Kloß im Hals und erschwertes Atmen?

2 Antworten

Hallo,

warst du mittlerweile beim Arzt? Ein Kloß im Hals bzw Schluckbeschwerden können an sich viele Ursachen haben. Deine Vermutung, dass es vielleicht psychisch bedingt ist, kann daher durchaus eine mögliche Erklärung sein.

Wie sieht es denn bei dir aus, hast du in letzter Zeit viel Stress oder irgendetwas, was dich stark beschäftigt? Weil du schreibst ja auch, dass du die Schluckbeschwerden nicht hast, wenn du abgelenkt bist. Es könnte zum Beispiel auch eine Entzündung der Speiseröhre sein. Wie gesagt es können bei einem Kloß im Hals viele Ursachen in Frage kommen. https://www.gelorevoice.de/halsschmerzen/schluckbeschwerden da findest du noch ein paar weitere mögliche Ursachen.

Wenn du mittlerweile beim Arzt warst, würde mich interessieren, was er feststellen konnte.

1

Hallo!

Nein ich war nicht beim Arzt denn es ist so gut wie weg. Manchmal habe ich es noch aber wenn dann Abends. Wenn es dunkel wird bekomme ich auch immer irgendwie ein beklemmendes Gefühl. Vielleicht liegt es auch daran.. Ja ich habe momentan Stress, arbeitsbedingt. Ich weiß momentan nicht so genau wie es mit mir weitergeht und das zieht mich schon ziemlich runter

0
2
@Sandy1607

Und wie haben sich deine Beschwerden mittlerweile entwickelt? Hast du immer noch arbeitsbedingten Stress?

0

Ich habe das gelesen als Mangelsymptom von Vitamin-B-Komplex. Du könntest mal den Komplex von ratiopharm versuchen, den bekommst Du in der Apotheke oder über medizinfuchspunktde. Mit etwas Magnesium wirkt er besser.

Wenn Du nervlich belastet bist, verbrauchst Du mehr an Vit B und Mg, das ist ganz natürlcih, daß das dann fehlt.

Hast Du in der letzten Woche etwas besonderes gemacht, viel Süßes gegessen, oder Mehlspeisen, Kaffee oder Tee oder Alkohol getrunken? Das könnte einen B-Mangel auslösen.

1

Echt? Okay ich werds mal versuchen. Naja in den letzten Tagen habe ich mich eigentlich gesünder ernährt. Habe viel Salat und Obst gegessen. Ich habe bei den Symptomen evtl. an meine Schilddrüse gedacht

1
40
@Sandy1607

Mit der Schilddrüse kene ich mich nciht aus, aber ich bin bei meinen Recherchen zu Vitamin D3 häufig darauf gestoßen, daß den Patienten zunächst ein Schilddrüsen"schaden" diagnostiziert wurde - und dann normalisierte sich alles mit der hochdosierten Gabe von Vitamin D.

0

Immer noch Fremdkörpergefühl im Hals - was kann ich noch machen?

Hallo an alle...Ich bin wirklich am Ende ...

Ich habe seit Wochen dieses komische gefühl im Hals .... Manchmal fühlt es sich so an als hätte ich einen Krümel unter der Zunge ...Dann wieder als hätte ich Haare im Hals und dann wieder einen Kloß im Kehlkopf.... Es geht manchmal schon soweit dass ich regelrecht würgereiz bekomme.... Können das auch trockene schleimhäute sein? Ich war beim Hausarzt....2 mal beim Hno....

Bei Zahnarzt und beim Orthopäden....Niemand sieht oder findet was ....Ultraschall von der Schilddrüse vom Kehlkopf und Hals wurden gemacht...Der hno hat meinen hals mit einem Gerät dass er mir durch die Nase in den rachen schob alles angeguckt....Alles ist inordnung....Ich weiss nicht mehr weiter ... Ich traue mich nicht mehr zu essen weil ich Angst habe dass was stecken bleibleibt....

Habt ihr noch Tipps für mich ? Magenspiegelung wird nächste Woche gemacht .....Ach ja der Zahnarzt meinte mein weisheitszahn würde im weg stehen deshalb das Gefühl an der zunge.. Das leuchtet mir ein aber was ist mit meinem Hals??? Ich werde verrückt....

Danke im voraus

...zur Frage

Gelbe Stelle hinter der Mandel.Was tun?

