Knieschmerz unterhalb rechtem Knie innen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Versuche mal den Fersensitz. Knie dich hin und setze dich langsam auf deine Fersen. Halte die Stellung einige Minuten, wenn du mindestens 5 Minuten sitzen kannst, dann öffne deine Beine und setze dich ganz vorsichtig zwischen die Beine. Anfangs kannst du auch ein Kissen unterlegen. Diese Übungen haben mir immer geholfen, wenn meine Knie mir Beschwerden gemacht haben. Du kannst auch im Kniestand mal die Zehen anstellen und dich dann vorsichtig auf die Fersen setzen, dann die Zehen lang wieder in den Fersensitz zurück und die Knie hochheben. Füße und Knie hängen nämlich oft miteinander zusammen. und man kann die Bänder und Sehnen mit solchen Übungen stärken. Ich habe wesentlich weniger Probleme mit meinen Knien, seit ich diese Übungen regelmäßig, täglich mache. Sie dauern nur wenige Minuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute, dass du eine Patella-Sehnenscheidenentzündung hast und das solltest du als erstes ärztlich abklären lassen.

Besteht das Problem in einer akuten Entzündung, muss die Behandlung mit Ruhigstellung beginnen. Der erste und wichtigste Schritt besteht nämlich in der Vermeidung der schmerzauslösenden Tätigkeiten. Man muss lernen, den eigenen Körper bestmöglich zu leiten und begreifen, wann eine Aktivität Schmerzen erzeugt und diese dann unverzüglich aussetzen.

http://www.symptomeundbehandlung.com/schmerzen-im-knie/therapie-bei-entzundung-der-patellasehne/

Die Anwendung von Eis- bzw. Kältepacks auf die betroffene Stelle ist sehr wichtig bei der Behandlung der Tendinitis. Das Eis hilft bei der Eindämmung der Entzündung und führt zur Abschwellung. Klingen Entzündung und Schwellung ab, kann die Sehne wieder in ihren Normalzustand zurückkehren und ihre reguläre Funktion ausüben.

Alles Gute,rulamann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

das, was du da schilderst, nennt sich in der Fachsprache femoropatellares Schmerzsyndrom. Die meisten der Betroffenen sind aktiv, sportlich, jung und weiblich. Die Ursachen für das femoropatellares Schmerzsyndrom können sein:

  • übermäßige Belastung
  • Fehlhaltung, z. B. häufiges Sitzen im Schneidersitz
  • Knorpelschaden unterhalb der Kniescheibe (Chondropathia patellae)
  • Muskelschwäche an der Oberschenkelmuskulatur
  • Muskelverkürzungen der Oberschenkel- Hüft- und Wadenmuskulatur

Du solltest solltest das Bein hochlagern und ggf. kühlen. Alternativ können auch Quarkwickel helfen. Leichte rezeptfreie Schmerzmittel, wie z. B. Ibuprofen 400mg, kannst du auch probieren. Diese jedoch nicht länger als drei Tage, ohne ärztlichen Rat.

Wenn sich die Beschwerden in den nächsten Tagen nicht bessern, ist ein Besuch beim Hausarzt empfehlenswert.

Liebe Grüße und gute Besserung

Medicus92

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
k1985 24.10.2014, 20:32

Hab auch schön gehört, dass es evtl. das Jumper-Knee sein könnte - Patellaspitzensyndrom...!????

0
k1985 30.10.2014, 07:56
@Medicus92

Hab nen Termin beim Orthopäden ausgemacht (Mitte Nov.). Nur bin ich nun am Überlegen, ob ich den Termin doch wieder absagen sollte... Meine Knieschmerzen sind nämlich wieder komplett weg. Hatte es ja schön öfters, aber so stark war es noch nie. Aber ohne Knieschmerze zum Doc und dabklären!? Hm ich weiß nicht. Was meint ihr?

0
Medicus92 30.10.2014, 07:59
@k1985

Schaden kann es jedenfalls nicht! Um den Zustand des Kniegelenkes zu beurteilen, sollte evt. eine MRT erfolgen.

0

Was möchtest Du wissen?