Keramikfüllung weg - danach Amalgan möglich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein kleines bischen nachpolieren des Grundes wird wohl nötig sein, bevor eine neue Füllung in den Zahn kommt. Aber ehrlich, Amalgam würde ich auf keinen Fall nehmen. Das das nicht gesund ist ist mittlerweile hinlänglich bekannt. Lass dir eine Kunststofffüllung machen, das wird doch auch von der Kasse bezahlt. Und die ist auch relativ unbedenklich.

Wenn du einen Zahnarzt findest, der dir noch Amalgam einsetzt und du es unbedingt möchtest, dann mach es. Allerdings musst du bedenken, dass der Zahn für eine Amalgamfüllung wieder neu vorbereitet werden muss. Ich kann die Situation bei dir im Mund jetzt nicht, aber Amalgamfüllungen halten vornehmlich mechanich, dass zur Folge hat, dass der Zahn quasi ausgehöhlt werden muss. Dabei geht viel Zahnsubstanz verloren. Eine Kunststofffüllung ist da unkomplizierter, weil sie chemisch hält.

Kopfschmerzen verursacht durch Amalgamfüllung?

Ich habe seit Monaten Kopfschmerzen, und auch der Artz kann nicht wirklich sagen, woher diese kommen. Jetzt ist meine Theorie, dass die Kopfschmerzen vielleicht mit meiner Amalgamfüllung zu tun haben könnten, die ich seit einem halben Jahr habe. Ist das möglich?

...zur Frage

Woran merkt man das Amalgan krank macht?

In Amalgan ist doch Quecksilber enthalten. Dabei ist Quecksilber doch hoch giftig. Ist da so wenig drin in einer zahnfüllung, dass man das gar nicht merkt oder woran merkt man, dass Amalgan krank macht?

...zur Frage

Ist Amalgan in den Zähnen jetzt schädlich oder nicht?

Ich höre immer wieder was anderes und habe aber vom Zahnarzt selbst vor kurzem den Vorschlag einer Amalganfüllung bekommen. Was stimmt denn jetzt? Sollte man auf Amalgan gänzlich verzichten? Die alten Füllungen auch entfernen lassen? Ich habe bislang noch keine Probleme bemerkt.

...zur Frage

Welche Zahnfüllung ist am besten?

Amalgam soll man ja gar nicht mehr als Zahnfüllung nehmen, wie ist das denn mit den Alternativ Materialien? Welche sind gesundheitlich unbedenklich und halten lange?

...zur Frage

Seit 3 Tagen habe ich einen dumpfen Druck im Kopf

Hallo Ihr Lieben,

ich verspüre schon seit 3 Tagen einen dumpfen Druck im Kopf, der nicht mehr weggehen will. Auch die Einnahme von Aspirin hat nichts geholfen. Der Druck geht praktisch vom Unterkiefer nach oben bis in den Hinterkopf. Ab und zu fliegen bei mir so eine Art Sternchen durch die Augen. Morgens wenn ich aufstehe sind die Finger an meiner linken Hand eingeschlafen, die nach ein wenig schütteln aber wieder aufwachen. Ich habe natürlich schon mal vorab gegoogelt und bin da auf Amalgamvergiftung gestoßen. Ich habe allerdings nur eine Plombe drin. Voriges Jahr war ich beim CT weil ich an schlimmen Konzentrationsstörungen litt und beim Sprechen die Wörter ein wenig verdreht hatte. Es wurde aber nix gefunden. Das Einzige, was mein Hausarzt feststellte war Vitaminmangel (B12 und Folsäure). Ich hatte zwar vorher ab und zu mal so einen dumpfen Druck im Kopf, der war aber am nächsten Tag meistens wieder weg. Ist das vielleicht wirklich diese Amalgamplombe oder mache ich mich gerade selber verrückt?

...zur Frage

Macht eine Amalgamfüllung Probleme?

Hi, ich habe die letzten Wochen öfter gesundheitliche Probleme bekommen.. Anfang Januar war es ne Grippe, mitte des Monats bekam ich Magen-Darm-Probleme(richtig extrem), bekam dazu nervöse Tics, Depressionen etc. und seit 2 Wochen habe ich Probleme mit meinen Augen, habe immer Druck auf den Augen und generell auch trockene Augen bekommen. Ich habe überlegt woher das alles kommen kann, das ist schon sehr viel auf einmal gewesen. Und dann ist mir so eingefallen, mitte Dezember wurde bei mir ein Loch gefüllt, mit Amalgam, könnte dass einer der Auslöser für diese ganzen Probleme sein vielleicht? Was sagt ihr? Und, ich les da im Netz viel über Ausleitung und dass das nicht so einfach ist, wie sieht denn das aus? Das macht mir ein wenig Angst, gibt mir auf der anderen Seite aber auch die Hoffnung dass das der Grund für meine Probleme sein könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?