Keine Funktelefone im Haus mit Baby und Kleinkind?

1 Antwort

Leider wird immer wieder behauptet, es gäbe keinen Beweis für gesundheitliche Schädigung durch elektromagnetische Wellenstrahlung - siehe auch Antwort von myslife. Einige Personen haben aus verständlichen Gründen dieses Märchen mal aufgebracht, und viele erzählen es einfach nach, wie es immer in ähnlichen Fällen war und ist. DIES IST FALSCH. Es gibt mehr als 40.ooo Untersuchungen mit eindeutigem Ergebnis. Ich selbst kann diese Einflüsse von Funkstrahlung auf unseren Organismus aus meiner Praxis belegen. Deshalb: 1. Mobiltelefon ist fürs Baby harmlos, wenn genügend Abstand zw. Handy und Baby herrscht, und nur für den Handy-Nutzer schädlich. Hier sollten mehr die BTS-Antennenanlagen auf den Dächern etc. Beachtung finden: Abstand > 400m! 2. Schnurlostelefon-Basis mindestens 6m vom Babybett entfernt aufstellen und am besten ECO-DECT-Plus-Telefon kaufen. Schaltet ganz ab. (siehe Antwort 1).

WLAN möglichst vermeiden oder zumindest Accesspoint (Router) möglichst weit entfernt vom Babybett und nahe am PC aufstellen.

Gruß Baubiologie ProMeDa.

Ab wann ist Handy Strahlung schädlich?

Ab welcher Zeitdauer ist es schädlich mit dem Handy oder Funktelefon zu telefonieren wegen der Strahlung? Macht es was, wenn man selten und nicht allzu lange telefoniert?

...zur Frage

Mein Vater hat brutalen Stress, wie kann ich ihm helfen?

Hallo Freunde,

ich habe große Sorgen um meinen Vater. Er ist selbstständiger Groß- und Außenhandelskaufmann und Industrievertreter. Ich habe darüber nicht so viel Ahnung, aber er ist wie der Name schon sagt irgendwie so ein Vertreter und hat dadurch sehr viel Stress. Meine Mutter ist auch sehr sehr sehr schwierig und er hat auch sehr große Sorgen um meine Zukunft. Wir sind hier gerade im Urlaub in einem Hotel und trotzdem hängt er immer wieder am Handy oder am PC und muss mit Leuten telefonieren usw usw usw.. Ich habe ihn schon mehrmals darauf angesprochen und er antwortet immer wieder dass es total wichtig sei, diese ganzen Telefonate etc. zu führen weil ja sonst kein Geld ins Haus kommt. Wir haben übrigens auch ein sehr großes Haus was auch sehr teuer war und ist, vom riesigen Garten mal ganz abgesehen... Er klagt zum Beispiel auch über Stresssymptome wie Ohrengeräusche und dauernde Magenschmerzen und so weiter. Im Internet steht ganz klar dass man da die Notbremse ziehen müsste. Was kann ich da als 15 Jähriger Junge machen? Heute früh wäre er fast zusammengebrochen und ich denke das hängt auch mit dem Stress zusammen, da er sogar nachts nicht einschlafen kann und sich immer Sorgen und Gedanken machen muss, sei es über meine Mutter, über seinen Verdienst, über das Haus, über mich und meine Zukunft. Er hatte sogar schon bösartige Polypen an der Darmwand wegen diesem ganzen Stress und alle Ärzte raten ihm sich endlich mal zu befreien. Was kann ich da tun? Habt ihr Ideen? Ich bin am Ende.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?