Keine Vitamin D Produktion wegen zu hohem Lichtschutzfaktor?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt Langzeitstudien die festhalten, dass das regelmäßige Eincremen keinen (!) EInfluß auf den Vitamin D Spiegel haben!

Wenn Du Dich langsam an die Sonne gewoehnst, dann benoetigst Du keinen Sonnenschutz. Du musst ja schliesslich nicht das erstemal gleich eine oder zwei Stunden in die Sonne gehen. Fange etwa mit zwanzig Minuten an, dann ab in den Schatten. jeden Tag steigerst Du das Sonnenbad um zehn Minuten. Wenn Du moechtest, kannst Du empfindliche Teile, wie Nase und Schultern, mit einer Sonnenschutz-Lotion eincremen. Hast Du nach einigen Tagen eine gewisse Braeunung (nicht Roetung) bekommen, dann kannst Du Dich laenger in der Sonne bewegen.

Ich muss zugeben dass ich diese allgemeinen Hinweise zur Nutzung der Sonne ohne den Hauttyp zu kennen als recht schwierig erachte!! Hellhäutige Typen mit rötlichen Haaren werden sich eben gerade nie (und sollten es auch nicht) an die Sonne gewöhnen - da sind zwanzig MInuten schon zuviel, gerade jetzt und wann sollen diese zwanzig MInuten sein? Hautkrebs explodiert gerade, ich würde da schon ein differenziertes Bild zur "Bräunung" haben wollen.

1

Die Anwendung von Sonnenschutzmitteln reduziert die UV-Aufnahme der Haut -und damit die Vitamin D-Bildung- bis zu 90%. Es ist also wichtig, die Haut ohne Schutz der Sonnenbestrahlung auszusetzen. Das jedoch in Maßen, d.h. auf jeden Fall Sonnenbrand vermeiden!!!

Was möchtest Du wissen?