Knie ausgekugelt - und nun?

2 Antworten

Du hast das Knie garantiert nicht ausge"kugelt", denn dafür braucht man ein Kugelgelenk, das Knie ist ein Scharniergelenk. Und noch viel sicherer hast Du es nicht wieder eingerenkt.

Was Dir wohl passiert sein wird ist, dass Dir die Kniescheibe aus der Führung gesprungen ist.

Sowas passiert meist, wenn die Spannung der Oberschenkelmuskulatur sehr unterschiedlich anspannt, manchmal aber sind die Kondylen nicht stark genug ausgeformt.

So gesehen sollte vor dem Ski-WE besser erst mal ein Orthopäde drüber schauen. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass soetwas beim Skifahren wieder passiert ist rel. hoch, da ein Knie beim Wedeln recht hoch belastet wird. Da will ich von den Muskeldysbalancen noch garnicht reden.

Vor dem WE bekommst Du eh keinen Termin beim Orthopäden und meine Bedenken werden Dich jetzt auch nicht bremsen können, - vermute ich mal.

Also besorg Dir auf jeden Fall eine stramm sitzende Kniebandage, am besten so eine mit PSS - Kennzeichnung. Dann hat die Patella einen festen Platz und wird nicht so rasch verrutschen.

Einen Termin beim Orthopäden solltest Du davon unabhängig doch bald machen. Viel Spass im Schnee und Ski heil

Ich würde das Knie mit einem Tape fixieren, damit nicht zu viel Druck auf das Gelenk ausgeübt wird. Das Tapen würde ich auch während des Skifahrens empfehlen.

Außerdem würde ich es mit einer Sportsalbe einreiben, da ein Auskugeln schon eine Art Trauma für das Knie darstellt.

Gute Besserung.

45

sorry, kompletter Unsinn!

0

Knieschmerzen seit Monaten nach Joggen

Hallo liebe User, Ich habe seit längerem ein Problem mit meinen Knien. Angefangen, hat das damals als ich seit längerem anfangen wollte zu joggen. Da ich sehr unsportlich bin und deshalb keine Belastung gewohnt war, wollte ich nicht direkt loslegen und habe mich abgewechselt, bin ein paar meter gejoggt - gewalkt - gejoggt - gewalkt usw. Das habe ich dann eine Woche 5 Tage lang getan, bis ich auf einmal starke Knieschmerzen bekam. Es fing sehr harmlos an, wurde aber immer schlimmer. Also bin ich zum Orthopäden gegangen, da mir das anwinkeln mit beiden Knien sehr weh tat und auch das Treppen steigen bald unmöglich war.

Der hatte mich dann geröngt aber sagte zu mir es läge nur am Wachstum und das würde wieder weggehen (Als ich es schon drei Monate hatte) Also hat er mir Einlagen für meine Spreizfüße verschrieben und mir Schmerztabletten gegeben.

Die Schmerztabletten haben nichts genützt. Nur die Einlagen haben ein wenig ihren Zweck getan. Sport habe ich ganz weggelassen und mich auch seitdem nicht mehr oft bewegt.

Einige Zeit hatte ich noch Schmerzen, doch dann wurde es besser. Ca 2 Wochen senkte der Schmerz rapide. Doch seit ein paar Tagen habe ich wieder Schmerzen wie nie zuvor.

Ich weiß zwar die Ursache der Schmerzen und zwar, dass ich zu schnell zu viel gejoggt habe und warscheinlich auch die falschen Schuhe anhatte (Nike Free Run)... aber was ich nun tun soll, dass es wieder aufhört weiß ich nicht. Kann jemand aus Erfahrung, oder auch so sagen was sich da machen lässt? Ich bin total verzweifelt und möchte bald (oder irgendwann im Leben) wieder Sport machen können, oder mich bewegen, wie ich es möchte.

Die Schmerzen grenzen meine Freiheit komplett ein und das macht mich sehr traurig.

Schonmal danke im Vorraus und alles Liebe

...zur Frage

Treppen Laufen im rechten Knie Schmerzen

Ich habe seit 3 wochen schmerzen im rechten knie. Afangs dachte ich es geht weg. Tatsächlich hören die schmerzen auf wenn ich am wochenende nach hause komme und mich erhole weil ich unter der woche im militär bin wo doch viel marschiert wird. Aber sobald ich am montag wieder anfange kommen die schmerzen wieder und ich kann kaum laufen und treppen steigen ist mit extremen schmerzen verbunden. Ich war schon 2mal beim arzt der sagte mir nur dass es nicht schlimm sein kann wenn es übers WE wieder besser. Hab schon etliche cremes ausprobiert, schmerztablette, kniebandagen um das knie zu fixieren und silikoneinlagen für in die schuhe... Nichts hilft. Was soll ich machen? Ist vielleicht mein Gelenk im Arsch weil der Arzt meinte der Muskel sei etwas überfordert. Wie kann ich denn die verdammten Schmerzen stoppen oder den Muskel an die Belastung gewöhnen? Am Morgen ist es besonders schlimm. Ich wache auf und kann meine Beine kaum bewegen so sehr schmerzt es. Sie sind völlig verkrampft. Ich muss immer langsam hin und her bewegen um sie wieder zu lockern. Hab langsam die Schnauze voll weil mir niemand helfen kann. Gibts evtl. Leute hier die wissen was ich dagegen machen kann? Danke schon mal :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?