Kein Sportattest vom Arzt trotz Schmerzen?

1 Antwort

Natürlich darf er das !!!

Allein der Arzt muss für sich entscheiden, ob die von Dir angegebenen Beschwerden ausreichend gravierend sind, um Dir ein Attest zur Sportbefreiung zu geben !!

Solltest Du also ein solches Attest benötigen, wirst du wohl einen anderen Arzt aufsuchen müssen.

Mein Tipp : Lass Dich doch einmal von einem Arzt untersuchen um festzustellen, woher diese Kopfschmerzen kommen !!

Ich wurde schon untersucht und mir wurde sogar Blut abgenommen, jedoch hat der Arzt keine Ahnung was es sein könnte..Ausgefragt wurde ich bei der Untersuchung nicht richtig deswegen verstehe ich nicht wie er darauf kommt mir kein Attest zu geben..

0
@haaedwardx

Wenn Dein Arzt Dich untersucht hat und keine Ursache für Deine Beschwerden gefunden hat scheint mir, dass er Deine Beschwerden für nicht glaubhaft hält.

Es bleibt Dir also nichts übrig, als einen anderen Arzt aufzusuchen !

Übrigens : Es ist nichts leichter, als Kopfschmerzen zu simulieren !!!!

0
@Tigerkater

Habe ihm aber auch gesagt dass ich deswegen öfters zuhause geblieben bin aber war die Fehltage nicht beim Arzt.. warum sollte er mir dann nicht glauben, wenn ich keinen Grund dafür hab diese zu simulieren? Das einzige Problem ist lediglich der Sportunterricht weil die Schmerzen da immer wieder kommen. Und nach dem Attest hab ich nicht direkt bei der Untersuchung gefragt sondern übers telefon. Er ist mein Hausarzt ich weiss nicht wie ich einen anderen aufsuchen soll.

0

Attest Schule, Bronchitis Infektion ja oder nein und wie in der Situation handeln!?

Hi leute,

Folgende Situation:
Seit mehreren Tagen habe ich Schmerzen im Hals bereich, mir ist Schwindlig und mein Kopfschmerzt! Mein Hausarzt meint plötzlich ich hätte eine psychisch hervorgerufene Erkrankung, weil bei meinem Bluttest alles im normalen bereich sei. Ich sei eig. garnicht krank meint er und will mir kein Attest geben, weil es eine psychisch hervorgerugfene Krankheit sei wegen dem Druck den ich durch die Schule habe! Er meint bei sowas kann man kein Attest geben! Ich habe das nicht geglaubt und mir eine zweite Meinung geholt, der andere Arzt (2. Meinung) hat mich untersucht (zwar ohne Bluttest) und mir gesagt ich habe eine Bronchitis (infektion), da ich neber dem noche einen druck im Ohr gespürt habe, hat er mich zum HNO-Arzt geschickt. Es stellte sich raus das Ohrenschmalz an einer empfindlichen stelle gelangt sei, dieser wurde dann aber auch entfert! Dem 2. Arzt (2.Meinung) hat mich zuvor am Kiefer Ohr bereich abgetastet, weil ich ihm geschildert habe das ich dort schmerzen habe er meinte nach dem abtasten, dass ein Lymphknoten angeschwollen sei, dieser hatt mich dann auch für die Woche Krank geschrieben! Ich habe den HNO auch gefragt wieso ich in dem bereich schmerzen habe, dieser tastete dies auch ab und sage es sein ein etwas angeschwollener Lymphknoten, auf grund des Infektes! Leider akzeptier meine Schule nur das Attest vom 1. Arzt (1. Meinung), da dieser auch als mein Hausarzt in den Unterlagen angegeben wurde! Leider kann ich das vom 2. Arzt nicht einreichen, mir wurde von der Schule gesagt: ,, Gehen sie zu ihrem angegebenen Hausarzt und besorgen sie sich dort das Attest, anderenfalls sind die Tage mit Null punkten zu bewerten! "

Habe ich nun eine Bronchitis Infektion oder nicht? Ist das nur meine Einbildung oder eine richtige Erkrankung, wenn ein anderer Arzt und ein auf Hals spezialisierter auch meint es sei ein Infekt!?

Denkt ihr ich sollte mir eine Art Bestätigung oder so vom HNO-Arzt holen und diese mit dem Attest vom 2. Hausarzt (2. Meinung), dem 1. Arzt zeigen und ein Attest seiner seits fordern weil ich das Attest für die Schule von Ihm brauche!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?