Frage von urbanciruela, 80

Kein Arzt weiß etwas. Ich bin ratlos. Was tun?

Seit einigen Monaten bekomme ich von vielen Menschen gesagt, dass ich unglaublich blass bin, fast wie ein Geist...

Eigentlich bin ich ein Mensch, der schnell braun wird, nie Sonnenbrand hat und immer eine gesunde Gesichtsfarbe hat.

Seit einigen Monaten bin ich aber auch dauerhaft müde und ich könnte den ganzen Tag schlafen, andererseits kann ich abends nicht einschlafen und liege teilweise bis morgens um 5 Uhr wach. Außerdem bin ich sehr weinerlich in den letzten Monaten gewesen...

Außerdem leide ich auch extrem unter Kreislaufproblemen.. mir ist immerzu schwindelig, kann nicht lange stehen oder Spaziergänge machen...mir ist entweder unglaublich kalt und ich friere (habe auch immerzu kalte Hände) oder ich schwitze extrem, meistens kalter Schweiß..

Dazu kommt noch, dass ich seit ein paar Jahren jetzt schon extremen Haarausfall und juckende Kopfhaut habe.

Noch zu erwähnen wäre, dass ich auch oft Magen-Darm-Beschwerden habe. Meistens Verstopfungen, und morgens meistens weichen, sehr heißen Stuhl. Oft Blähungen und Magengrummeln und sehr oft Übelkeit und ein heißes Gefühl im Oberbauch.

Ich leide sehr sehr oft unter Kopfschmerzen und letztes Jahr im Sommer konnte ich auch von einem auf den anderen Tag keinen Schluck Alkohol mehr trinken, da ich einige Minuten später Migräne und Übelkeit bekomme. Verzichte seitdem komplett darauf.

Zu mir: Ich bin 23 Jahre alt, weiblich, wiege 55 kg bei 1,75m, rauche etwa 7 Zigaretten am Tag seit 6 Jahren, trinke ausschliesslich Leitungswasser, ab und zu mal eine Saftschorle und esse etwa 3 mal durchschnittlich in der Woche Fleisch. Ansonsten oft Nudeln oder Reis mit gebratenem Gemüse und gerne auch mit Sahnesoße. Morgens meistens Toast oder Cornflakes. Vollkornprodukte vertrage ich eher weniger, bekomme davon Magengrummeln und Durchfall. Genauso auch bei Ei.

Ich habe dieses Problem bei meinem Hausarzt angesprochen und, dass ich eine Schilddrüsen-Überfunktion vermute. Er hat damals einen Bluttest gemacht und es war alles in Ordnung.

Letztes Jahr ist mein Hausarzt gestorben und seitdem suche ich einen neuen. Aber alle verschreiben immer nur Antibiotika oder sagen es ist eine Magenschleimhaut-Entzündung. Doch selbst Rohkost-Diäten ändern nichts...

Tabletten nehme ich eigentlich nie, außer die Anti-Baby-Pille.

Ich bewege mich etwa 1-2 die Woche, habe keinen beruflichen oder privaten Stress und trinke auch genug.

Habt ihr eine Ahnung? Kein Arzt konnte mir bisher helfen...

Antwort
von Catlyn, 33

Hallo,

ich empfehle Dir, einen Endokrinologen aufzusuchen. Könnte eine unbehandelte Hashimoto-Thyreoiditis sein, bei der andere Hormone bereits ins Ungleichgewicht gekommen sind, z. B. Cortisol, Aldosteron und Schilddrüsenhormon. 

Ich rate Dir dringend von der Pille ab. Die hat einen gravierenden Einfluss auf die Schilddrüse. Und rauchen, ich glaube, das weißt du selber, nicht wahr?

LG

Catlyn

Antwort
von Huflatich, 9

Nun bin weder Heilpraktiker noch Arzt - diese solltest Du eh aufsuchen . Dennoch meine Erstmaßnahmen wären: 

1. Rauchen einstellen und zwar zu 100% !!!

2. Pille absetzen und mit Kondomen (und oder z.B. Portiokappe) weiter             verhüten .

3. Etwas für die Blutreinigung tun z.B. Brennnesseltee trinken.

4. Leberentlastung keinen Alkohol trinken. 

5. Mineralienhaushalt überprüfen und aufstocken z.B.Kupfer, Mangan, Jod       Eisen, Molybdän, Phosphor, Kalium, etc.

6. Zu einem Arzt gehen und noch einmal eine Blutuntersuchung machen           lassen.

Antwort
von Heike1908, 32

In Bezug auf die Blässe, Müdigkeit und den Haarausfall würde ich auch einmal deinen Eisenwert per Blutentnahme testen lassen. Bei mir sind das typische Symptome wenn mein Ferritin im Keller ist. Praktischerweise kannst du das ja mit dem Testen der Schilddrüsenwerte verbinden. Ergebnisse sind sehr schnell da.

Gruß Heike

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community