede! Ansonsten hab ich auch keinen Tip mehr...

0

Knieschmerzen. Was kann das sein?

Hallo,

Ich, weiblich, bin 17 Jahre und leide seit zwei Jahren an Kniebeschwerden. Vor zwei Jahren fing es an, dass die Knieschmerzen nach dem Sport auftraten (Ich habe damals noch Fußball gespielt). Von mal zu mal kam es dazu, dass ich schmerzen beim Treppensteigen bekam. Auch das Bergauf laufen fiel mir schwer. Manchmal bin ich morgens mit Knieschmerzen aufgewacht, die im laufe des Tages wieder verschwanden. Beim Sitzen z.B. im Bus bekomme ich ein unwohles und drückendes Gefühl im Knie. Fahrten sind meist nur dann möglich, wenn ich zwischendurch meine Beine strecken kann. Rad fahren und Hocken ist sehr schmerzvoll. Mit diesen Symptomen bin ich also zu meinem Hausarzt gegangen. Dieser erteilte mir Fußballverbot und Ibo Einnahme. Da dies nichts half, suchte ich ein Orthopäden auf. Der Orthopäde veranlasste eine Röntgenaufnahme. Auf dieser Aufnahme war laut Arzt nichts zu sehen. Der Orthopäde verschrieb mich also zu einen Rheumatologen in ein Krankenhaus. Dort führten wir sämtliche Blutuntersuchungen durch, untersuchten das Knie mit einem Ultraschall und setzten ein MRT an. Er teste mich auch auf Borreliose, da ich dies als Kind hatte. Aber all das ergab kein Ergebnis. Also schickte mich der Rheumatologe wieder nach Hause mit der Begründung, dass es der "Wachstum " sei. Diese Meinung nahm ich für ein Jahr auf mich und unterließ den Sport. In diesen Jahren bin ich jedoch kein stück gewachsen und die Knieschmerzen sind immer noch da. Mittlerweile habe ich keine schmerzen mehr beim Aufwachen oder Treppensteigen. Alle restlichen Symptome sind jedoch geblieben. Da ich schon immer ein sehr aktiver Mensch war habe ich mich dann nun in einem Fitnessstudio angemeldet um wenigstens ein bisschen Sport zu treiben. Dort erstellte mir ein Trainier einen Plan um meine Knie zu trainieren. Ich baue Muskeln im Bein auf um die Knie zu entlasten. Vorgestern bin ich dann in der Nacht aufgewacht, weil ich so starke Knie schmerzen hatte. Diese Knieschmerzen befanden sich im linken Knie ca. unter der Kniescheibe. Ich hatte aber das Gefühl, dass es tief im Knie schmerzt und nicht oberhalb. Die Einnahme von Ibo 800 linderte den schmerz zum glück schnell. Ein andermal habe ich nach der Übung "Beinstrecker" rote Flecken auf den Knien bekommen. Diese waren im Gegensatz zu dem Rest des Knies erhitzt.

Ich hoffe sehr, dass ihr mir weiterhelfen könnt oder einen Hinweis auf eine mögliche Ursache gebt.

Danke im Voraus! LG

...zur Frage

Knieschmerzen in der Kniekehle und seitlich?

Hallo Also ich hab jetzt seit ca 1-2 Monaten Schmerzen in der Kniekehle und seitlich aber nur wenn ich direkt auf das Knie falle. Da ich Handball spiele kommt es hiemlich oft vor das ich auf das Knie falle aber eben seit 1-2 Monaten habe ich jedes mal wenn ich drauf falle extreme schmerzen hinten und seitlich und kann dann für ein paar Minuten mein Knie nicht belasten bis der Schmerz einwenig nachlässt... Weiß jemand woran das liegt? Liebe Grüße

...zur Frage

Knochen Probleme mit 15? Wachstum?

Hallo ihr lieben! Über mich: Ich bin 15, und ein Mädchen :)... Momentan bin ich seit ich 13 bin schon 1,74cm groß. Mein Problem: Ich plage mich schon seit Jahren mit extremen Knochen Schmerzen rum, doch alles was mein Arzt, Vater und sonst noch wer sagt ist: "Das geht vorrüber, ist nur der Wachstum." Aber das kann doch irgendwie nicht sein? Ich habe Knochenschmerzen schon seit ich 8 oder 9 bin! Die schlimmsten schmerzen sind die Knieschmerzen!!! Die kommen einfach so! Puff und schon hab ich ein hämmern im Knie, ein stechen und Ziegen, ich kann es nicht beschreiben! Dafür muss ich nicht mal anstrengen! Noch fiese Schmerzen sind die Rücken schmerzen, im unteren Bereichs des Rückens... Manchmal tun mir die Knie so weh, das ich mich hinhocken muss und weine, weil es unerträglich ist!!!!! Wovon kommt das? In meinem Knie hört man ein extremes quietschen, ein reibungsgeräusch oder so... Also sagen wirs so: Mein Knie gibt komische Geräuschr von sich! Meistens ist es das linke Knie, aber manchmal sind es die beiden. Es nervt total! Ich gehe ein paar Meter und schon habe ich Knie schmerzen! Mein Vater sagt immer ich soll mehr sport machen, aber wie, wenn ich sofort wieder Knieschmerzen habe? Voltaren hilft ein kleines bisschen, aber die Schmerzen dauern länger an als die Wirkung des Medikaments -.- Aber: Ich hatte schon immer Probleme mit meinem Körper, Schultern, Beine, Knie... Herausgestellt hat sich dass ich schwere Depressionen habe. Sehr schwere sogar. Ok, Kopf, Brustkorb und Bauchschmerzen kommen von den Depressionen, aber die Knochen doch nicht?! Oder doch?! Was kann das sein? Bitte hilfe! Danke im Vorraus! MFG

...zur Frage

Knieschmerzen; blau & taub !

Hallo.

Bin Samstag Nacht mit dem Knie gegen einen Hocker gelaufen, merkte aber nichts. Von Tag zu Tag wurde es dann schlimmer. Zuert nur leicht rot, dann richtig geschwollen und nun ganz blau, aber nicht mehr wirklich geschwollen. Ich kann den Fuß fast nicht mehr belasten, da es beim Gehen sehr schmerzt. Beim Gehen fühlt sich das Knie richtig dick und taub an und ich habe oft das Gefühl, dass das Knie gleich nachgibt. Beim Liegen selbst verspüre ich fast keinen Schmerz, außer dass es ab und zu ein bisschen pocht. Wenn ich das Knie eine Zeit lang angezogen habe, kann ich es dann nicht mehr ausstrecken, das selbe umgekehrt.

Ich kühle mein Knie jeden Tag und gebe immer eine schmerzlindernde Creme hinauf. Einen Erfolg merke ich nur, da das Knie nicht mehr geschwollen ist.

Wisst ihr was das sein könnte oder was ich gegen die Schmerzen machen könnte ??

Danke schonmal im vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?