Knieentzündung nach Kreuzband OP

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Ehrenbeck,

das ist durchaus im normalen Rahmen. Gegen die Schwellung und das Brennen empfehle ich dir, das Knie weiterhin viel zu kühlen und regelmäßig hochzulagern. Wenn die Narbe sich geschlossen hat, kannst du dir etwas Gutes tun, wenn du die Naht mit einer Wundheilsalbe immer wieder salbst und sanft massierst, so dass die Haut geschmeidig bleibt und die Narbe nicht spannt. Aber bitte sehr vorsichtig, nicht an den Wundrändern zerren und keine Salbe in offene Stellen streichen. Sollte sich die Narbe entzünden, solltest du allerdings umgehend zur Kontrolle gehen.

Normalerweise hast du auch bald einen Nachsorgetermin, bei welchem das Knie erneut kontrolliert wird. Hast du denn auch schon Tipps bekommen, wie du das Knie nach der OP bewegen sollst? Es ist sehr wichtig, dieses viel zu bewegen - aber nicht zu belasten. Dafür gibt es Physiotherapie/Krankengymnastik, die der Arzt dir verschreiben kann - bitte nicht auf eigene Faust machen.

Bei mir waren die Beschwerden nach 14 Tagen weg, allerdings tat ich mir keinen Gefallen damit, das Knie zu schonen. Dadurch habe ich Zeit verloren für den Muskelaufbau und die Kraft, das Knie wieder einzusetzen.

Gute Besserung weiterhin!


Das finde ich sehr gut:

http://www.knie-marathon.de/kreuzbandriss-reha-tipps-erste-woche-nach-der-kreuzbandriss-op/

:

Reduktion der Schwellung im Knie

Das “dicke” Knie muss abschwellen. Der Rückgang der Schwellung ist ein Zeichen dafür, dass sich die Entzündung im Knie abbaut. Mit abnehmendem Druck im Knie kommt die notwendige Beweglichkeit für den Anfang der Kreuzbandriss Reha zurück.

Im Prinzip ist es einfach: Alles unterlassen, was das Knie stresst. Die Zauberworte heißen: “Ruhe”, “Geduld” und “Bein hochlagern”. In den ersten Tagen immer, später oft, dann nur noch, wenn das Knie “dick” ist.

Ab und zu das Knie auf ein größeres Lagerungskissen legen. Das fördert den Blut- und Lymphabfluss, da das Knie auf Herz-Niveau liegt. Ansonsten staut sich leicht Gewebewasser im Kniegelenk oder der Leiste und verzögert die Wundheilung.

Die Leiste am Anfang nicht dauerhaft durch aufrechtes Sitzen auf einem Stuhl “abdrücken”. Lieber öfters die Körperpositionen wechseln. Es bieten sich das Sofa, das Bett; auch mal ein Stuhl oder Sessel an. Dabei immer das Bein hochlagern. Gezielte Bewegungs- und Ruhephasen einlegen.

Sobald das Knie sich stärker “erhitzt”, lieber einen “Gang” zurückschalten und die Kühl-Kompressen aus dem Eisschrank holen. Beim ersten Kreuzbandriss ist es nicht immer einfach, die Kniebelastung richtig einzuschätzen; die Rückmeldung aus dem Kniegelenk kommt oft zeitverzögert. Zudem “verwässern” die Medikamente gegen die Schmerzen eine realistische Einschätzung. Damit sind Rückschläge nach einer vorderen Kreuzbandriss OP vorprogrammiert und normal. Nicht entmutigen lassen!

In der ersten Reha-Phase ist neben der Physiotherapie auch eine Lymphdrainage Therapie empfehlenswert. Nicht alle Fachärzte verordnen diese Art der Nachbehandlung automatisch. Unbedingt nachfragen! Denn die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen dafür die Kosten; außer der Zuzahlung. Wer aufmerksam seinen Physiotherapeuten beobachtet, kann sein Knie auf der Couch ein wenig selber “lymphen”.

2

Danke, Reha werde ich 3  Wochen lang durchlaufen.. Mir ging es ja nur darum ob ich eine mögliche Entzündung oder Infektion im Knie habe, da ich gelesen habe dass dieses dann ausgespült werden muss und auf weitere operationen habe ich wirklich keine Lust :D Die Fäden sollen Ende dieser Woche gezogen werden. 

1
@Ehrenbek

Eine Entzündung im Knie würde sich sehr viel drastischer bemerkbar machen - ich denke nicht, dass du dir deswegen Sorgen machen musst. Die Schmerzen wären sehr heftig, da wärest du auf jeden Fall schnell wieder beim Arzt. Wenn du das Gefühl hast, die Schmerzen sitzen im Knie (das du dann auch nicht mehr bewegen könntest), solltest du zum Arzt. Wie du das beschreibst, liest es sich jedoch sehr gut. Ich wünsche dir eine gute Reha-Zeit!

2

Guten Morgen,

du wirst von der Operation sicher noch einen Erguss im Knie haben, es wird geschwollen sein, dass ist völlig normal.

Wenn du jetzt schon keine Schmerzmittel mehr brauchst, heilt alles sehr gut.

Bei einer Infektion im Knie hättest du sehr große Schmerzen.

Deine Ermüdungserscheinungen und das Kältegefühl kommen von der Operation  und der Narkose, dein Körper muss sich von dem Eingriff erst erholen.

Weiterhin gute Besserung und liebe Grüße

Dank dir für die schnelle Antwort:D

1

Was möchtest Du wissen?