Knieprobleme trotz Bandage bei zu kleiner Kniescheibe?

1 Antwort

Hallo,

die ganze Geschichte kommt mir recht bekannt vor.

Vermutlich hat sich der Orthopäde die Beinachse, das Gangbild und die Füße nicht genau angeschaut, denn dieses ist in den meisten derartigen Fällen Kern des Übel.

Aufgrund der Erfahrungswerte, die ich in fast 40 Jahren sammeln konnte, fallen mir spontan zwei Möglichkeiten ein:

  1. Ein Innengang (innen rotierendes Abrollverhalten)
  2. Knickfüße - meistens verbunden mit Senkfüßen
  3. beides kombiniert

Falls meine Vermutung zutreffend ist, muss zunächst die Ursache abgestellt werden. Wenige Zeit später verschwinden dann auch die Knieprobleme ganz von selbst wieder.

Ohne Bilder zu sehen, kann man selbstverständlich keine genauere Angabe machen,- aber als Ansatz und Tipp ist es eventuell hilfreich.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Schmerzen beim durchstrecken des rechten Knies/Bein

Hallo alle zusammen :)

Ich habe seit Monaten schmerzen im rechten Knie, war aber nie beim arzt. vor 3 wochen wurde es dann schlimmer als ich beim Fußballspiel ein Torschuss gemacht habe.Beim durchstrecken des rechten Bein bekomm ich höllische Schmerzen unterm Knie bzw. unter der Miniskussehne. War beim chirogen, er meinte es wäre nur eine Reizung und sollte innerhalb 1 woche weg sein. Ist jetzt 3 Wochen her und ich kann immernoch nicht ohne Schmerzen schießen. Da ich aus Beruflichen Gründen keine Zeit habe um nochmal zum arzt zu gehn wollte ich mal von euch eine Diagnose hören. Villt wisst ihr ja was das sein kann. :)

...zur Frage

knie nicht abbiegbar (ganz zum po)?

knacken im knie (beim beugen)? hallo ich bin neu hier und hoffe ich bin hier richtig ich möchte mich schon im voraus entschuldigen wenn so ein thema im forum vorhanden ist zu meinem problem: meine knie knacken schon seit 1 halben jahr das heißt wenn ich meine knie ganz bis zum po abbiegen möchte/muss (wegen sport) knacken meine knie sehr heftig. bis vor 9 wochen da konnte ich meine knie nicht mehr abbiegen (hatte so ein gefühl, dass sich mein knie innerlich verschiebt) da machte ich mir beim Orthopäde einen temin aus doch dieser sagte mir, dass ich nur flüssigkeit im gelenk habe. er hatte mir auch noch gesagt, dass dies bis zu zwölf wochen andauern wird, bis der schmerz sich löse. doch ich habe bedenken, dass diese schmerzen wieder weggehen, da ich schon seit 4 wochen diesen schmerz spüre und keine verbesserungen in Sicht sind was soll ich nur tun bitte um antworten meine eltern glauben, dass die schmerzen nicht mehr vorhanden sind und fahren mich nicht mehr zum arzt. der einzige arzt ist der schularzt den ich besuchen kann : aber wie soll es weitergehen kann ja nicht selbst zum arzt fahren und muss nächste woche zu meinem sport training ich hatte auch vor vier wochen noch einen sport unfall (deshalb die schmerzen) viele grüße

...zur Frage

Kniescheibenverrenkung ,Patellaluxation ...und jetzt?

hallo ich hatte Anfang Juni mir die Kniescheibe verrenkt.Grund bei mir war, dass meine Bänder zu schwach sind und die Kniescheibe von vornherein an einer falschen Stelle liegt. War bei Orthopäden, musste Krankengymnastik machen und war alle 2 wochen bei der Kontrolle . Jetzt war ich wieder beim Orthopäden und der meinte, dass ich nicht mehr zum Nachschauen kommen brauche. Da bin ich mir aber nun auch nicht sicher da... 1. ich habe bei langem Laufen/Sitzen oder beim Sport immernoch Schmerzen im Knie und es fühlt sich an , als ob ein gewisser Druck neben der kniescheibe ist(dort hatte ich nach der Verrenkung eine Wassereinlagerung) 2. das andrer Knie ja gebnauso aufgebaut ist wie das kaputte...also kann doch dort das ganze auch passieren. Also wollte ich mal von anderen Leuten die Meinung einholen, ob ich das nicht doch abundzu zur Kontrollr gehen sollte?

