Keramikfüllung weg - danach Amalgan möglich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein kleines bischen nachpolieren des Grundes wird wohl nötig sein, bevor eine neue Füllung in den Zahn kommt. Aber ehrlich, Amalgam würde ich auf keinen Fall nehmen. Das das nicht gesund ist ist mittlerweile hinlänglich bekannt. Lass dir eine Kunststofffüllung machen, das wird doch auch von der Kasse bezahlt. Und die ist auch relativ unbedenklich.

Wenn du einen Zahnarzt findest, der dir noch Amalgam einsetzt und du es unbedingt möchtest, dann mach es. Allerdings musst du bedenken, dass der Zahn für eine Amalgamfüllung wieder neu vorbereitet werden muss. Ich kann die Situation bei dir im Mund jetzt nicht, aber Amalgamfüllungen halten vornehmlich mechanich, dass zur Folge hat, dass der Zahn quasi ausgehöhlt werden muss. Dabei geht viel Zahnsubstanz verloren. Eine Kunststofffüllung ist da unkomplizierter, weil sie chemisch hält.

Was möchtest Du wissen?