Kein Arzt weiß etwas. Ich bin ratlos. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, 

das schreit ja schon förmlich nach Schilddrüse und Eisenmangel :) 

Ich habe selbst eine Eisenmangel Anämie und eine Schilddrüsenunterfunktion. Blasse Haut, dünnes und weniger werdendes Haar, Kreislaufprobleme, antriebslosigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, ständig kalte Füße, Hände und Nase oder extreme Hitzewallungen, so dass ich in 1 Minute komplett nass bin. Die Magen-darm Probleme sind mir auch nur allzu bekannt. 

Leider kann ich dir nicht viel Hoffnung auf baldige Genesung machen, denn ich habe bis heute keine Minderung. War bei verschiedenen Ärzten und jeder hatte ne andere Therapie, bis jetzt hat aber keine angeschlagen. 

für die Schilddrüse könntest du mehr jod zu dir nehmen, Eisenpräperate gibt es rezeptfrei in der Apotheke oder Drogerie. Am besten du nimmst gleich ein Kombimittel wie zb centrum. Gegen Durchfall hilft mir uzara in Tropfenform sehr gut und das ist rein pflanzlich, der Alkohol da drin ist gut vertraglich (ich trinke seit 4 Jahren keinen Alkohol mehr), Verstopfung fragst du sm besten in der Apotheke nach, da gibt es zig verschiedene Arten, für jeden etwas. Ich hatte im Krankenhaus eins bekommen, das war eine weiße paste, die süßlich war und mit O anfing. Die hat sofort gewirkt und den Stuhl weich gemacht.  Ich denke ein großes Blutbild kann dir mehr Klarheit verschaffen, am besten den Arzt direkt drauf ansprechen, weil du das selber zahlen musst, kostet bis zu 100 €. ja Pille und rauchen mach ich auch, weil bei mir auch keine Änderung war als ich beides abgesetzt hatte. und Äpfel essen, mit Schale wenn du Durchfall hast und ohne Schale bei Verstopfung (mus) 

alles Gute 

Nun bin weder Heilpraktiker noch Arzt - diese solltest Du eh aufsuchen . Dennoch meine Erstmaßnahmen wären: 

1. Rauchen einstellen und zwar zu 100% !!!

2. Pille absetzen und mit Kondomen (und oder z.B. Portiokappe) weiter             verhüten .

3. Etwas für die Blutreinigung tun z.B. Brennnesseltee trinken.

4. Leberentlastung keinen Alkohol trinken. 

5. Mineralienhaushalt überprüfen und aufstocken z.B.Kupfer, Mangan, Jod       Eisen, Molybdän, Phosphor, Kalium, etc.

6. Zu einem Arzt gehen und noch einmal eine Blutuntersuchung machen           lassen.

Hallo,

ich empfehle Dir, einen Endokrinologen aufzusuchen. Könnte eine unbehandelte Hashimoto-Thyreoiditis sein, bei der andere Hormone bereits ins Ungleichgewicht gekommen sind, z. B. Cortisol, Aldosteron und Schilddrüsenhormon. 

Ich rate Dir dringend von der Pille ab. Die hat einen gravierenden Einfluss auf die Schilddrüse. Und rauchen, ich glaube, das weißt du selber, nicht wahr?

LG

Catlyn

In Bezug auf die Blässe, Müdigkeit und den Haarausfall würde ich auch einmal deinen Eisenwert per Blutentnahme testen lassen. Bei mir sind das typische Symptome wenn mein Ferritin im Keller ist. Praktischerweise kannst du das ja mit dem Testen der Schilddrüsenwerte verbinden. Ergebnisse sind sehr schnell da.

Gruß Heike

Was möchtest Du wissen?