Kein Sportattest vom Arzt trotz Schmerzen?

1 Antwort

Natürlich darf er das !!!

Allein der Arzt muss für sich entscheiden, ob die von Dir angegebenen Beschwerden ausreichend gravierend sind, um Dir ein Attest zur Sportbefreiung zu geben !!

Solltest Du also ein solches Attest benötigen, wirst du wohl einen anderen Arzt aufsuchen müssen.

Mein Tipp : Lass Dich doch einmal von einem Arzt untersuchen um festzustellen, woher diese Kopfschmerzen kommen !!

2

Ich wurde schon untersucht und mir wurde sogar Blut abgenommen, jedoch hat der Arzt keine Ahnung was es sein könnte..Ausgefragt wurde ich bei der Untersuchung nicht richtig deswegen verstehe ich nicht wie er darauf kommt mir kein Attest zu geben..

0
34
@haaedwardx

Wenn Dein Arzt Dich untersucht hat und keine Ursache für Deine Beschwerden gefunden hat scheint mir, dass er Deine Beschwerden für nicht glaubhaft hält.

Es bleibt Dir also nichts übrig, als einen anderen Arzt aufzusuchen !

Übrigens : Es ist nichts leichter, als Kopfschmerzen zu simulieren !!!!

0
2
@Tigerkater

Habe ihm aber auch gesagt dass ich deswegen öfters zuhause geblieben bin aber war die Fehltage nicht beim Arzt.. warum sollte er mir dann nicht glauben, wenn ich keinen Grund dafür hab diese zu simulieren? Das einzige Problem ist lediglich der Sportunterricht weil die Schmerzen da immer wieder kommen. Und nach dem Attest hab ich nicht direkt bei der Untersuchung gefragt sondern übers telefon. Er ist mein Hausarzt ich weiss nicht wie ich einen anderen aufsuchen soll.

0

Kann ich mir von meiner Hausärztin ein Attest geben lassen, wenn ich beim Schwimmen Schmerzen habe?

Hallo, ich habe eine mittelschwere Hüftdysplasie links und eine leichte rechts. Nun fangen wir bald mit schwimmen an. Jedoch habe ich beim Brustschwimmen durch die HD starke Schmerzen. Kraul geht grad noch, aber ich bin auf Grund meiner Körpergröße (1,58m) zu klein, um schnell zu kraulen, meine Technik jedoch ist perfekt, laut meinem frühren Sportlehrer. Besser als 4 Punkte schaff ich daher nicht (habe es auch schon probiert). Ich habe bestimmt 3 Monate trainiert, aber keine Verbesserun erzielt.

Nun wollte ich fragen, ob ihr denkt, dass ich mir ein Attest von meiner Hausärztin geben lassen kann und somit die Noten nicht machen muss. Oder verschreibt sie mir kein Attest, weil ich eigentlich kraulen könnte, aber ich eindeutig unterpunkten würde?! Kommt das auf den Arzt drauf an oder gibt es da bestimmte Regelungen? Bei uns in der Oberstufe geht es nicht um Technik, sondern um Schnelligkeit. Und im Brustschwimmen war ich auch immer gut (10 Punkte letztes Mal beim Noten machen), aber die Schmerzen haben sich immer weiter gesteigert, sodass es einfach nicht mehr schmerzfrei möglich ist.

Ich hoffe, ihr könnt mir da weiter helfen. LG, sportyLB98

...zur Frage

Wann nach Einnahme von Antibiotikum (Monuril 3000mg) wieder Sport machen?

Guten Abend,

kurz vorweg : Ich würde mich freuen, wenn Ratschläge oder nicht gefragte Kommentare so gut wie vermieden werden könnten. Zum Beispiel dass ich meine Gesundheit gefährden würde, ich mich am Arzt halten soll oder sonst was. Danke schön<3

Ich hatte zum ersten Mal eine Blasenentzündung und war daher Montag morgen beim Arzt. Er sagte, dass ich mir das was schlimmes eingefangen hätte und verschrieb mir Monuril und Angocin. Das Monuril (also das Antibiotikum) musste ich am selben Tag noch einnehmen und nächsten Montag noch einmal. Die pflanzlichen drei Wochen lang (drei pro Tag).

Ich fragte nach Sport und er empfohl mir für 10 Tage Sportpause. Also bekam ich eine Entschuldigung für den Sportunterricht am Freitag.

