Kennt jemand ein gutes homöopatisches Mittel gegen Ohrenschmerzen?

1 Antwort

ich kenne zwar kein homöopathisches Mittel aber dafür ein Hausmittel. Zwiebel kleinschneiden, so wie es auch JinShin geraten hat. Allerdings in ein steriles Küchentuch einwickeln, unter heißes Wasser halten und ausdrücken. Danach auf das Ohr legen. Ich habe das bei meinem Sohn als er klein war, auf anraten des Kinderarztes, praktiziert. Innerhalb von Minuten waren die Ohrenschmerzen so gut wie weg. Die Sache stinkt zwar ziemlich, aber es hilft wirklich!

Seit einem Monat Husten, Schnupfen und jetzt auch noch starke Kopfschmerzen und Ohrenschmerzen - was kann ich dagegen tun?

ok also ein drittes mal tippen...

hallo ich habe jetzt seit fast einen Monat husten, auch so schleimigen also keinen trockenen husten und schnupfen, es kommt auch oftmals gelb raus, wenn ich meinen kopf nach unten tue tut das auch weh. außerdem hab ich ab und zu auch Ohrenschmerzen, das knistert und knackt dann, wenn ich tief schlucke und das tut weh. außerdem hab ich seit tagen jetzt Kopfschmerzen, mein kopf pocht richtig. ich war heute auch beim Arzt, der hat mir aber nur ein Asthma spray verschrieben.

ich danke euch schion mal für eure antworten leamarlotte

...zur Frage

Schupfen, dann 1 Nacht lang Puls im Ohr gehört, seitdem nicht mehr, aber das Gefühl, dass hinter dem linken Ohr etwas nicht stimmt, kann mir jemand helfen?

Hallo, ich war in der Zwischenzeit auch schon 2x beim HNO und der sagt, dass mein Ohr einwandfrei sei. Ich habe da eine Entzündung gehabt und das brauche manchmal eben länger, bis alle "Probleme" bereinigt seien. Der Osteopath sagt, dass meine linke Seite verspannt ist. Kann das eine einfache Nasennebenhöhlenentzündung sein oder hätte der HNO das auch von außen gesehen (darauf bin ich nicht untersucht worden).

Ich habe auch so ein bescheuertes ziehen den linken Hals hoch. Husten und schnupfen habe ich derzeit nicht, huste nur morgens manchmal etwas raus...

Ich danke für die Hilfe. T.F.

...zur Frage

Ohr macht pochende Geräusche- es nervt!!!

Hallo, hab jetzt seit längerer Zeit immer wieder Ohrenschmerzen gehabt. Mal im rechten, mal im linken auch beim Schlucken. Am montag war ich dann beim Ohrenarzt der hat nicht viel gesagt bloß Ohrentropfen verschrieben Ohrenschmalz entfernt(hatte schon immer sehr viel) und muss zur Nachkontrolle am Montag kommen. Es war alles gut bis heute früh, da hab ich im linken Ohr ein pochen bekommen allerdings (bis jetzt!-.-) nur im linken Ohr. Man kann es vergleichen wie wenn ein Auge zuckt..anders kann ich es gar nicht beschreiben. Und es hört einfach nicht auf ich hab das jetzt seit 5 Stunden!!! Es nervt mich so ich konnte dann gar nicht mehr schlafen und es macht mich verrückt! Hatte das schon ein paar mal ganz kurz aber nur allerdings auch nur im linken Ohr..aber es ging wieder weg?! Von was kommt das? Wie geht das wieder weg? HILFE :(

...zur Frage

Infektion im Gehörgang? Erfahrungen?

Hallo zusammen Ich bin zur Zeit in den USA und habe eine Infektion im Gehörgang und habe vom Arzt Ohrentropfen und Antiobiotika erhalten. Seit nun 24h nehme ich die Sachen und noch keine Besserung zu spüren. Ist dies normal? Und nachdem ich die Tropfen in das Ohr getan habe kommt später immer etwas Eiter raus. Ist das ein gutes Zeichen? Und es fühlt sich die ganze Zeit so an als wäre mein Ohr verstopft und als hätte ich Wasser im Ohr. Wie lange geht so eine Heilung? Wie sind euche Erfahrungen? Danke

...zur Frage

Nachdem Erkältung vorbei ist plötzlich extreme Schmerzen im rechten Ohr. Gefährlich?

Ich hab sein einigen Tagen eine Erkältung mit Halsweh, Ohrenweh (leicht), verstopfter Nase, Schmerzen beim Schlucken usw.. Ich hätte auch leichte Übertemperatur (37,7°C) aber seit einiger Zeit ist es besser geworden und ich war am gesund werden. Heute aber bin ich mit extremen Schmerzen am rechten Ohr aufgewacht. Der Schmerz geht vom Ohr bis zum Kiefer unten und ist so stark dass ich nicht mehr einschlafen kann.. Sollte ich heute zum Arzt und was kann ich gegen die Schmerzen machen?

...zur Frage

Schon wieder Mittelohrentzündung, kann man vorbeugen?

Unser Kleiner (3) hat schon wieder eine Mittelohrentzündung. Das kommt sehr häufig vor, er hatte schon eine OP, weil er deswegen Wasser im Ohr hatte. Das Wasser hatte seine Sprachentwicklung behindert. Jetzt hat er schon wieder Fieber, Ohrenschmerzen und hat Antibiotika bekommen. Können wir denn irgednwas tun, damit die Infekte weniger werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?