Keine Mens Wechseljahre?

1 Antwort

Dass die Zyklen mit Mitte oder Ende 40 unregelmäßiger werden, ist keine Seltenheit. Es kann zu anovulatorischen Zyklen, also solchen ohne Eisprung, kommen. Es kann zu Verzögerungen bei der Eizellreifung und somit auch zu längeren Zyklen kommen. Genauso kann es zB häufigeren Schmierblutungen oder kürzeren Zyklen kommen. Das hängt, glaube ich, auch mit dem Absinken des Progesterons zusammen.

Ob es bei dir normale Zyklusunregelmäßigkeiten sind oder ob es eine Zyste sein könnte, kann man meines Wissens nach leider nicht einfach so sagen. Deshalb ist es gut, dass du einen Arzttermin vereinbart hast, um das überprüfen zu lassen. Meine Daumen sind fest gedrückt, dass du diesmal ohne OP davon kommst!

Ganz lieben Dank!!!! :-)

Gestern hatte ich den ganzen Tag ein Stechen im rechten Unterleib. Da bin ich jedesmal zusammengezuckt. Bin am Nachmittag von der Arbeit nach hause und hab mich hingelegt, was zu einer deutlichen Besserung geführt hat.

Was mich etwas beunruhigt ist, dass ich zunehmend eine Blasenschwäche bei Belastung habe .-(((

Manchmal beim Husten, aber ganz schlimm beim Reitsport im Galopp...da ging bei jedem Galoppsprung eine ganze Menge Urin ab. Gott sei Dank hatte ich eine Einlage, da ich doch immer wieder Angst vor einer großen, plötzlichen Blutung habe....heul!!!

0

Was möchtest Du wissen?