Keine Familie,keine Freunde,nur Stress

2 Antworten

hallo superdanielfan!

das klingt ganz so, als wärst du in deinem leben mit sehr viel angst konfrontiert. was du unbedingt brauchst, ist mehr selbstvertrauen, dann wird auch das mobben aufhören und du wirst leichter freunde finden und auch mit dir selbst zufriedener werden.

ein freund von mir hatte ziemlich das gleiche problem wie du und das im alter von 22! mittlerweile ist er aber ein ganz anderer mensch geworden, selbstbewusst, glücklich und sehr gesellig. er hat viele bücher zum thema selbstvertrauen gelesen, seminare besucht, das hat ihm alles sehr geholfen.

wenn du konkret wissen willst, was ihm am meisten geholfen hat, schick mir kurz ne email an (editiert vom Support), dann schick ich dir nen link mit echt gutem material (habs mir teilweise auch selber angesehen), die dir sicher helfen werden, dein problem zu überwinden. (will hier allerdings keine werbung machen, daher am besten per mail). dadurch ersparst du dir auch den gang zum psychologen.

lg Andi

Liebe/r andreaskowan,

herzlich willkommen auf Gesundheitsfrage.net :-) Fragen und Antworten dürfen auf gesundheitsfrage.net nicht dazu genutzt werden eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten. Auch Verweise auf E-Mail-Adressen sind nicht erwünscht. Ich habe die Adresse nun editiert.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Herzliche Grüße,

Eva vom Gesundheitsfrage.net-Support

0

andreaskowan, ich finde es unverantwortlich, einer 15-jährigen mit psychischen Problemen - schau Dir ihre Fragen an - in ihrer Haltung zu bestärken, keine ärztliche Hilfe zu benötigen. Von der versuchten kommerziellen Werbung per Mail mal ganz abgesehen. Hört sich an, als sei Dein "Freund" bei Scientology...

0

Hallo! Diese Frage bestärkt den Eindruck, den man schon durch deine anderen Fragen in der letzten Zeit gewinnen konnte: du brauchst dringend professionelle Hilfe, ob du willst oder nicht. Alleine kommst du da nicht raus! Wie oft wurde dir das hier schon geraten? ... Ich denke, das ist für dich wirklkich der einzigste Weg!

Du musst endlich mal eine positive Einstellung zu dir und deinem Leben gewinnen. Ich glaube nicht dass deine Eltern "nur Schwierigkeiten" mit dir hatten, es gab bestimmt auch schöne Momente, die ihr gemeinsam hattet.

Eigentlich solltest du auch einen Klassenwechsel positiv sehen, denn das eröffnet dir vielleicht neue Möglichkeiten, Kontakte etc. Aber du siehst gleich wieder das negative daran.

Und zu deinen positiven "Eigenschaften": meinst du nicht, dass es da noch mehr gibt? Versuche doch mal eine Liste zu machen, du wirst erstaunt sein, was dir dann alles einfällt. Und viel Geld muss nicht unbedingt positiv sein. Denn für Geld kann man sich kein glückliches Leben oder (richtige) Freunde kaufen!

Also: sieh endlich zu, dass du dir professionelle Hilfe suchst, denn alleine wirst du mit deinen Ängsten, deiner Depression etc. nicht fertig.

Was möchtest Du wissen?