Kinder mit Fieber baden?

1 Antwort

Fieber ist eine Abwehrreaktion des Körpers auf Krankheitserreger und manchmal ist es sinnvoll, Fieber nicht gleich zu senken, sondern das Kind fiebern zu lassen. Sind die Werte nicht über 39,5Grad, sollte man nicht fiebersenkende Mittel geben. Ein Wannenbad kann sinnvoll sein, wenn der Infekt nicht richtig bekämpft wird und die Körpertemperatur eher bei 37,5-38 Grad liegt. Man erhöht zwar das Fieber, das Abwehrsystem wird aber angekurbelt. Früher hat man Körperwaschungen und Rumpfwickel gemacht um Fieber zu erzeugen. Wenn man das Kind nach dem Bad gut einmummelt und von innen noch mit einem Tee wärmt und die Temperatur sich dadurch erhöht, steckt es den Infekt leichter weg und es ist zusätzlich auch noch ein gutes Training fürs Abwehrsystem. Ich finde, es kommt immer darauf an, wie sich das Kind fühlt. Fühlt es sich schlapp und elend, würde ich es nicht baden, ist es relativ fit trotz erhöhter Temperatur, könnte es ein Bad durchaus vertragen, aber es sollte höchstens 20 Minuten dauern. Duschen ist nicht so Kreislaufbelastend, wie baden. Aber nur mit Waschlappen waschen, finde ich blödsinnig, weil das Kind nackig und durchs Waschen feucht vorm Waschbecken stehend sich noch mehr unterkühlen würde. Dann lieber duschen oder baden.

Was möchtest Du wissen?