Kaum Luft durch Nase

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo..,

Du schreibst von Polypen die Frage ist wie sieht Deine Nasenscheidewand aus? Es gibt mitunter welche die sind etwas ungerade. Das heißt sie verengen den Bereich so das man schlecht Luft bekommt ...

Zitat > Nasenscheidewand verkleinern lassen ?

Bei mir wurde einiges "heraus geschält" so das ich besser Luft bekommen habe. Das hält aber nicht ewig. Die Folge man muss dran bleiben! Ich würde mir also schon eine Zweitmeinung holen! Ja und einmal genau hinsehen lassen! > Nasenscheidewand...

VG Stephan

Nasenpolypen - (Nase, Cortison, atmen)

Erstmals Danke fürs Antworten!

Ich hatte eine Septumdeviation lt. Krankenblatt. Mir wurden meine Nasenpolypen entfernt meine,meine Nasenscheidewand begradigt und meiner Muschel verkleinert. Hat alles nichts geholfen.

Das letzte mal war ich die Woche beim HNO-Arzt. Dieser meinte dass menie Muscheln sehr angeschwollen sind und tippte diesmal auf eine Allergie. Nachdem das Ergebnis des Allergietestes zeigte, dass dem nicht so ist, verschrieb er mir ohne weiteres den Cortison Nasenspray.

0
@Arnold1992

Nun solche Cortisonssprays bekommt man ohne große Probleme. Man kann allerdings von solchen Nasensprays regelrecht abhängig werden.

http://www.drdewes.de/hnotherapie/nasenspray/abhaengig.html

Darum wäre es evtl. sinnvoll sich eine Nasendusche zu kaufen und hin und wieder einmal zu inhalieren Solelösung herstellen (praxis-widderich.de/Infos/Erkaeltung/Nasenspuelung.htm) und damit die Nase spülen.

Mitunter kann man auch einmal eine Schüssel nehmen heißes Wasser (mit Salzlösung / Kamillan und ab und zu Handtuch drüber und Kopf drunter und inhalieren. Wenn es dann trotzdem nicht besser wird bleibt nichts anderes übrig als noch einmal mit dem HNO-Arzt zu sprechen. Noch einmal operieren und zum Schluss wo möglich ein Loch in der Scheidewand bringt nicht viel.

0

vielleicht solltest du noch mal zu einen andern HNO gehen und dich ggf noch einer op unterziehen wenn du so probleme damit hast. ich kenn des selber nur von einer gebrochenen nase, und das war schon recht unangenehm die ganze zeit über. wenn des durchgehend so ist, kann ich mir schon vorstellen das des recht belastend ist.

Welche weiteren OP's stehen mit deiner Meinung noch zu Verfügung. Und nebenbei ist es nicht mein Ziel, so lange an mir rumschnipseln zu lassen bis es irgendwann irgendwie vielleicht einmal passen kann.

Wäre schon super vorher die Ursache zu kennen.

0

Hallo Arnold1992!

Gegen Schwellungen im HNO-Bereich hat mir meine Heilpraktikerin mal "Sinasal-Tropfen" empfohlen. 4-5 x tgl. 10 Tr. für mindestens 4 Wochen. Probier es einfach mal aus. Bei mir hat es geholfen!!

Baldige Besserung wünscht walesca

Dauerschnupfen? Verstopfte Nase seit Dezember 2009 ???? *ratlos*

hallo!!!! ich habe eine verstopfte Nase,was eigentlich nicht ungewöhnlich ist, aber bei mir ist das schon seit Dezember 2009!!!!!!! Und jetzt haben wir September 2010. Ich war schon bei so vielen HNO-Ärzten, aber keiner konnte mir weiterhelfen.Habe Allergietests gemacht, die aber alle negativ ausgefallen sind. Ich habe nur unzählige Nasensprays verschrieben bekommen und mittlerweile bin ich wahrscheinlich schon süchtig nach dem ganzen Mist!!!!!!! Ich kann ohne Nasenspray nicht mehr schlafen, da ich sonst spätestens nach 2 Stunden wieder aufwache und garkeine Luft mehr durch die Nase bekomme. Ich weiß wirklich nicht mehr , was ich machen soll. Besonders schlimm ist die Nase "zu" , wenn ich liege oder wenn ich Zigarettenrauch abbekomme.Aber auch Heizungsluft macht mir zu schaffen (im Sommer ist aber keine Heizung an und ich bekomme trotzdem keine Luft). War im Juni 10Tage am Mittelmeer. Dort war es dann auch besser und ich konnte sogar ein paar Tage gegen Ende ohne Nasenspary auskommen. Hat irgendjemand von Euch Rat oder das selbe Problem???? Falls ja bitte, bitte,bitte melden !!!!! LG

...zur Frage

Bekommt man durch eine Nasenscheidewand Verdickung und Verkrümmung schlechter Luft?

Ich hab bereits einen Lugenfunktionstest gemacht, der ergab 97 Lungenvolumen. War beim HNO Arzt und er hat das mit der Verkrümmung und Verdickung festgestellt und meint das die Luftnot davon kommen kann. Hab die Nase schon 30 Jahre deformiert, hab auch BWS Verkrümmung und Verdrehung der BWS Wirbel. Es ist nicht immer mit der Luft, jedoch häuft es sich seit ca. 3 Wohen. Bin immer öfter Erkältet mit Bronchitis undso seit letzes Jahr und hab den Husten dann immer 4 Monate. Hab die Lunge röntgen lassen, war alles in Ordnung. Und das soll alles mit der Nase zusammenhängen? Kann mir da einer mal der Ahnung hat was dazu schreiben? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?