Knie aufschneiden ?! Wie läuft das ab ?

2 Antworten

Beim meinem Vater wurde der Schleimbeutel im Knie entfernt. Das hat der Arzt aber ambulant in der Praxis gemacht. War keine so große Sache. Nur anschließend an den Eingriff hatte mein Vater richtig schlimme Schmerzen. Das Knie ist empfindlich. Wenn ein Eingriff am Knie durchgeführt ist man immer empfinlicher als an anderen Stellen. Stell dich einfach darauf ein, laß Dir eventuell Schmerzmittel verschreiben, sei vorbereitet.

Du meinst wahrscheinlich eine Kniegelenksspiegelung (Arthroskopie)!? Dazu wir ein ca.1-2com langer Schnitt an der Außenseite des Knies gemacht und ein Arthroskop eingeführt, daran ist eine Kamera angeschlossen und es können chirurgische Instrumente eingeführt werden.
Das ganze kann man als ambulanten Eingriff in einer Tagesklinik, Praxis oder ambulant im Krankenhaus durchführen lassen. Dann meist in Vollnarkose.Regionalanästhesie oder örtl. Betäubung ist auch möglich.
Stelle diese Fragen deinem beh. Arzt oder im Krankenhaus und du solltest umfassend beraten werden.

Arzt meint, es sei ein Läuferknie

Hallo zusammen, Ihr wisst bestimmt schon alle es gut um meine 15 j. Tochter. Wir waren vor ca. 2 Wochen beim Arzt aufgrund der Tatsache dass sie kleine, verschiebliche knötchen am Knie hat, die sich ab und zu vermehren. (manche verschwinden, andere vermehren sich) Diese Knötchen sind nicht druckempfindlich. Der Arzt dachte, eine Narbenverhärtung (die knoten lagen unter einer Narbe, die sie schon viele Jahre hat) Aber und jetzt kommt es: Er hat sich getäuscht, wahrscheinlich ist es eher ein Läuferknie! Na super dachte ich, gut es kann ja gut sein da sie sehr viel Sport treibt und Schmerzen direkt unter dem Knie hat. Allerdings treten die Schmerzen nur manchmal auf und wenn dann meistens bei Belastungen. Nach ein paar Schritten, vergehen due Schmerzen. Manchmal sind diese stechend oder ziehend und sind manchmal etwas weiter oben oder etwas weiter unten. Gut, passt alles gut zu einem Läuferknie. Allerdings: Wie sieht das mit den Knoten aus? Können das vielleicht Gelenkergüsse sein?Das Seltsame ist aber, das erst ein Knoten auftrat, da hatte sie dann keine Schmerzen. Als dann nach ca. einem Monat schon 2-3 da waren fing das an. Ist dass denn bei einem Läuferknie so üblich, dass zuerst solche Knubbel auftreten , d.h. vor dem Schmerz?

Tut mir echt Leid, dass ich euch mit meinen Fragen hier langsam nerve. Aber ich weis grade echt nichtmehr weiter zumal ich immer nocj sehr Angst habe, dass es Knochenkrebs ist, weil sie manchmal auch einen kurzenn Schmerz im anderen Knie, wo keine Knubbel sind spürt....aber dee Arzt meinte nur, ein Läuferknie kann auch beidseitig vorkommen....Toll aber warum, sind dann dort die Schmerzen viel weniger häufig und keine Knoten?? Ist es nicht ein knochenkrebs der schon metasiert hat? Bitte, sagt dass ich das auscjließen kann! Ich habe zurzeit so Angst und den Ärzten kann ich auch nicht mehr recht trauen! Hat jmd schon Erfahrungen mit soetwas? Ganz liebe Grüße!

...zur Frage

Wie läuft eine Magenspiegelung ab?

Mir graut es ein wenig davor,habe einen sehr ausgeprägten Würgereiz.Wird man dabei betäubt oder ist man wach?Wie lange dauert so was?

...zur Frage

Elmslie Operation am linken Knie

Halli Hallo!

Ich hab in letzter Zeit immer öfters Probleme mit dem linken Knie bekommen, musste dann ein MR machen und bekam jetzt vom Orthopäden einen Einweisungsschein fürs Krankenhaus mit folgender Diagnose: rezt patellaluxation retropatelläre arthrose Vorgeschlagene Therapie: Elmslie

Hat irgendjemand vielleicht eine Ahnung wie lange die Genesungszeit nach so einer OP ist? Ich war irgendwie voll geschockt, dass ich eine OP benötige sodass ich vergaß zu fragen. Ich weißt nur, dass sie irgendein Band versetzen wollen...

Wäre wirklich toll falls mir hierbei jemand vielleicht irgendwie helfen könnte...

Glg Tanja

...zur Frage

Darmspiegelung, wie lange dauert das?

Wie lange muss man denn rechnen, wenn man eine Darmspiegelung bekommen soll? Wird man betäubt, oder wie läuft das ab?

...zur Frage

Ich soll bei meinem Ortophäden 135,00 E für 3 GO-ON Spritzen bezahlen, ist das vertretbar ?

Nach etwa 6 Monaten anhaltenden Kniebeschwerden/Schmerzen, die immer stärker wurden, hatte ich heute einen Termin bei meinem Ortophäden. Das Knie wurde geröntg, eine Arthrose liegt nicht vor. Die Diagnose war, daß die Kniescheibe minimal verruscht sei. Hier wäre eine Behandlung mit dem Medikament GO-ON, also Spritzen, sehr sinnvoll, welches den Knorpelaufbau und Funktion der Gelenkflüssigkeit verbessert. Die Schmerzfreiheit würde bis über 1 Jahr anhalten. Allerdings bezahlt die Spritzen nicht die Krankenkasse. Ich soll nun für 3 Spritzen GO-ON 135,00 E bezahlen. Ist das vertretbar ? Nach dieser Behandlung soll ich dann allerdings noch 10 Akkupunktur Behandlungen erhalten ? Wenn doch die Spritzen so hilfreich sind, wozu dann noch Akkupunktur ? Ich habe das Medikament GO-ON allerdings nicht im IGEL Katalog für Ortophäden gefunden ? Im Grunde genommen habe ich jetzt 3 Fragen gestellt. Über Antworten würde ich mich sehr freuen und bedanke mich herzlichst.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?