Katzenkratzkrankheit ohne wirklichen Katzenkontakt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bartonellen (12 Arten können beim Menschen Krankheiten verursachen) muss man antibiotisch bekämpfen. Sie können durch Flöhe, Läuse, Zecken und Stechfliegen übertragen werden. Katzen und Nager sind Zwischenwirte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
chramed07 15.10.2014, 22:48

Danke Doktorhans, verstehe ich das dann richtig, dass es dann auch zur direkten Übertragung durch z.B. Flöhe oder Zecken zum Menschen kommen kann?!

Antibiotika hatte meine Schwester bereits erhalten, die nur zu einer geringen Rückbildung der geschwollenen Lymphknoten geführt haben. Das war aber VOR der letztlichen Diagnose. Sollte dann jetzt nicht eigentlich noch mit einem spezifischen Antibiotikum therapiert werden? Oder reicht es dann, wenn beim nächsten Arztbesuch und damit verbundender Blutuntersuchung geschaut wird, ob und wie der Blutwert sich verändert hat und dann ggf. wieder mit Antibiotikum einsetzen?

Ich weiß, manchmal sollte man einfach ein wenig Vertrauen in die Ärzte haben und sich nicht mit den Sachen, vor allem die, die man nicht kennt, so viel im Internet beschäftigen...

1

Was möchtest Du wissen?