Keimende Kartoffeln noch gesund?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei Kartoffelkeimen muss man zwischen Licht- und Dunkelkeimen unterscheiden.

Dunkelkeime entstehen bei langer Lagerung im Dunkeln (wie z.B. im Keller) und weisen eine weißliche Farbe auf. Sie sind unbedenklich. Lichtkeime dagegen sind farbig (z.B. grün, violett) und entstehen bei Lagerung in hellen Räumen. Bei diesen Keimen wurden giftige Stoffe, so genannte Alkaloide gefunden. Sie wurden zwar hauptsächlich in den Keimen und unter der Schale nachgewiesen, jedoch fand man sie auch im Inneren der Kartoffel.

Weisen also Kartoffeln sehr große farbige Keime auf, so sollte man diese Kartoffeln wegwerfen. Ist die Keimbildung jedoch gering, reicht es aus, Keime und Schale großzügig zu entfernen.

http://www.was-wir-essen.de/forum/index.php/forum/showExpMessage/id/30061/page1/19/searchstring/+/forumId/8

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie leicht keimen kann man sie noch essen, wenn sie aber schon viel keimen und wie schon erwähnt sich verfärben dann einfach pflanzen;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?