Kinderwunsch trotz starker Verwachsungen

4 Antworten

Hallo Dana,

wenn man so ein Problem hat, wäre eine Zweitmeinung immer sinnvoll. Es ist allerdings schwierig solche Verwachsungen zu lösen. Da sich wieder Narben bilden können und dazu ähnliche Verwachsungen! Was die Ursache angeht hast Du ja den Kaiserschnitt genannt!

http://www.mic-zentrum-frankfurt.de/www/operationen/adhaesiolyse.html Da gibt es eine Kontaktmöglichkeit. (Falls Du zufällig in Hessen wohnst, aber auch sonst...) In solch einer Klinik kann man Dir bestimmt eher Auskunft geben, da man täglich mit ähnlichen Problemen zu tun hat.

VG Stephan

Was mir nicht ganz klar ist, woher diese Verwachsungen denn gekommen sein sollen .. üblicherweise gehen dem doch innere Verletzungen oder andere Operationen voraus, aber davon schreibst du hier nichts (vom Kaiserschnitt einmal abgesehen).

Daher kommt mir ganz spontan die Vermutung in den Sinn, dass du vielleicht an Endometriose leiden könntest ( http://de.wikipedia.org/wiki/Endometriose ). Falls dem so ist, sieht es wohl tatsächlich schlecht aus mit einer weiteren Schwangerschaft. Mit zunehmendem Alter sinkt nämlich auch die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft, bis hin zur völligen Unfruchtbarkeit. Sprich doch deinen Frauenarzt einmal darauf an. Viel Glück für die Zukunft, trotzdem :)

Hallo Lyarah, die Verwachsungen sind anscheinend nach dem Kaiserschnitt entstanden, denn vorher hatte ich nie eine OP.

Endometriose liegt meines Wissens nicht vor.

Danke für deine Antwort.

1
@dana1802

Frage: ist die Narbe auch nach aussen gewuchert? 

0

Bin froh Deine Frage gesehen zu haben, meine Tochter hat ein ähnliches Problem. Die Verwachsungen sind bei möglicherweise nach einer Blinddarmentzündung gekommen. Herausschneiden ist ein Problem, da neue sich bilden können. Ich würde dazu Homöopathie nehmen und dies zu vermeiden, z.B Graphites oder Silicea sowie Acidum Fluor. Laß Dich beraten. Frage: könntest Du mich am Laufenden halten? Hat man diese im Ultraschall gar nicht gesehen? FA. 

Hallo, leider muss ich Dir als erstes mitteilen, dass Verwachsungen, die operativ entfernt werden, in der Regel neue Verwachsungen entstehen lassen. Und wenn bei Dir die Blase mit der Gebärmutter verwachsen ist, ist es meines Erachtens sehr gefährlich für Dich, an eine weitere Schwangerschaft zu denken. Stell Dir einfach mal vor, wie das wäre, wenn das Ungeborene immer weiter in Dir wächst und dann ständig auf die Blase drückt, die mit der Gebärmutter verwachsen ist; mir wäre das zu riskant. Hier ein Artikel einer Uniklinik zu diesem Thema

http://www.unifrauenklinik-kiel.de/bereiche/gynaekologie-mainmenu-167/endoskopie-mainmenu-226/verwachsungen?showall=1

Du kannst heilfroh sein, dass Du derzeit nicht unter ständigen starken Schmerzen leidest. Wie sich eine Schwangerschaft auswirken kann, kann ich nicht beurteilen. Aber wenn Dir so viele Ärzte dringend abgeraten haben, würde ich auf die hören. Wenn ihr in guten finanziellen Verhältnissen lebt und so gerne noch ein zweites Kind haben möchtet, würde ich an Eurer Stelle über eine Adoption nachdenken. Alles Gute. lg Gerda

Hier einige Anatomiebilder zu Deinem Unterleib, damit Du verstehst, warum die Ärzte gegen eine erneute Schwangerschaft sind

https://www.google.de/search?q=anatomie+geb%C3%A4rmutter+blase+frau&client=firefox-a&hs=Aqe&rls=org.mozilla:de:official&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=ki7jU9qrGuOhyAOfo4H4Bg&ved=0CDEQsAQ&biw=1722&bih=948

Wenn Du siehst, wo normalerweise die Blase ist und wo sich die Gebärmutter befindet, kannst Du Dir ausrechnen, dass durch eine Schwangerschaft die Blase wahrscheinlich hochgezogen wird. Das kann nicht gut gehen. lg Gerda

P-S. Ich habe auch nur einen Sohn und wir sind völlig zufrieden, dass wir gesund sind.

0
@gerdavh

Hallo Gerda, danke für deine hilfreiche Antwort. Genauso etwas habe ich gesucht... Die Bilder sind aufschlussreich. Jedoch sagte man mir immer, meine Gebärmutter wäre etwas nach hinten gekippt. Wenn ich mir die Bilder anschaue, kann sie ja eigentlich nur im unteren Bereich an der Blase festgewachsen sein.

Das spricht ja erstmal für mich, oder?

0

Was möchtest Du wissen?