Knieschmerzen - Was kann das sein?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde dir raten nochmal zum Arzt zu gehen und zwar wenn möglich, nicht zur Unfallstelle, sondern direkt zu einem Chirurgen oder Unfallarzt. Wenn du Glück hast, kannst du dir ein MRT verschreiben lassen. Dann hast du Gewissheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin vor drei Wochen vom Pferd gefallen und auch total unglücklich mit dem Knie (nach außen gedreht) auf dem Boden aufgeprallt. Ich hatte auch wahnsinnige Schmerzen und zwar genau wie du unter der Kniescheibe. Laufen ging einigermaßen, aber auch beim Anwinkeln hat es sehr weh. Bei dem MRT kam dann raus, dass auf dem Knochen ein Hämaton war, was eben von dem Aufprall kam. Das hat ca. 2 Wochen gedauert, bis es nicht mehr wehgetan hat. Ich sollte eben auch viel Voltaren draufschmieren, kühlen und Geduld haben, da man bei einem Bluterguss ja nichts machen kann. Wenn du große Schmerzen hast, würde ich schon nochmal zum Orthopäden gehen, aber wenn du merkst, dass es täglich besser wird, dann musst du wohl einfach Geduld haben bis das Hämatom ausgeheilt ist (wie gesagt, hat bei mir ca 2 Wochen gedauert...). Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ursache könnte ein Hämatom auf der Rückseite der Kniescheibe sein. Bei der Beugung des Knies bewegt sich die Kniescheibe fußwärts und die Patellasehne sorgt für einen stärkeren Anpressdruck auf die Kniescheibe. Wenn nun hier ein Bluterguß vorliegt, wird dieser bei jeder Beugung zusätzlich komprimiert und führt zu Schmerzen. Evtl. haben auch die (Kreuz-)Bänder etwas abbekommen, die genaue Diagnose kann aber nur ein Arzt nach entsprechender CT/MRT-Diagnostik stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann eine Vielzahl an Gründen geben und wenn es in den nächsten Tagen nicht besser wird, solltest du noch einmal zum Arzt gehen. Der kann dir dann genau sagen was es ist und du bist auf der sicheren Seite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für die Antworten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gesfsupport3
26.05.2011, 15:56

Liebe/r de89Chrissi ,

wenn Du Dich für hilfreiche Antworten extra bedanken möchtest, so achte bitte darauf, dass Du das in Zukunft über das Kommentarfeld zu der betreffenden Antwort tust. So kann der Bezug auch später nicht mehr verloren gehen, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße

Klaus vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Was möchtest Du wissen?