Kinderwunsch - Geschlecht beeinflussbar?

6 Antworten

Meine Schwiegereltern hatten 3 Jungs, mein Schwager hat 3 Mädchen und wir haben 2 Jungs und ein Mädchen. Ich denke es hängt doch noch mit mehr zusammen als dem Zeitpunkt der Zeugung. Das war bei uns jedenfalls so der Fall. Ich bin der Meinung egal, ob es ein Junge oder Mädchen wird, das Wichtigste ist doch, dass das Kind geliebt wird, da ist doch das Geschlecht ganz egal.

Du hast Dir ja schon einiges "Wissen" angelesen und auch die erste Bestätigung von @winherby, dass es durchaus klappen könnte, gezielt einen Jungen zu zeugen. Sicherlich kennst Du dann auch die Behauptung, die beim GV eingenommene Stellung hätte einen Einfluss auf das Geschlecht des Kindes. Leider ist davon nichts bewiesen, und unbeirrt von sämtlichen Tipps und Tricks werden immer noch annähernd soviel Mädchen wie Jungen geboren (=> "Geschlechterverteilung"), obwohl man sich doch vorstellen könnte, dass ein "Stammhalter" überall begehrter ist als ein Mädchen. Die Chance liegt also auch weiterhin bei 50:50.

Eine höhere Trefferquote, nämlich 73%, verspricht die Reagenzglasbefruchtung. Noch höhere Trefferquoten soll die Präimplantationsdiagnostik bringen, aber das kostet... Geduld, Nerven und vor allem viel Geld.

Das soll Euch nicht hindern, gezielt auf einen Jungen hinzuarbeiten. Wenn's klappt, klappt's! Aber lasst Euch bei dem ganzen Geschiele auf den Fruchtbarkeitskalender nicht die Spontaneität und Freude am Sex verderben... ich wünsche Euch viel Erfolg.

Hier einiges über die o. g. Methoden:

http://www.wunschkinder.net/aktuell/verschiedenes/junge-oder-maedchen-methoden-zur-wahl-des-geschlechts-183/

Ich denke wenn es wirklich so wäre das beim Verkehr vor dem ES Mädchen gezeugt werden und am Tag des ES Jungen, dann würde es doch viel mehr Mädchen geben.

Eben weil diese ca.3 Tage vor dem ES gezeugt werden , aber Jungen eben nur am Tag direkt. Von dem her wäre die Chance auf ein Mädchen fast 3 mal so groß...

Wenn denn diese These stimmen würde...

3
@DirkLottner30

Probiert es doch einfach mal aus, dann weißt du ob es stimmt oder nicht oder vielleicht war doch alles nur Zufall? Nimm die Dinge und die Kinder wie sie sind und kommen und freue dich darüber!

3

Hallo Dirk,

also aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es stimmt. Wir haben den ES beachtet und tatsächlich haben wir zwei stramme Jungs gezeugt.

Natürlich ist unser Erfolg nicht repräservativ, aber die Tendenz stimmt. LG und viel Erfolg

repräservativ

Google fragt: meinen Sie repräsentativ? :o))

4
@evistie

@evelin: Sollte ein Gag sein, hoffe, dass es auch so rüberkam ;-))

0

Unsere ersten Kinder haben uns ein wenig überrascht, denn sie sind fast alle vor dem Eisprung gezeugt worden (ich wußte nicht, daß Samen bis zu 5 Tagen überleben können) - 4 stramme Jungs!

2

Was möchtest Du wissen?