Keine Schilddrüsenüberfunktion, was dann?

4 Antworten

Hallo, gesunde Menschen haben meistens einen TSH-Wert um 1 herum. Da dein TSH-Wert über 2 ist (die Obergrenze ist 2,5) und du Beschwerden hast, die zur Unterfunktion passen würden, könnte es sein, dass du Hashimoto hast. Da kann man auch bei Werten im Normalbereich diverse Symptome haben. http://schilddruesen-unterfunktion.de/tsh-wert/

Ultraschall beim Facharzt ist eine gute Idee, Schilddrüsen-Antikörper testen wäre auch sinnvoll. Falls du tatsächlich Hashimoto hast, solltest du dir Thyroxin verschreiben lassen. Man muss nicht warten, bis die Werte katastrophal sind.

Wenn jemand tatsächlich eine Hashimoto-Thyreoiditis hat, die ja im Anfangsstadium in der Regel Symptome einer Überfunktion zeigt, verschreibt man kein Thyroxin, das ist genau das Falsche. Man hat ja schon zuviel davon.

In späteren Stadien allerdings, wenn die Entzündung "ausgebrannt" ist und die Symptome einer Unterfunktion vorhanden sind, weil die Schilddrüse den Geist aufgibt, dann erst kann man Thyroxin geben.

LG

0

aaaah geschlecht vergessen sorry!! bin weiblich (:

wupps :) naja also zum beispiel zu niedriges östrogen kann auch müdigkeit und stimmunsgsschwankungen auslösen... wenn du nicht zunimmst ist ja erstmal nich so wild, dein gewicht hört sich ok an. manche haben auch einfach nur nen guten stoffwechsel oder bewegen sich unbewusst sehr viel - muss ja nicht gleich die SD sein ;) lass mal vom frauenarzt n blutbild wegen der hormone machen...

1

Hallo, vielleicht liegt bei Dir ein Progesteron-Mangel vor. Lass Dich entsprechend mit einem Gesundheitscheck-up bei einem Internisten untersuchen.Zusätzlich zum Nuklearmediziner.

Was möchtest Du wissen?