Kennt jemand ein Hausmittel für Aphten im Mund?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Raus in die Natur, Gänsefingerkaut (Anserina potentilla) suchen, kann man nicht verwechseln. Blätter in Milch aufkochen und sofort den Mund eifrig damit spülen, den Rest runterschlucken.

Frisches Gänsefingerkraut in Doppelkorn eingelegt ergibt eine dauerhafte Tinktur.

Das getrocknete Kraut in Olivenöl eingelegt gibt ein tolles Krampfkraut bei Magen-Darmkramkrämpfen, Kopfschmerzen und als Pinselung für die Aphten.

Das absolute Top-Mittel gegen Aften ist das mehrmalige Kauen eines kleinen Stücks frischen Ingwers (gibts mittlerweile in jedem Supermarkt).

Am Anfang brennt es zwar recht deutlich, aber nach ca. 3 oder 4 Minuten sind die Schmerzen komplett weg - und das für 2 - 3 Stunden ohne Betäubungsgefühl. Das Brennen des Ingwers hält übrigens nicht lange an, nur ca. 5 Minuten.

Mehrmals am Tag wiederholen. Nach ca. 1,5 Tagen beginnen sich die Aften bereits zu verabschieden!

Viel Erfolg!

Johannes

Hallo, da meine Tochter auch hin und wieder betroffen ist, weiß ich, dass das Mittel Pyralvex sehr gut hilft. Sowohl gegen Entzündungen im Mundraum als auch gegen Schmerzen. Oft hilft einmaliges Einpinseln und die Dinger sind verschwunden. Pyralvex ist eine Lösung aus der Apotheke und kostet so um die 6-8 Euro. Dies sind die Inhaltsstoffe: 50 mg Rhabarber Trockenextrakt, (1:0,15) - 4 mg Rhein - 10 mg Salicylsäure - Ethanol 96% (V/V) - Wasser, gereinigt

Ein reines Naturmittel also. Ich würde es mal damit versuchen - ein reines Hausmittel kenne ich dagegen nicht. Viel Erfolg

www.bestagersblog.com

Aphten im Mundbereich- hat jemand eine Lösung?

Hallo, ich bin 22 und mich plagen schon seit zehn Jahren Aphten:-( hauptsächlich habe ich sie auf den Backeninnenseite und auf der Kinninnenseite.

Ich war auch schon bei unzähligen Ärzten, habe einen Allergietest, Blutabnahme, Biopsie gemacht. Ich war auch beim Zahnarzt, an den Zähnen liegt es auch nicht. Die Dinger wurden auch schon veätzt (autsch), ich bekam auch verschiedene Salben und Flüssigkeiten zum Schmieren. Diese haben meines Erachtens nach die Aphten nur betäubt, kleiner wurden sie dadurch nicht. Auch heilten sie dadurch nicht schneller ab. Ab Immunsystem liegt es laut Arzt nicht und auch sonst waren alle Befunde unauffällig.

Früher waren die Aphten ziemlich klein und sie heilten ziemlich schnell ab, weshalb sie nicht einen allzu großes Problem darstellten. Seit etwa zwei Jahren kommen sie jeden Monat und wenn, dann kommen gleich 3-4 auf einmal. Das Problem dabei ist das sie ziemlich groß sind, meistens haben sie einen Durchmesser von 1 cm. Dadurch schmerzen sie natürlich auch sehr.

Die Aphten beeinträchtigen mich schon ziemlich in meiner Lebensweise. Das normale Essen ist für mich zeitenweise nicht mehr möglich. Das Reden fällt mir auch schwer, vor allem morgens, weil meine Lippen nachts sehr anschwellen und dadurch aufplatzen. Ich kann manchmal meinen Mann nicht einmal küssen, weil jede Verformung der Lippen Schmerzen bereitet.

Eine Aphte ist seit einer Woche auf der Kinninnenseite und eine auf der Zunge. Heute Morgen habe ich auch noch eine auf der Backeninnenseite entdeckt.

Hat noch jemand Probleme mit Aphten? Hat jemand eine Lösung dafür gefunden? Ich wäre für jeden Ratschlag dankbar.

...zur Frage

Woher kommen Aphten?

Hallo, ich habe öfter mal Aphten im Mund. Ich will jetzt gar nicht so sehr wissen, wie man die wieder weg bekommt (obwohl es natürlich auch schön wäre), sondern eher, woher die kommen. Wieso kriege ich die Dinger, mache ich irgendetwas falsch ?

...zur Frage

Was kann ich gegen Aphten im Mundwinkel machen?

Hallo, bekomme immer wieder mal im linken Mundwinkel eine Aphte. Was kann ich dagegen machen???? Das schmerzt auch. Kennt jemand ein gutes Hausmittel????

...zur Frage

Kann man Aphten im Mund vorbeugen?

Meine Schwester hat sehr häufig Aphten im Mund, die schmerzaft und unangenehm sind. Kann sie die Aphtenbildung irgendwie beeinflussen und vorbeugen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?