Keine Gedanken?

1 Antwort

Ich hatte auch mal panikattacken.ich hatte nur kurz antidepressiva genommen weil ich die Nebenwirkungen am Anfang noch weniger ertragen konnte.Da ich dann langsam die schnauze voll hatte,habe ich aufgehört zu rauchen.ich habe angefangen zu schwimmen rad fahren an der frischen Luft.Das ist jetzt Jahre her.Manchmal habe ich auch heute mal ein Tief.Aber ich versuche immer dran zu arbeiten.Das Neuste,ich hab mir eine Entspannungscd gekauft nach Jacobsen ( gibt es in der Buchhandlung).Dabei kann man gut abschalten und runter kommen.Obwohl ich keine Panikattacken mehr habe merke ich das meine Atmung ruhiger und angenehm wird.Es tut richtig gut.Ausserdem empfehle ich die Bücher Sorge dich nicht Lebe.Oder es gibt auch Bücher über Panikattacken.Ich wünsche dir viel Erfolg.Irgendwann wird es schon.

Tochter will sich wegen Depressionen krank schreiben lassen.

Ich habe diese Frage bereits auf Gutefrage.net gestellt,aber vielleicht kennt sich hier jemand besser mit diesem Thema aus.

meine Tochter ist 14 Jahre alt,war bereits zwei mal in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie.Dort wurden zwar mittelschwere Depressionen festgestellt.Hat aber Medikamente deswegen.Diese nimmt sie regelmässig.

Schon seit einer Woche kommt sie regelmässig früher von der Schule,weil es ihr angeblich so schlecht geht.

Nun will sie sich wegen Depressionen krank schreiben lassen.

Für mich ist das kein Grund,dass sie nicht zur Schule zu gehen.Sie nimmt die Medikamente und geht zur einer Therapie.

In Deutschland besteht Schulpflicht und dann soll sie auch zur Schule gehen!

Nun hat sie sich im Zimmer eingeschlossen und zwar schon seit heute morgen und kommt nicht mehr raus.Ich höre sie nur die ganze Zeit schluchzen.

Was würdet ihr als Eltern machen?

Ich meine die Depressionen macht sie sich doch selber,wenn sie sich so einen Stress macht.

...zur Frage

Kältegefühl im Kopf

ganz komisch - wenn ich was Süßes esse /ich meine was sehr süßes/bekomme ich so ein Gefühl, ob ich in den Kopf fließendes kaltem Wasser habe. Das Gefühl verschwindet nach kurzer Zeit. Vielleicht weiss jemand was das Ganze bedeuten könnte?

...zur Frage

Atemnot, Schwindel!? Hilfe?

Hallo, Ich bekomme seit ca. 5 Monaten täglich Atemnot. Diese Atemnot kommt ganz plötzlich. Dazu bekomme ich noch Herzrasen und ein wenig Schwindel. Ich habe im Internet schon nachgeforscht, was es vielleicht sein könnte. Dort bin ich auf Panikattacken gestoßen. Alle Symptome die bei Panikattacken auftreten habe ich. Vielleicht kann ich noch bisschen was zu meinen Leben sagen. Diese Atemnot habe ich bekommen, seitdem ich wieder mit meinem Ex in Kontakt getreten bin. Was vielleicht nicht die beste Idee war, da er mich ziemlich fertiggemacht hat und runtergemacht hat. Nun habe ich wieder den Kontakt abgebrochen, aber irgendwie macht es mich doch noch fertig. Und nun leide ich auch an leichte bis mittelschwere Depression. Dazu habe ich noch ziemlich Stress bzw. Ich mache mir viel Stress. Nun kommen wir zum 2. Punkt. Ich habe einen schiefen Rücken. Ich gehe auch zweimal die Woche zur Physiotherapie. Ich bin ziemlich verpannt und habe ständig Nackenschmerzen. In der Schule ist mir aufgefallen, das wenn ich über längere Zeit mein Kopf nach unten halte (also zum lesen, schreiben ect.) Mir irgendwann schwindlig wird und leicht atemnot bekomme. Dazu fällt es mir ziemlich schwer durch den Bauch zu atmen. Da mein Rücken so "kaputt" ist habe ich also auch noch Atemstörungen. Das alles macht mir das Leben ziemlich schwer. Leider habe ich momentan auch keine Zeit zum Arzt zu gehen. Weiß einer von euch was das ist? Panikattacken, Rückenverspannung oder vielleicht ganz was anderes? Ich weiß, ihr könnt mir keine Diagnose geben, aber so kleine Anhaltspunkte wären schon hilfreich.

...zur Frage

Komisches Gefühl - weiß nicht was das sein soll - Panik?

