Keine seelischen Durchhänger mehr Weihnachen Dank Vitamin D.

6 Antworten

Dass Vitamin D sehr gut für den Körper ist, ist schon seit langem bekannt. Deshalb sollte man ja auch die Sonne gerade in der dunklen Jahreszeit sooft als möglich nutzen und sich viel draußen aufhalten. Man sollte aber seinen Vitaminspiegel gut kennen, bevor man Produkte einnimmt. Auf der sicheren Seite ist man immer, wenn man seine Nahrung so zusammenstellt, dass man alle wichtigen Vitamine aufnimmt.

Liebe dinska, ich halte es eigentlich für selbstverständlich, dass man Vitamin-D-Präparate nicht nimmt, ohne seine Werte zu kennen! Aber leider reicht die Sonne in unseren Breitengraden für eine ausreichende Versorgung nur selten aus (siehe mein Tipp). LG

1
@walesca

Ich kenne einige, die Präparate schlucken ohne ihre Werte zu kennen, einfach auf Verdacht hin oder weil es ihnen gesund erscheint, bzw. sie der Werbung vertrauen.

0

Hallo anjasahlmann, auch ich nehme seit Januar 2013 täglich eine Vitamin D3 1000 I.E. ein dazu den Vitamin B-Komplex, und es geht mir sehr gut damit, im letzten Winter war mein Immunsystem total im Eimer, durch die Vitamine,hat es sich wieder normalisiert. Depressionen kenne ich nicht, aber ich kann mir vorstellen, das Vitamin D dagegen wirkt, denn es ist ja das Sonnenvitamin. Ich würde dir aber Raten, mal deine Vitamin D Werte testen zu lassen.

Gruß Mahut

Es ist bekannt, daß die B-Vitamine (ganzer Komplex am besten, weil die sich gegenseitig beeinflussen) und VItamin D (ganz einfach erhälötlich und bestens verträglich duch 1 EL Lebertran) wichtig sind, um Depressionen vorzubeugen oder eben zu behandeln. Leider versuchen die Ärzte meist mit Antidepressiva dagegen anzugehen. Ich vermute, das hat wirtschaftliche Gründe.

Ein weiterer Grund für Depressionen kann Östrogenmangel sein, das läßt sich auch ganz leicht beheben mit Brennesselsamen, aber das wird nicht bekannt gemacht.

Ich erfahre auch hier seh häufig Gegenwind, wenn ich die einfachen Mittel empfehle - das darf in unserer Pharma-gesteuerten Gesellschaft einfach nicht sein...

braucht man Vitamin D auch während den Sommermonaten, kann man das einfach so absetzen?

Wenn man einen niedrigen Vitamin D Spiegel hat und während den Wintermonaten Vigantoletten nehmen muss kann man die dann im Sommer eingenständig absetzen und dann im Winter wieder anfangen. Kann was passieren wenn man die Tabletten einfach so absetzt?

...zur Frage

Hautarzt verschreibt 3 Mittel gegen Akne - ist das gut?

Hallo, also ich war gerade bei meinem neuen Hautarzt und er verschrieb mir 1 Tablette (Skid FTA N2 50g Wirkstoff: Minocylin) und 2 weitere Gel, (acnatac 10 mg/g + 0 25 mg/g gel) und (Skinoren 20% n2 50 g Wirkstoff: Azelainsäure) und noch Aknewasser fürs reinigen: Salicylsäure, Propylenglykol,Isopropanol 40 %

Verträgt sich alles ? oder vertrage ich alle Sachen ? Habe bisschen angst wegen Leberschäden usw... nebenwirkungen...

...zur Frage

Lebertran bei Vitamin D -Mangel ?

Hallo, bei mir besteht Vitamin D-Mangel. Wert von April 2013 : 25 -OH-Vitamin D ng/ml : 17,3 ( Norm 30 - 120) Wert August 2012 :21,6. Die Laboruntersuchungen erfolgten wegen Autoimmunthyrioditis. Vigantol-Öl habe ich bereits genommen, allerdings nicht regelmäßig. Wäre Lebertran eine Alternative, was spräche dafür? Gibt es bei Lebertran Qualitätsunterschiede? Gelesen habe ich, das der hohe Vitamin A-Gehalt problematisch sein könne.

...zur Frage

Wie lange muss man im Winter draußen sein um genug Vitamin d zu haben?

Wie lange muss man ca. bei heller Haut im Winter nach draußen, um genug Sonnenlicht zu haben, damit Vitamin D produziert werden kann?

...zur Frage

Müdigkeit, null Energie, kann es nur vom Vitamin Mangel kommen?

Hallo!

Seit 8-9 Wochen geht es mir echt elendig, müde, angeschlagen, keine Energie, Lustlosigkeit, komme kaum aus dem Bett. Bin nun seit drei Wochen krankgeschrieben.

Meine HA hat 'nur' einen B12 Mangel von 171 und D von 31.8 festgestellt. Sie hatte mir nur 1x alle zwei Wochen B12 Injektion und Vitamin D 1x täglich (1000) aufgeschrieben. Seit gestern spritzt meine Mutter mit nun B12 täglich weil wir denken, dass es nicht viel nützt es nur 1x zwei Wochen zu nehmen.

Außerdem sind meine Eisenwerte grenzwertig: Ferritin mit 21.9 und Transferrin Sättigung von 25.

Ich muss dazu sagen, dass ich schon immer Vitamin Mangel hatte, aber kein Arzt mir je gesagt hat, dass es solchen Symptomen führen kann.

Hinzu kommt auch noch ein Tinnitus auf dem linken Ohr und mein linkes Auge scheint an Sehkraft zu verlieren. Brauche keine Brille, daher finde ich das besonders beunruhigend. Jedoch weiß ich nicht ob dass auch mit dieser Krankheit seit 8 Wochen zusammen hängt.

Kann diese totale Erschöpfung echt nur von dem Vitamin Mangel kommen?Kann Eisen auch damit zu tun haben?

Danke für die Antworten :)

...zur Frage

Vitamin D Stoßtherapie, Erfahrungen?

Hallo,

bei mir wurde ein Vitamin D Mangel festgestellt (16,6 ng/ml, Normwert: 31-90)

Mein Arzt hat mir daraufhin eine Stoßtherapie verordnet, ich soll innerhalb von 2 Tagen 9 Kapseln Dekristol nehmen. (je Kapsel 20.000 I.E. Vitamin D3).

Da ich immer so ein Angsthase bin mach ich mir etwas Gedanken wegen möglicher Nebenwirkungen bei so einer hohen Dosis, oder ob sicherheitshalber der Calciumwert danach überprüft werden sollte.

Hat jemand schon Erfahrungen gemacht mit so einer Stoßtherapie? Bedsnke mich für Antworten/Erfahrungen! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?