Klacid bei Halsentzündung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Man sollte nie ein Antibiotikum auf eigene Faust nehmen, weil man gerade noch eins da hat. Antibiotika sollte man wirklich nur dann nehmen, wenn der Arzt die verordnet hat. Und auch nur dann, wenn Bakterien im Spiel sind. Bei einer Virus-Erkältung helfen die nämlich gar nichts.

Außerdem sollte man die Tabletten immer auch zuende nehmen, auch wenn die Beschwerden schon vorher weg sind (deshalb dürftest du eigentlich gar keine übrig haben...). Hört man zu früh auf, dann kann die Erkrankung wiederkommen und im schlimmsten Fall können sich Resistenzen auf das Antibiotikum bilden, so dass es dann beim nächsten mal bei dir nicht mehr helfen würde.

Gegen deine Halsentzündung würde ich dir Gurgeln mit Salbei empfehlen. Das wirkt desinfizierend und entzündungshemmend. Ggf. kannst du dir da auch morgen in der Apotheke Lutschtabletten oder ein Halsspray besorgen. Damit solltest du die Halsentzündung dann in den Griff kriegen.

Gute Besserung!

Ich kann mich da dem Rat von Lexi77 nur anschließen! Niemals verschreibungspflichtige Medikamente, die noch übrig sind, einfach auf eigene Faust nehmen, schon gar keine Antibiotika! Als Laie hat man einfach keinen Schimmer, wie diese Medikamente wirken und was es zu beachten gilt. Weißt du, welche Erreger bei dir im Hals sitzen? Weißt du, ob dieses Antibiotikum dagegen wirksam ist? Weißt du, ob die Dosis ausreicht oder zu viel ist? Weißt du, wie lange du es nehmen musst? Wenn du hier Fehler machst, bilden sich resistente Bakterienstämme, gegen die dann dieses Antibiotikum nicht mehr wirkt. Auch deine Halsentzündung wird dann nicht weggehen.

Abgeschlagenheit vom Antibiotikum?

Hallo zusammen!

Leider habe ich seit Samstag eine eitrige Mandelentzündung, deswegen hat mir mein Arzt gestern ein Antibiotikum (Amoxicillin) verschrieben. Die ersten Tage (Samstag und Sonntag) hatte ich es noch mit Hausmitteln bzw. Sachen, die ich zuhause hatte (Tonsipret, Locabiosol-Spray) versucht, aber es ist eher schlechter statt besser geworden. Da gestern dann die Mandeln auf beiden Seiten eitrig belegt waren, bin ich dann doch sicherheitshalber zum Arzt gegangen und dieser hat mir dann das AB verschrieben.

Ich soll das 3x/Tag nehmen. Gestern habe ich dann schon 2 Tabletten genommen, heute morgen die dritte.

Aber irgendwie fühle ich mich heute total schlapp und müde und komme kaum in die Gänge. Kann das von dem Antibiotikum kommen? Denn zumindest am Wochenende hatte ich außer Schluckbeschwerden keine Beeinträchtigungen durch die Mandelentzündung, habe mich nicht weiter krank oder schlapp gefühlt.

Ich musste ja leider schon öfter Antibiotika nehmen, aber so k.o. habe ich mich da irgendwie noch nie gefühlt.

Kann da ein Zusammenhang bestehen? Andere Nebenwirkungen merke ich nicht.

Danke und viele Grüße, Lexi

...zur Frage

Wann wieder in die Schule bei Mandelentzündung?

Unser Kinderarzt hat vorgestern bei meinem Sohn eine Mandelentzündung festgestellt und ihm ein Antibiotikum verschrieben. Er meinte, er könne nach drei Tagen, also am Freitag wieder in die Schule gehen. Mir kommt das doch etwas verfrüht vor. Sind Kinder denn tatsächlich bei einer behandelten Mandelentzündung bereits nach 3 Tagen wieder Kindergarten- oder Schulfähig?

...zur Frage

Warum schwellen meine Mandeln auch nach Antibiotikumbehandlung seit Monaten nicht ab?

Im Februar hatte ich eine bakterielle Mandelentzündung, die ich mit Antibiotikum behandelt habe. Alle Beschwerden waren weg, aber trotzdem sind seitdem meine Mandeln nicht wieder abgeschwollen und vor ungefähr zwei Wochen hatte ich wieder leichte Halsschmerzen und eitrigen Belag auf den Mandeln. Der Belag war allerdings nach drei Tagen wieder weg, aber ich bin dann trotzdem zum Arzt gegangen. Er meinte, dass da Entzündungsbläschen auf meinen Mandeln wären und hat mir Angocin und etwas zum gurgeln verschrieben. Er meinte, dass heute alles wieder in Ordnung sein sollte, aber die Mandeln sehen noch genau so aus, wie vorher. Ich habe gar keine Schmerzen oder Schluckbeschwerden, aber frage mich eben, ob es Sinn macht die Mandeln heraus nehmen zu lassen und, ob das eine chronische Mandelentzündung oder irgendetwas anderes ist.

...zur Frage

Kann sich ein Erwachsener bei einem Kind mit Scharlach anstecken?

Also auch, wenn der Erwachsene keine Mandeln mehr hat? Scharlach hat ja etwas mit Halsentzündung zu tun. Das KInd geht in den KIndergarten und hat Scharlach, ist das ansteckend für einen Erwachsenen?

...zur Frage

Mandelentzündung Antibiotika bekommen Besserung jetzt schmerzt Mittelohr, andere Baktieren?

Hatte / Habe eine Mandelentzündung die nach einem Tag jetzt auch nicht mehr schmerzt nach dem ich Antibiotikum bekommen habe, aber mein Ohr schmerzt extrem seit heute Abend und hatte erst vor 2 Monaten eine MIttelohrentzündung, meine Frage ist ob es andere Baktieren sidn die nicht auf das Antibiotikum ansprechen? Weil ich überlege morgen zum HNO zu rennen.....

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?