Keine Milchprodukte nach einer Weißheitszahn-OP?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das stimmt, weil die Milchsäurebakterien schmerzhafte Entzündungen hervorrufen können. Aus eigener Erfahrung weiß ich dass es wirklich schmerzen kann!!!

Man sollte auf Milchprodukte (Yoghurt, Quark, Milch etc) verzichten, bis die Wunde/n geschlossen ist/sind, mindestens bis die Fäden gezogen sind. Am besten aber auch danach noch ein paar Tage warten, da auch die Löcher, wo die Fäden drin waren, noch kleine Wunden sein können.

gekochte/erhitzte Speisen, die mit Milch zubereitet sind, sind eigentlich Problem. Dabei werden die Milchsäurebakterien zerstört und können somit keine Entzündungen hervorrufen.

Hallo Wassereis,

ich habe genau das gestern meinen Zahnchirurgen gefragt. Vielleicht interessiert es ja noch jemanden... Die Milchsäurebakterien können sich am Wundrand festsetzten und den Heilungsprozess verlangsamen.

Liebe Grüße!

Was möchtest Du wissen?