Kniegeräusche nach Operation?

1 Antwort

Frag doch mal bei deinen Arzt nach, der wird eine Antwort auf deine Frage haben.

Magenschmerzen, Bauchkrämpfe, Verdauungsprobleme, Kreislaufprobleme ,Übelkeit, Bakterien

Hallo,

Magenschmerzen:

ich habe seit Monaten Magenschmerzen. Ich war schon bei 3 verschiedenen Hausärzten, die meinten ich hätte ein Magendarm Virus. Was für mich aber sehr unwahrscheinlich klingt, da ich schon seit etwa 2 Jahren Magenprobleme habe. Ich war vor einem Jahr beim Magenarzt (Gastroenterlogen).Mir wurde dort eine Magenspieglung gemacht und mir wurde gesagt das ich Helicobacter (Bakterium) im Magen hab. Dann wurde ich behandelt mit Antibiotika. Vor 2 Wochen war ich dann wieder beim Magenarzt und hab ein Atemtest auf Helicobacter gemacht. Das Ergebnis war dann, das ich dieses Bakterium noch habe aber in einem noch normalwert. Ich kriege alle 2-3 Tage Magenschmerzen. Mir wird dauernt schlecht. Meine Magensäure kommt mir manchma einfach so hoch. Aber es brennt dann nicht. Zurzeit ist mir aber extrem schlecht morgens.

Kreislaufprobleme:

Ich kann kaum 2 Stunden auf den Beinen stehen ohne das mir extrem schwindelig wird. Wenn ich im Auto sitze oder im Bus wird mir extrem schlecht. Ich weis gar nicht mehr wie ich zur Arbeit fahren soll. Bei schon nur 8h schlaf gehts mir schlecht.

Verdauungsprobleme, Bauchkrämpfe:

Parallel zu meinen Magenschmerzen habe ich seit 1 Monat Bauchkrämpfe im Unterbauchbereich. Sobald ich was esse oder nach dem essen spüre ich schon direkt ein Druckgefühl kanns selber nicht gut beschreiben. Mein Magen macht laute Geräusche. (Ich merk schon wortwörtlich welchen ganzen Weg mein essen geht vom Magen in dem Dick- Dünndarm). Ich hatte ein Stuhlgangtest vor 2 Wochen, da war alles okay hat mir mein Hausarzt mitgeteilt. Ich weis echt nicht mehr weiter. Bin seit 2 Wochen krankgeschrieben. Ich weis auch nicht wie ich mir selber helfen kann....

linke Niere hat eine Infektion gehabt vor 1 Woche:

Ich hatte schmerzen beim Urinieren und meine linke seite am Rücken hat weh getan. Mir wurde gesagt das meine linke Niere eine Infektion hat. Ich hab dann 2 Wochen Antibiotika genommen. Jetzt gehts mir besser hab auch fast keine beschwerden mehr.

Ernährung und Sport:

Ich bin nicht sehr sportlich. Mache kaum Sport. Ich bin 1.68cm und wiege 58 kg. Also ein ganz Normalerwert passt zu meinem Körper. Ich ernähre mich nicht viel von Obst und Gemüse weil ich es nicht gerne esse. Und Fleisch auch seltener(2 Woche). Trinke tue ich zurzeit viel (2-3l).

Ich weis echt nicht mehr weiter bin 18 Jahre alt. Bin vor 3 Wochen aus dem Urlaub gekommen. Es war noch nie so das ich alles auf einmal hatte. Klar weis ich selber das ich öfters krank bin als andere Menschen fast jeden Monat einmal (habe ein schwaches Immunsystem) aber so extrem war es noch nie. Die Ärzte helfen mir errlich gesagt auch nicht weiter ( war bei 5 Ärzten schon). Die verschreiben mir nur ein Antibotikum paar Tropfen gegen Übelkeit. Wie kann ich mir den selber helfen...Und wie stärke ich mein Immunsystem??! Was meint ihr dazu?

Danke im vorraus. Ich weis ist etwas lang geworden :D.

...zur Frage

Knie-Starke Schmerzen und instabil ?

Hallo ☺️ Kurz zu meiner "Vorgeschichte": Habe mir 2012 das vordere Kreuzband gerissen und es wurde daraufhin zweimal neu gemacht, da es das erste Mal nicht gehalten hat . Seit Dezember 2014 darf ich nun wieder Sport machen , außer kontaktsportarten wie Fußball.

So, vor drei Wochen war ich im Urlaub und bin an Strand mit meinem "kaputten" Bein im Sand weggerutscht. Ich dachte mir erstmal nichts dabei, es tat zwar etwas weh, aber das is ja normal wenn man ausrutscht. Den Tag danach bemerkte ich., dass mein Knie leicht blau war und bei Belastung weh tat. Ungefähr zwei Wochen später hatte ich nur noch leichte Schmerzen . Dann wollte ich einmal aufstehen (vor ca. 1 1/2 Wochen ) und mein Knie knickte weg und es knirschte im Knie . Seitdem habe ich starke Schmerzen und bin auch sehr beunruhigt . Um das abzuklären war ich an Donnerstag beim Orthopäden (der meine Geschichte kennt) und er untersuchte mich. Er konnte nicht besonderes feststellen nur dass ich Schmerzen am Innenband hatte und meinte, wenn es in 4 Wochen nicht weg ist sollte man mal ein MRT machen (wobei das wohl nicht soviel bringt, da ich von der letzten OP noch Metall im Knie habe ). Ich soll jetzt kühlen und das Bein schönen und hochlegen . Dummerweise habe ich den Arzt nur von dem Umknicken vor 1 1/2 Wochen erzählt und nicht auch noch davon , dass ich vor drei Wochen schonmal ausgerutscht bin. Seit Donnerstag werden die Schmerzen immer schlimmer, das Knie ist leicht geschwollen, oben etwas blau und leicht warm (wenn ich mir das nicht einbilde). Das Knie ist ziemlich wacklig und fühlt sich sehr komisch an . Habe Angst , dass doch etwas ist, da ich halt durch den Kreuzbandriss etwas empfindlicher bei meinen Knien bin 😃 jetzt wäre meine Frage : Soll ich wirklich noch die Wochen abwarten und dann das MRT machen lassen , wenn es immer noch weh tut ? Mit dem Arzt war nämlich eigentlich abgeklärt dass ich erst in 4 Wochen wiederkomme , wenn die Schmerzen nicht besser werden . Oder sollte ich nächste Woche noch zum Arzt gehen (evtl. Ein anderer?). Bin ziemlich unsicher grad und die Schmerzen sind echt nervig. Wäre dankbar für Antworten !

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?