Frage von Melly484, 92

Kieferhöhlenentzündung - was tun?

Seit Donnerstag ist meine Kieferhöhle dicht und es wird immer unangenehmer. Die damit verbundenen Zahnschmerzen machen mich halbwegs irre. Ich inhalieren, nutze Rotlicht, Nasenspray und liege hochgelagert. Das geht soweit, aber ich habe durch meine Erkältung Husten! Und der ist in Verbindung mit dem dicken Kopf gar nicht gut. Einmal husten und alles tut tierisch weh. Hat jemand noch Tipps, was ich machen kann? Zum Arzt will erst nach der 7 Tage Frist, weil der eh nur Antibiotika verschreibt und nach Bakterien sieht das derzeit einfach nicht aus.

P.S.: Gegen die Schmerzen und die Entzündung nehme ich Ibuprofen.

Ich hoffe, ihr habt noch ein paar Tips für mich 😯

Antwort
von SuperMama123, 72

Hallo Melly484,

ich kann dir empfehlen, dass du dick eingepackt viel an die frische Luft gehst und deine Wohnung immer wieder lüftest. Frische Luft ist sehr wichtig.

Außerdem viel Tee und evtl. heiße Zitrone, das wirkt ebenfalls Wunder und ist sehr gut bei Kopfschmerzen.

Sollte es dir morgen nicht besser gehen, dann rate ich dir, zum Arzt zu gehen. Der wird auch nicht gleich Antibiotika verschreiben, sondern schleimlösende Mittel.

Gute Besserung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community