LG larissa

...zur Frage

Hüfte knackt/schmerzt. Was könnte es sein?

Ich bin 19 arbeite in einem Pflegeberuf. Die Schmerzen und das knacken habe ich schon vorher gehabt. Mein Hausarzt schrieb rückenschmerzen uff die Überweisung zum orthopäden. Dieser wollte auch nur diese behandeln. Erst nach sagen weiterer Probleme das es hauptsächlich um die Hüfte geht da diese knackt beim laufen und schmerzt kam ja sie kriegen einlagen da sie ein Spreiz und krummfuß haben. Mein linkes knie knickt aber beim laufen auch in das rechte Bein ein das sieht dann so meist aus >|. Durfte mixh entscheiden ob 30min strom oder eine spritze in den Rücken nach blockadenentfernung. Ich entschied mich für strom gegen schmerzen. Mein orthopäde meinte wenn ich wieder schmerzen habe solle ich mich melden. Naja habe mich gemeldet da das mit meiner hüfte immer noch war. Seine Antwort sie kriegen 6 Einheiten manuelle therapie da bin ich schon bei der 2 also noch 4. Also gleich abgefertigt vom orthopäden. Nun meine Frage an euch was kann das knacken sein ? Sogar andere hören dieses

...zur Frage

Wo kann ich gut Kniebandagen kaufen?

Hallo, vielen dank für eure vielen Antworten. Ich jogge regelmäßig und habe immer wieder mal Schmerzen im Knie. Der Tip mit den Bandagen ist gut und macht Sinn. jetzt frage ich mich nur, wo kann ich gut eine Bandage kaufen???? Gibt es so etwas in der Apotheke oder kann jemenad einen guten Online -Shop empfehlen???

...zur Frage

Stechende Schmerzen beim Auftreten in der rechten Knie Innenseite

Hallo. Hatte im März 2012 eine Knie-OP rechtes Knie ( 2 Knorpelschaden IV. Grades). Seit Mai mache ich Physiotherapie D1. Vor ca. 3 Wochen habe ich bei der Physio wohl ein bischen übertrieben,weil ich ausnahmsweise mal kaum Schmerzen verspürte (ich dachte es geht wieder aufwärts). Als ich auf dem Wackelbrett meine Übungen machen sollte, habe ich ein kleinen kurzen Stich gemerkt und habe auch sofort Pause gemacht,dann war ich an der Beinpresse und habe beim abdrücken diese stechenden Schmerzen erneut gespürt. Nun habe ich seit dem stechende Schmerzen in der rechten Knie Innenseite beim Auftreten. Ab und zu knick ich auch voll ein, als ob mir jemand ein rießiges Messer in die Innenseite reinwamst. Dann spüre ich, wie es beim laufen so komisch knackt (als wie wenn was überlappt im Knie). Kann das der Innenmeniskus sein,der mir da jetzt probleme macht? Und das komische Knacken im Knie, kann das evtl wieder ein Knorpelschaden sein? Wie gesagt, Knorpelschaden - OP hatte ich erst im März. Ich habe am Donnerstag ein Termin beim Orthopäden, aber eigentlich nur zur Nachkontrolle.Trau mich langsam nichts mehr zu sagen beim Orthopäden,weil ich schon so oft da war und Schmerzen angeben musste,wo ich dann auch nie um eine OP drum rum kam. Nun hab ich auch Angst, das er mich nicht mehr ernst nimmt.Habt ihr villeicht irgendwelche Ideen und Tipps was das nun schon wieder sein kann. Bin doch erst 29 Jahre.

Lg Doreen und danke für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?