Mein Trainer ließ mich gestern und heute noch nicht mitmachen, aber nächste Woche doch schon. Ich erfuhr von ihm zum ersten Mal, dass wenn man bei der Einnahme von Antibiotikum Sport macht, die Wahrscheinlichkeit höher ist, sich Bänder zu reißen.

Denkt ihr, das Mittel wird bis morgen schon draußen sein, dass ich schon mitmachen kann? Bin noch am überlegen, weil ich das Thema (Fußball, haben wir mit ihm schon so oft gespielt!) grade nicht so mag, ich aber gerne eine zwei bekommen möchte (was ich, bis wir ihn bekamen, immer hatte). Nur habe ich die Doppelstunde vor den Ferien auch schon gefehlt, da wir zehnten ja bei zwei Tage bei der Streitschlichterausbilung der neunten dabei sein mussten, umfasste also Dienstag und Freitag. Und ich brauche eine Note für das Thema, damit ich meine zwei kriege.

Wie ist eure Einschätzung? Wird das solange im Blut bleiben? Viele Grüße und noch einen schönen Restabend<3 Annika

...zur Frage

Kündigung auf Ärztlichenrat

Guten Morgen zusammen, Ich bin neu hier und hätte da mal eine Frage.

Also in dem Betrieb in dem ich Arbeite (3 mann Firma AG und 2 AN) werde ich seit Monaten nur Fertig gemacht meine arbeit wird nur Schlecht gemacht so das ich selber an mir zweifel, Angst habe auf die Arbeit zu fahren, zudem kommen noch Erhebliche Schlafstörung, Kopf und Rückenschmerzen, Magen und Darm Probleme. Auf Grund der Situation hat mein Arzt mich erstmal für diese Woche Krank geschrieben mit ihm habe ich auch schon geredet was die Situation Betrift.

Ich will da persönlich nicht mehr hin habe angst für diesen Tyrannen zu Arbeiten und mich weiter nervlich sowie Körperlich in den Boden Trampeln zu lassen. eine Sachbearbeiterin Der AfA aus der Leistungsabteilung sagte mir das ich bei Eigenkündigung auf Ärztlichen Rat hin (Attest von Arzt mit bringen) keine Sperrzeit zu befürchten habe.

Meine frage ist nun ab wann kann und darf mir mein Arzt solch ein Attest ausstellen. Muss ich noch weitere Ärzte aufsuchen z.B. Psychologin oder Therapeut?

Danke schon mal für Hilfreiche Antworten.

Mfg. Raezor

...zur Frage

Schmerzen im linken Bein, meistens nur der Fuß

Ich habe seit längerer Zeit-ich weiß nicht wie lange, als ich es das erste Mal bewusst gemerkt hatte, habe ich nichts dabei gedacht-Schmerzen im linken Fuß. Anfangs war es nur nach dem Sportunterricht, wenn wir iwas mit Laufen gemacht haben. Ich dachte, das wäre normal und hätte jeder, weil man sich ja beim Laufen anstrengt. Als ichFreunden davon erzählt habe, wurde klar, dass ich die einzige bin, der es so geht. Das war Mitte Februar.

In den folgenden Wochen wurde es immer schlimmer, ich musste nur 100 Meter joggen und schon war der Schmerz wieder da. Der Schmerz läuft soz. um den knöchel herum sodass ich beim Laufen den Fuß nicht anwinkeln kann. Treppen herunterlaufen geht fast nicht. Wieder etwas später hatte ich dann Schmerzen im Knie, und ein paar Tage später in der Hüfte, die weniger wurden, wenn ich von der Seite meine Hand draufpresste. Inzwischen treten die Schmerzen im Fuß oft auf, meistens 1-2 mal in der Woche, aber jedes mal nach dem Sportunterricht. Wir haben eine "Schwester" an der Schule (ich gehe auf ein Internat), aber die kann mich gar nicht leiden und ich war deshalb nie bei ihr. Ich bin sehr schüchtern, und so komisch das klingt, ich habe mich nicht getraut, meinen Eltern davon zu erzählen, geschweige denn einem Arzt, weil ich befürchte, dass sie es mir nicht glauben oder ich nur Aufmerksamkeit möchte. Aber ich treibe gern Sport. Was soll ich machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?