Knick- Spreiz, Senk- bis Plattfuß! Dazu noch die Sehne angerissen!

2 Antworten

Hallo! Also ich habe ebenfalls Knick-senk-spreizfüße, plus Hallux Valgus mit beginnender Arthrose. Ich bin 24 jahre alt und hatte von Geburt an mit meinen Füßen zu kämpfen. Ich war bei geschätzten 20-25 versch. Orthopäden. Immer hieß es "Einlagen, tragen sie ihre Einlagen". So, da ich Anfangs dachte dass Ärzte wohl wissen was sie tun, hab ich mich an sie gehalten und immer brav, unter ständigen Schmerzen, Einlagen getragen, auch war ich in Physiotherapie. Letztes Jahr hatte ich durch meinen teils stehenenden Beruf chronische Gelenksergüsse und wurde dann auch recht schnell gekündigt. Es wurde also immer schlimmer. Naja ich sollte heuer im Juli operiert werden, ich war im Orthopädischen Spital in Wien, und von Einlagen keine Spur weit und breit. Ich werde an beiden Füßen gleichzeitig operiert, da die Genesung ca 6-8 Wochen andauern wird. Ich habe erst die genaue Op Besprechung aber es wird mittels Keil korrigiert. Ich wüsste jetzt nichts wegen Orthopädischen Schuhen, ich denke ich muss viel Therapie machen bis alles wieder einwandfrei funktioniert. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich Hartnäckigkeit bezahlt macht. Ich freu mich schon auf die Op weil ich ohne Sie mein Leben lang Schmerzen hätte, natürlich dann auch Knie, Hüfte und Wirbelsäule. Hol dir lieber mehrere Meinungen ein! Ich hoffe ich konnte irgendwie behilflich sein :) Mfg Patricia

naja, mit erst 22 jahren solche probleme... ich hab das seit meiner jugend und es reicht nicht, die einlagen nur auf der arbeit zu tragen und außerdem sollte man bei fußfehlstellungen immer auch aktiv an der fußmuskulatur arbeiten! ich würde jetzt erstmal ruhe bewahren, zum radiologen gehen und dann mal weiter sehen. selbst wenn operiert werden muss und du danach erstmal so einen schuh benötigst, muss das nicht zwangsläufig lebenslang bedeuten. auf jeden fall solltest du genau mit den ärzten besprechen, was du tun kannst, sollst und darfst! ich denke mal, dass du mit physiotherapie auch eine menge retten kannst, das heißt aber konsequentes durchhalten und selbstständiges weitertrainieren - und das ein leben lang!!! wenn die sehne natürlich durch ist, wächst die davon auch nicht wieder zusammen.

Problem mit Einlagen, Schmerzen und Muskelverspannungen = purer Stress und Trauer

Hallo ich hab ein großes Problem und hoffe hier eine Lösung oder einen guten Tipp zuerhalten, Es fing an als ich Schmerzen an meiner linken Körperhälfte hatte und starke Verspannung von Fuß bis Hals, Mir wurden Orthopädische Einlagen verschrieben. Habe Orthopädische Einlagen für beide Füße bekommen obwohl ich nur an meinem linken Fuß Schmerzen hatte. Diese Einlagen trug ich dann so c.a. 4-5 Wochen bis es garnicht mehr ging. Und zwar an der Seite wo ich ein Problem hatte und zwar an meinem linken Fuß wurde es besser. Meine Muskel fingen an richtig zu arbeiten und die Verspannung gingen weg. Leider an meinem Fuß wo ich nie Schmerzen Probleme hatte bekam ich welche und zwar ziemlich starke. Ich hab versucht die Einlagen weg zu lassen doch die Schmerzen blieben und mein rechter Fuß hat sich verformt und die Muskellatur wurde stark geschwächt und dies ging über den ganzen Körper. Dies hab ich meinem Orthopäden erzählt und er meinte das sollte eigenltich nicht so sein und hat mir ein neues Rezept für Einlagen aufgeschrieben. Ich hab mir dann wo anders Einlagen machen lassen doch die Einlagen hatten garnicht geklappt. Dies hab ich ein weiteres mal versucht doch wieder bekam ich Einlagen mit den ich nicht zurecht kam. Der Schuhtechniker meinte so einen Fall wie mich hatte er noch nie dass jemand so empfindlich auf Einlagen reagiert und meinte ich soll mal zum Neurologen gehen. Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll und bin verzweifelt da ich für meinen rechten Fuß irgendwie keine passende Einlage finde und ich damals keine Probleme hatte und jetzt welche habe. Links habe ich ja jetzt eine Einlage die meinem Fuß gut tut. Ich wollte fragen ob ihr irgendwelche vorschläge habt oder Ideen. Ich bin 17 Jahre alt 193 cm groß und mache eigentlich sehr viel Sport( zur Zeit ja nicht viel wegen meinem Problem da ich beim Sport schmerzen bekomme).

Kennt zufällig wer einen guten Orthopäden in Hannover der sich auf mit Einlagen auskennt und mir helfen kann?

...zur Frage

Orthopädische Einlagen, Muskelverspannung, Fußfehlstellung

Hallo ich hab ein großes Problem und hoffe hier eine Lösung oder einen guten Tipp zuerhalten, Es fing an als ich Schmerzen an meiner linken Körperhälfte hatte und starke Verspannung von Fuß bis Hals, Mir wurden Orthopädische Einlagen verschrieben. Habe Orthopädische Einlagen für beide Füße bekommen obwohl ich nur an meinem linken Fuß Schmerzen hatte. Diese Einlagen trug ich dann so c.a. 4-5 Wochen bis es garnicht mehr ging. Und zwar an der Seite wo ich ein Problem hatte und zwar an meinem linken Fuß wurde es besser. Meine Muskel fingen an richtig zu arbeiten und die Verspannung gingen weg. Leider an meinem Fuß wo ich nie Schmerzen Probleme hatte bekam ich welche und zwar ziemlich starke. Ich hab versucht die Einlagen weg zu lassen doch die Schmerzen blieben und mein rechter Fuß hat sich verformt und die Muskellatur wurde stark geschwächt und dies ging über den ganzen Körper. Dies hab ich meinem Orthopäden erzählt und er meinte das sollte eigenltich nicht so sein und hat mir ein neues Rezept für Einlagen aufgeschrieben. Ich hab mir dann wo anders Einlagen machen lassen doch die Einlagen hatten garnicht geklappt. Dies hab ich ein weiteres mal versucht doch wieder bekam ich Einlagen mit den ich nicht zurecht kam. Der Schuhtechniker meinte so einen Fall wie mich hatte er noch nie dass jemand so empfindlich auf Einlagen reagiert und meinte ich soll mal zum Neurologen gehen.

Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll und bin verzweifelt da ich für meinen rechten Fuß irgendwie keine passende Einlage finde und ich damals keine Probleme hatte und jetzt welche habe. Links habe ich ja jetzt eine Einlage die meinem Fuß gut tut.

Ich wollte fragen ob ihr irgendwelche vorschläge habt oder Ideen. Ich bin 17 Jahre alt 193 cm groß und mache eigentlich sehr viel Sport( zur Zeit ja nicht viel wegen meinem Problem da ich beim Sport schmerzen bekomme)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?