Klaustrophobie in der "Röhre" (MRT/ CT). Was kann man dagegen tun?

1 Antwort

Es gibt mehrer Möglichkeiten. 1) Du könntest dich in einem offenen MRT untersuchen lassen. 2) Versuch es mal mit einem Spiegel in den deu während der Untersuchung schaust (wird über deinem Kopf angebracht, vielen Menschen hilft, dadurch raus zu schauen). 3) Lass dir Diazepam geben vor der Untersuchung. Das macht ein wunderbares "scheiß egal" Gefühl. Damit schaffst du es auf jeden Fall.

Depressiv vor der Regel?

Ich bin übergewichtig und hab innerhalb des letzten Jahres 16 kg abgenommen. Das ist an sich sehr erfreulich, allerdings verfall ich regelmäßig in eine mittelschwere Krise: In den 2 Wochen bevor ich meine Tage bekomme, folglich ab dem Eisprung, hab ich Gelüste auf alles essbare was mir in die Quere kommt. Ich futter ständig und wahllos und komm nicht dagegen an. Bin dann total deprimiert, wenn die Waage 2-3kg mehr anzeigt. Ich fühl mich in der Zeit auch sehr aufgebläht und lagere glaub ziemlich viel Flüssigkeit ein. Ich finde den Zeitraum der "Fressanfälle" extrem lang (2 Wochen). Ich weiß, dass es voll bescheuert ist die Krise zu bekommen, weil sich nach der Regel ja alles wieder in den Normalzustand einpendelt. Ich komm aber nicht dagegen an. Dazu kommt, dass ich in den Tagen vor den Tagen in Selbstmitleid zerfließe, wegen jedem Mist heulen könnte und streitsüchtig bin - was nicht immer einfach für mein Umfeld ist. Ich glaub bei mir spielen die Hormone total verrückt. Was hilft?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?