Hallo,ich habe ein kleines Problem.Hinter den Mandeln im Hals sind doch die Seitenstränge.Über meiner einen Mandel habe ich eine gelbe eitrige Stelle.Direkt zwischen der Mandel und dem Seitenstrang.Mein restlicher Hals ist auch ziemlich rot,aber weh tun tut er vorwiegend nur auf der Seite,wo auch die eitrige Stelle ist.Schmerzbeschreibung : Der Schmerz fühlt sich kratzend an und außerdem habe ich das Gefühl,als ob die betroffene Mandel dick ist.Fühlt sich an wie ein Kloß im Hals.Außerdem fühlt es sich durch die eitrige Stelle so an,als ob etwas in meinem Hals steckt.Ich habe schon probiert zu gurgeln,habe probiert den Eiter mit einem Wattestäbchen zu entfernen - nichts hat funktioniert.Er sitzt fest und ich habe Angst,dass die eitrige Stelle meinen Hals weiter "verseucht",durch die vielen Bakterien.

Frage 1 : Was könnte das sein? 2 : Sollte man weiter probieren den Eiter zu entfernen,oder nichts tun ?

...zur Frage

Heiserkeit seit weit über 2 wochen - nichts hilft!

hallo ihr lieben! ich habe ein problem, aufgrund meiner imunschwäche die vor anderthalb jahren bei mir festgestellt wurde, bin ich, wenn ich erkältet bin nicht nur 1 woche krank, sondern meist über monate... dies wurde mit einer akupunktur behandelt und hat sich sehr gebessert seit dem.. mein problem ist jetzt das ich vor ca 2 oder 3 wochen leicht erkältet war, also wirklich nur ein bisschen schnupfen, husten, halsschmerzen und aufgerissene lippen.. das hatte sich in einer woche fast gelegt, bis auf die halsschmerzen.. die wurden auch besser, nur jetzt bin ich seit silvester richtig extrem heiser, morgens ganz extrem, da ich im imbiss arbeite kann & muss ich meine stimme wieder aufpeppeln!!

es ist kein kratzen im hals, es fühlt sich eher so an als wenn mein hals total verengt wäre, auch atmen fällt schwerer als sonst.. es hilft aber nicht, bitte helft mir, wer hat ratschläge??

...zur Frage

Ständig Nase zu und verschleimten Hals. Was tun?

Hallo zusammen,

langsam verzweifel ich. Ich bin seit nunmehr fast 3 Monaten "erkältet" ohne richtig krank zu werden. Mein Rachen ist ständig trocken und/oder verschleimt, meine Nase schwillt regelmäßig zu. Ich habe ständig den Drang mich zu räuspern (Gefühl belegter Schleimheit bzw. Kloß im Hals, irgendwas löst sich auch ohne es abhusten zu können). Von dem ständigen Husten ist mein Brustkorb schon ganz wund gehustet.

Der HNO Arzt verschrieb erst Antibiotika ("Alles ganz trocken und wund"), brachte aber nichts und verwies mich zurück an den Hausarzt. Von dem habe ich nun Schleimlöser + SymbiCort zur Inhalation und weiten der Bronchien bekommen. Nach einer Woche hat es sich allerdings nur geringfügig gebessert (Schleimlöser zwischenzeitlich abgesetzt). Ich trinke literweise Wasser und Tees, inhaliere regelmäßig mit Salzwasser, lutsche so blöde Tabletten aber es will einfach keine richtige Besserung eintreten. Das macht mich wahnsinnig :(.

Kennt das vielleicht jemand und hat ggf. Ideen was gemacht werden kann?

...zur Frage

Druck im Hals / Globusgefühl?

Liebe Community,

nachdem ich nun eine Zeit lang fast beschwerdefrei gelebt habe plagt mich seit 3 Wochen ein neues Symptom. Mein Hals fühlt sich eng an. Auch ein bisschen wie ein Kloß im Hals. Besonders bei Anstrengung verstärkt sich dieses Gefühl.

Durch meine Symptome, welche nur noch teilweise auftreten wie Schwindel, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit habe ich bereits folgende Untersuchungen hinter mir:

  • EKG o.B.
  • Bluttest (Ferritin erhöht 560ng/ml, Hämatokrit erhöht 51%)
  • CT Kopf/Gehirn (Verdacht auf Hirntumor)  o.B.
  • HWS Röntgen o.B. 
  • Physiotherapie/Massagen keine Besserung
  • aktuelle Langzeit Blutdruckmessung o.B., Medikation aufgrund von Hypertonie: Candesartan 32mg 1x tgl.
  • Schellong Test  o.B.
  • Duplex Carotis (Ultraschall der Halsaterien) o.B.
  • Herzultraschall o.B.
  • Belastungs EKG, Langzeit EKG o.B.

Was kann es denn noch sein?

Viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?