Knieschmerzen beim joggen - was hab ich?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Farid,

Ich hatte vor einiger Zeit fast genau das gleiche Problem. Einziger unterschied ist das es bei mir ums Tennis spielen ging. Hatte auch irgendwann plötzlich Beschwerden im Knie bekommen. Diagnose vom Arzt ist ähnlich wie bei dir, also zu viel Spielraum usw. Der Tipp mit dem Quak kann ich dir auch nur bestens empfehlen. Der Quark wirkt Entzündungshemmend und schmerzlindernd. Mein Orthopäde hat mich damals zu ner knieschule geschickt wo ich hilfreiche Übungen sowie viel über mein Knie gelernt habe. Mit Hilfe der Übungen und regelmäßiges auftrainieren der Knie bzw beinmuskelatur im Fitnessstudio ( anfangs auch mit Bandage) kann ich heute wieder problemlos Tennis spielen. Ab und an ist das knie zu spüren, das wird wohl auch nicht ganz ausbleiben. Liebe Grüße Kerstin

Du hast Kniebeschwerden und die können sehr vielfältige Ursachen haben. Joggen ist für die Knie nicht ideal. Besser wäre da Walking und noch besser Radfahren. Sehr gut für die Knie insgsamt ist Gymnastik, der Fersensitz, die Beine öffnen und sich zwischen die Beine setzen. Dadurch werden die Bänder sanft gedehnt und elastisch gehalten. Ich habe mit diesen Übungen meine Knie gut in den Griff bekommen. Wichtig ist aber immer, nie übertreiben und nach Warnschüssen Pausen einzulegen. Es geht immer nur soweit es geht.

Hallo Farid,

das Joggen geht schon auf die Gelenke, bei jedem Schritt wirkt ein vielfaches deines Körpergewichtes aug die Knie, Füsse, Knöchel und Wirbelsäule, erst recht wenn du auf harten Untergrund läufst, vielleicht solltest du in der nächsten Zeit, deinen Gelenken zu Liebe statt zu Joggen, besser Walken.

bei Google findest du viele Seiten zum Thema: joggen schmerzen

Gruß Mahut

Hallo,

danke für eure Antworten.

Also "Walken" ist wirklich nicht mein Ding, das ist einfach nur "gehen". Ich möchte mich beim Sport auspowern…

Ja Radfahren ist wohl die einzige Alternative die für mich in Frage kommt, wobei das an Joggen nicht rankommt. Das ist das Problem. Eigentlich wird nur beim Joggen der ganze Körper beansprucht.

Ich mache jetzt erstmal Pause vom Joggen und versuche es in ein paar Wochen nochmal.

1
@Farid

Hallo Feid, auch beim Walken kannst du dich auspowern, es gibt oder gab sogar eine Olympische Disziplin Gehen, das könntest du vielleicht auch machen

Gebe mal gei google Walkng Sport und Gehen Sport da findest du viele Infos, sogar kleine Filmchen

Radfahren ist natürlich für die Knie auch sehr gut, damit habe ich meine Knie Arthrose zum Stillstand gebracht.

3

Hallo Farid, ich hatte auch mal das gleiche Problem. Mein Orthopäde sagte mir auch, dass das Knie im Prinzip in Ordnung ist, allerdings durch einen leichten Schaden am Knorpel beim Laufen immer wieder durch die Reibung eine Entzündung entsteht. Ich behandelte dann das Knie für etwa 3 Wochen mit Quark und pausierte diese Zeit mit dem Laufen. Wenn ich es nun nicht übertreibe, kann ich wieder zweimal die Woche etwa 10 km joggen. Hin und wieder spüre ich leichte Schmerzen dann "verwöhn" ich mein Knie nach dem Joggen einfach immer wieder mit Quark. Ich verwende dafür schon seit längerer Zeit die fertigen Quarkpacks aus der Apo bzw. bezieh ich sie jetzt immer über Amazon. Das mach ich aber nur aus Bequemlichkeitsgründen - du kannst genau so gut frischen Speisequark verwenden. Gute Besserung.

Hallo!

Wie "dinska" und "Mahut" schon erwähnten, ist das Joggen auf lange Sicht nicht ideal für die Knie. Ich selbst habe vor einiger Zeit das Walken für mich entdeckt und bin dabei geblieben.

Walken(schnelles Gehen) ist eine Sportart für jung und alt und gut für`s Immunsystem!

Was möchtest Du wissen?