Hallo Leute ich weiß nicht was das ist morgen nach demaufstehen habe ich Hals schmerzen wenn ich dann was gegessen habe ist es weg, dann bin ich eine ganze zeit top fit und dann auf einmal wird mir übel und ich habe das Gefühl. Als würde. Ich gleich umkippen und ich bekomme angst das ich einen herzinfarkt bekommen würde, so habe ich keine Schmerzen nur im Rücken aber auch nicht die ganze zeit nur ab und zu Vorallem im linken oberen schulterblatt wenn ich da drauf drücke merke ich einen Schmerz ich traue. Mich nur nicht rücken Übungen zu machen habe Angst das ich umfalle ich mache auch keinen Sport und ich bin vor 3 Wochen das letzt mal vor der tür gewesen. Und mein linkes Auge zuckt. Als Was könnte. Das sein sorge für die Rechtschreibung

...zur Frage

Wie komme ich aus diesem Loch wieder raus?

Servus, Ich weiß auch nicht genau was mit mir zurzeit los ist, aber ich fühle mich zurzeit sehr einsam, obwohl ich garnicht einsam bin. Ich habe ein normales Leben, also an sozialen Kontakten fehlts mir nicht... Nur irgendwie ist das so: Ich bin jetzt 20 Jahre alt und hatte noch nie eine Freundinn... Irgendwie macht mir das zu schaffen. Ich wüsste auch gern wie das ist jemanden in die Augen zu sehen und diese Liebe zu spüren von der jeder meint sie wäre das schönste Gefühl der Welt. Irgendwie frage ich mich die ganze Zeit warum das so ist, ich mein jeder Kerl in meinem Alter hatte doch schonmal eine Beziehung ( auser natürlich wenn man kein soziales Umfeld hat), warum dann ich nicht? Einen sadistischen schlechten Charakter habe ich jetzt meiner Meinung nach nicht und hässlich wie die Nacht auch nicht... Ich weiß selber, dass ich mir das nicht so sehr zu Herzen nehmen sollte, aber irgendwie kommt das Gefühl der Einsamkeit wieder hoch... Wie komme ich da wieder raus? Ich hab echt bischen Schiss, dass ich deswegen noch Depressionen kriege...

...zur Frage

Panikattacken, Schlafstörungen, Druck im Kopf, Augenzwinkern, Gefühl nicht richtig durchatmen zu können - woher?

Hallo, ich habe seit einiger Zeit ganz plötzlich Panikattacken, bei denen ich plötzlich das Gefühl habe, jeden Moment ohnmächtig zu werden, keine Luft mehr zu bekommen und zu sterben. Manchmal habe ich das Gefühl, ich spüre meine Atmung nicht mehr, und das ist zB ein Auslöser für so eine Attacke, und das spielt sich meist immer weiter auf. Dann beginnt mein Herz wie bekloppt zu rasen und ich weiß einfach nicht was ich dann tun soll. Desweitern habe ich ständig Schwindelgefühle. Das es nur Einbildung ist, weiß ich ja, aber es ist teilweise echt schlimm und mir gelingt es nicht immer michso zu beruhigen, dass diese Attacke nicht so ausartet. Dazu habe ich Atemprobleme, bei denen ich das Gefühl habe, nicht richtig durchatmen zu können und muss plötzlich ständig gähnen um genau dies zu versuchen. Klappt auch meist, aber es strengt nach einer Zeit unheimlich an. Als wäre das alles nicht schon genug, leide ich unter starkem Augebzwinkern, in dem die Augen durch extremes Zwinkern teilweise mehrere Sekunden "geschlossen" sind und ab und zu unter Schlafstörungen oder schlafstarre. Ich kann mich plötzlich im Halbschlaf nicht mehr bewegen, nicht reden usw. Mein Freund meinte, dass ich in solchen Momenten plötzlich stark anfange zu zittern. Die Tage danach habe ich dann gefühlt einen anstrengenden Druck oder Zerren im Kopf und der Nacken tut mir weh. Vielleicht kommt das auch durch Verspannungen in der Halswirbelsäule und das starke zwinkern, aber ich habe Angst, dass es etwas schlimmeres sein könnte! Ich bin 22, in der Ausbildung und war früher als Kind schon zweimal in einer Kinderklinik weil ich mir eingebildet habe keine Luft zu bekommen und nichts mit Stückchen essen zu können. Aber das jetzt ist viel schlimmer. Manchmal brauche ich nur Bauchschmerzen haben oder einfach müde sein und das Gefühl haben dass mir die Augen gleich zuklappen, schon habe ich Angst ohnmächtig zu werden und zu sterben und bekomme eine Attacke. Oder ich habe ab und zu so Angst eine Attacke zu bekommen, dass ich sie halt aus genau dieser angst heraus bekomme. Essen ist in solchen Momenten sehr schlecht. Aus Angst, es könnte was schlimmes sein wie zb ein Hientumor, traue ich mich nicht zum Arzt. Und ich wollte über diesen Weg ersteinmal herausfinden, ob es Leute mit ähnlichen Symptomen gibt, was euch geholfen hat oder was es ist, denn langsam ist es nicht mehr auszuhalten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?