Keine Lust auf nichts...

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hoffentlich besteht bei dir nicht der Verdacht auf Burnout-Syndrom!


Burnout äußert sich in Lustlosigkeit, Gereiztheit, Gefühle des Versagens, mangelndem Interesse am Beruf oder Aufgabenbereich, permanenter Müdigkeit, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen, Stimmungsschwankungen und in körperlichen Beschwerden wie Kopfschmerzen und Magen-, Darm-Beschwerden. Typisch für Burnout ist auch der Rückzug von Kollegen, Kunden, Freunden und Bekannten.

Burnout ist ein geistiger, körperlicher und seelischer Erschöpfungszustand, der sich über ein paar Wochen, bisweilen auch über Jahre hinziehen kann. Etwas salopp ausgedrückt könnte man sagen: Die Batterie ist leer. Es fehlt die Kraft zum leben. Nach harter geistiger oder körperlicher Arbeit erschöpft zu sein, ist ein ganz normaler Zustand. Entspannung oder Urlaub schaffen hier Abhilfe. Wer ausgebrannt ist, dem hilft auch ein Urlaub nicht, der kann nicht einfach einen Gang zurückschalten. Burnout ist ein Warnsignal.


http://www.palverlag.de/Burnout_Test.html

Hallo, vor hundert Jahren gab es auch schon dieses Problem. In so einem Fall gingen die Menschen auf eine lange Reise, von der sie erst zurückkehrten, wenn es ihnen wieder gut ging. Du solltest Dir vom Arzt eine Kur verschreiben lassen und möglichst zeitnah einen "Tapetenwechsel" vornehmen. Das hilft meistens am besten. Du musst auch Deinen Kopf frei bekommen und ganz neue Eindrücke bekommen, dann wird es Dir auch bald wieder gut gehen. Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?