Kehlkopfentzündung - Husten noch drei Wochen danach?

1 Antwort

Wenn keine Temperaturerhöhung dazu gekommen ist, handelt es sich wohl nicht um eine zusätzliche bakterielle Infektion, sondern "nur" um eine aufsteigende Virusinfektion. Wenn Grippostad den Hustenreiz nicht lindert, ein Hustenmittel (mit Kodein) vom Arzt verschreiben lassen. Morgens kann man dann den Schleim kräftig abhusten.

Ich nehme schon seit vier Wochen Tyrasol mit Kodein. Und auch das hilft nicht. Ich möchte ja eigentlich auch nicht schon wieder zum Arzt gehen. Vielen Dank

0

Wie komme ich nach einer langen Erkältung/Grippe wieder schnell auf die Beine?

Hallo!

Ich war jetzt fast drei Wochen krank mit Erkältung, Husten, Schnupfen, Abgeschlagenheit. Wenn ich mich nur ein kleines bisschen belaste, bin ich sofort aus der Puste, und mir tun die Muskeln weh.

Was kann ich machen um möglichst schnell wieder richtig fit zu werden?

...zur Frage

Krank geschrieben, unterbrechen

Hallo ich war heute arbeiten obwohl ich krank geschrieben bin. Allerdings habe ich es erst bemerkt als ich auf der arbeit war und es dann gesehen habe. Die Arbeitgeberin hat gesagt das es nicht schlimm ist und wenn ich wieder arbeiten kann gilt der krankenschein nicht mehr ab den zeitpunkt wenn man es unterbricht. Mich irritiert das. Mein vater sagte immer wenn ich krank geschrieben muss ich zuhause bleiben denn sonst zahlt versicherung nicht wenn was auf der arbeit passiert. Was ist jetzt falsch und richtig???

...zur Frage

Bitte helft mir!!! Meine kleine tochter hat sehr starke hustenanfälle.

Sie ist jetzt 2 1/2 jahre alt und hat seit dezember,nach jedem anstrengenderem laufen ,oder hüpfen, sehr starke hustenanfälle,damals als es angefangen hat, hatte sie davor sehr starken trockenen husten und hohes fieber.als sie weider gesund wurde,blieb ihr der husten immer nach dem laufen zurück.,vor ca 1monat hatte sie dann noch eine bronchitis,die sie jetzt aber laut kinderarzt schon überstanden hat.sie ist ein sehr lebhaftes kind und leidet sehr unter ihren anfällen.das schlimmste ist,dass ich ihr nicht helfen kann. wäre wirklich über jeden ragtschlag dankbar

...zur Frage

Muss mein Arbeitgeber meinen Lohn weiter zahlen?

Ich hatte eine Ohr-OP und war daraufhin 3 Wochen krank. Danach war ich eine Woche arbeiten und es stellten sich Komplikationen im Ohr ein, worauf ich weitere 3 Wochen krank geschrieben wurde. Am Ende der 3 Wochen kam noch eine Grippe dazu, worauf ich noch 2 Wochen krank geschrieben wurde. Muss mein Chef meinen Lohn weiter zahlen?

...zur Frage

Atemnot Herzrasen erhöhte Temperatur?

Hallo,

ich bin mittlerweile ziemlich ratlos und verzweifelt. Ich bin 35 Jahre jung, Raucher, normalgewichtig.

Seit Ende Dezember habe ich bei Belastung Atemnot, kriege dann Herzrasen und dann wird mir schwindlig. Desweiteren habe ich fast jeden Abend erhöhte Temperatur bis hin zum Fieber (37,5 bis 38,5) Häufig, aber nicht jede Nacht habe ich Nachtschweiß und muss mich ab und an dann auch umziehen weil ich durch bin. Dazu kommt ein allgemeines Krankheitsgefühl so wie bei einer starken Erkältung.

Ich habe auch ein bisschen Husten, aber den schiebe ich jetzt mal aufs rauchen..

Meine Ärzte haben bis jetzt allerdings noch nicht herausgefunden was das sein kann. Langzeit EKG und Belastungs EKG ok, als bis auf dass ich einfach nicht leistungsfähig bin.

Entzündungswerte, Leber und Schilddrüsenwerte ok,

Herzecho ok

Lungenfunktionstest ok

Lungenszintigraphie auch Ok.

Nun weiß ich nicht mehr was ich noch machen soll. Seit zwei Wochen bin ich krank geschrieben und ich kann so auch unmöglich arbeiten. Morgen muss ich nun wieder zum Arzt, der schüttelt natürlich langsam mit dem Kopf...

Habt ihr noch eine Idee was man da machen oder noch testen kann?

Ich weiß dass über das Internet keine Diagnose möglich ist, und ich bin auch nicht der Typ der sich alle möglichen Krankheiten einbildet, aber ich weiß echt nicht mehr weiter...

Liebe Grüße

...zur Frage

Schmerzen in der Brust durch Husten ?!

Ich hatte vor 2 Wochen eine Kehlkopfentzündung und so auch starken Husten, der Husten ging 2 Wochen ziemlich stark und ich bekam Schmerzen in der Linken Brusthelfte so wie auch schmerzen am Rücken. Es war erst ziemlich schlimm beim Husten etc. jetzt merk ich kaum noch was doch wenn tief einatme und Huste tut es doch noch ein bisschen in der Brust weh. Ist das normal das wenn man viel Hustet sich da vielleicht etwas verklemmt oder ähnliches ? Danke im voraus =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?