Kiefer schmerzt auf beiden Seiten.

2 Antworten

Hallo, kann es sein, dass Du im Schlaf die Zähne ziemlich fest aufeinander beißt? Dieses Aufbeißen und evtl. Zähneknirschen kann sehr schmerzhafte Verspannungen verursachen. Dagegen hilft eine sehr gut sitzende Aufbeißschiene vom Zahnarzt angepasst. Gute Besserung - Sallychris

Hallo.Ich habe seit kurzem sogar eine Zahnspange für nachts.Ich hatte vorher eine festsitzende,doch da diese nun entfernt wurde,soll ich nachts diese Schiene tragen.Vorgestern Nacht habe ich sie mal wieder getragen und prompt auch die eine Hälfte (die vom Oberkiefer) in der Nacht in mein Bett befördert.Keine Ahnung wie das passieren kann.Normalerweise hält die gut.Die Zahnspange für den Unterkiefer. (ist aber keine richtige Schiene.Sitzt ganz locker.) hatte ich aber die ganze Nacht drinnen und seit gestern sind die 2 Stellen so druckempfindlich.

0
@prettynervous

Hallo, dass Du die Zahnspange über Nacht verloren hast, zeigt davon, dass sie nicht mehr richtig sitzt. Es nützt auch nichts, wenn Du nur die untere Spane trägst, denn beide Spangen sind aufeinander abgestimmt. Trägst Du nur eine, kann dies wiederum zu Verspannungen führen. Am Besten wäre, Du würdest den Sitz der Spangen nochmal vom Zahnarzt kontrollieren lassen, möglicherweise brauchst Du auch neue Spangen. Alles Gute - Sallychris

1

Vermutlich hast du eine Entzündung die nur von einem Zahnarzt abgeklärt werden kann.

Gute Besserung von rulamann

Leistenschmerzen / Heftige Schmerzen beim Beugen

Hallo, ich habe seit ca. 4 Wochen heftige Schmerzen in der rechten Leiste. Wenn ich länger als 10 Min. laufe, kann ich das Bein nicht mehr beugen. Die Schmerzen sind krampfartig in der ganzen Leiste, ich komme auch keine Treppe mehr hoch, muss aber zu meiner Wohnung 3,5 Stockwerke hoch. Sitze ich längere Zeit, kann ich es nicht mehr strecken. Ich kann nichts mehr vom Boden aufheben, komme nicht mehr in die Hosen rein. Da muss mir dann meine kleine Tochter helfen. Nachts kann ich nicht schlafen. Ich habe seit der Schwangerschaft vor 7 Jahren Probleme mit den Leisten. Kein Arzt oder Physio konnte helfen. Impingement wurde auf beiden Seiten festgestellt. Seit 4 Wochen ist es nun ganz schlimm, da habe ich mal in der Grundschule im Unterricht ausgeholfen, d.h. öfteres runterbeugen zu den Tischen. Leistenbruch wurde bereits ausgeschlossen im KH. Die Orthopäden haben keine Termine frei, der Notdienst im KH sagt, da ist nichts akutes, können nichts für mich tun. Ich soll jetzt 600er Ibuprofen nehmen. Sie helfen aber nicht. Wenn ich eine halbe Stunde auf einer Heizdecke gesessen habe, kann ich mich erst wieder für kurze Zeit bewegen. Ich bin mittlerweile recht verzweifelt, dass Ärzte nichts anderes mehr machen, als dem Patienten Tabletten in die Hand zu drücken, die dann noch nicht mal helfen. Ich muss mein Töchterlein versorgen und den Haushalt schmeißen, da habe ich eigentlich keine Zeit den ganzen Tag auf einer Heizdecke zu sitzen. Vielleicht kommen diese Art von Schmerzen jemandem bekannt vor und kann mir was dazu sagen, was ich machen kann. Meine Vermutung ist, dass es nicht das Gelenk ist, sondern Muskeln, da die Schmerzen krampfartig sind. Vielen Dank im voraus. Josie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?