Kind 2 3/4 leidet an Verstopfung, wie kann ich helfen?

2 Antworten

Hallo, Traumprinzessin!

Was trinkt sie denn? Am besten wäre Wasser. Und Du mußt auf Ballaststoffe achten.

Also: Vollkorngetreide frisch (14 Tage altes ist so wertlos wie weißes), viel rohes Gemüse (wir knabbern oft schon Möhren zum Frühstück, die normalisieren übrigens die Verdauung) - was fertig dasteht, wird meist auch gegessen. Und immer 2-3 TL Kaltpreßöl am Tag!

Beim Trockenobst mußt Du bedenken, daß man das eigentlich nur in Wasser eingeweicht essen sollte. Und für die Zähne ist das genauso schädlich wie Zucker - eher noch mehr, weil es an den Zähnen klebt. Wir haben den Fehler mit Rosinen gemacht.

Wichtig ist auch viel Bewegung. Kinder sollten 90 min täglih draußen herumtollen. Du kannst ja ein Buch mitnehmen zum Spazierenstehen, während Dein Kind irgendwas erforscht...

Zur Not hilft auch ein Einlauf. Hast Du ein Klistierbällchen? Die Anschafffung lohnt sich allemal, weil das auch bei Infektionen angebracht ist.

Liebe Grüße, Hooks

es wurden schon gute tipps gegeben;)

klingt ein bisschen komisch/eklig...aber war erfolgreich.

meine uroma hat ihre kinder in die warme badewanne gesetzt und sie sollten versuchen so stark zu pressen wie es geht....joa hat seeehr oft geholfen ;) ansonsten kenne ich noch den tipp mit 2löffel öl...hm weiß nicht ob das klappt...bewegung wäre vlt auch hilfreich,vlt auch massagen

hier ein link für dich.

http://www.hr-online.de/website/rubriken/ratgeber/index.jsp?rubrik=55895&key=standard_document_45763799

ps.weiter unten stehen abführende nahrungsmittel ;)

...funktioniert wieder....!!.!! ((-: Ich meine natürlich die DHs.....

2

Was möchtest Du wissen?