Katzen kratzer am Handpuls punkt

1 Antwort

Die "blauen Gefäße", die man durchschimmern sieht an dieser Stelle sind nur die Venen, da sprizt dann kein Blut, denn der Druck in den Venen ist viel kleiner als in den Arterien. Deine Katze müsste schon sehr tief kratzen und auch in der richtigen Richtung, damit sie eine Arterie trifft. Und das wird sicherlich nicht passieren.

ok danke!

0

Jucken in Fingern & Zehen?

Ich habe ein großes Problem. Habe das jetzt schon einige Jahre lang... Mich juckt es für immer, auch wenn ich kratze, endet es nicht.

Was noch mysteriös ist... nach einer Zeit wächst da so ein hornhaut-ähnliches Ding raus und zwar regelmäßig.

HILFE?! Was könnte das sein? Ich habe Allergien: Katzen, Hunde, Esche, Gräser, Schimmelpilz, Hausstaubmilben Ich habe eine Katze und einige Eschen, die bald nieder fallen, vor meinem Haus. Hausstaubmilben könnten vorkommen. Gräser, keine Ahnung?!

Blasen an den Fingern habe ich nicht. Ein Pilz könnte es sein, jedoch wirken Cremes auf Pilze nicht darauf.

Also bitte Hilfe... wie kann ich das entfernen? Es ist z. B. im kleinen Finger auf der linken Hand rechts bei Finger sehr juckend. Und so weiter. Auf der rechten Hand ist es genau umgekehrt. Also da ist's beim kleinen Finger links.

Danke für Vorschläge, das macht mein Leben kaputt...

Juckende Grüße,

DongayKong

...zur Frage

Meine Lippen schälen sich seit 6 Monaten regelmäßig ab und verheilen nicht mehr.

Seit 6 Monaten verheilen meine Lippen nicht mehr. Es bilden sich immer Hautschuppen, die sich dann ablösen wenn ich sie nicht abziehe und darunter ist extrem sensible Haut, die dann sofort wieder eintrocknet, dick wird und sich abschält. Es wächst einfach keine normale, gesunde Haut mehr nach. Wenn ich die Hautschuppen drauflasse, schälen sie sich nach einigen Tagen von selbst ab, die Haut darunter beginnt dann sofort, sich wieder abzuschälen. Ich war schon bei 2 Hautärzten, die eine hat mir eine Cortisonsalbe verschrieben, die genau gar nichts gebracht hat, außer dass die überschüssige Haut noch schneller nachwächst und sich noch schneller abschält und die Hautfetzen leichter abgehen. Der andere Arzt hat mir eine Vaseline-Lanolin Creme verschrieben, die auch nichts bewirkt hat, außer dass meine Lippen auf dauer noch trockener wurden. Abgesehen davon habe ich schon alle möglichen Pflegestifte und auch natürliche Fette wie Sheabutter, Kokosöl und auch Salben wie Ringelblumensalbe probiert. Nichts hat geholfen. Es ist immer dasselbe, die oberste Hautschicht stirbt ab, löst sich ab und das ganze nochmal von vorne. Hierbei handelt es sich nicht einfach um trockene Lippen. Ich trinke 2-3 Liter Wasser pro Tag, ernähre mich Gesund und mein Blutbild ist voll in Ordnung. Was kann das sein? Was kann ich tun? Kann das denn jemals wieder verheilen? Ich bin verzweifelt.

...zur Frage

Wie funktionieren Wärmepflaster?

Ich würde gerne mal solche Wärmepflaster ausprobieren, auf was genau beruht eigentlich deren Wirkung?

...zur Frage

Katze stirbt vielleicht bald :(

Hallo,

ich bin wieder mal todtraurig. Dieses Mal aber nicht wegen mir, sondern wegen Sunny, der Katze meiner Tante.

Erst mal ein bisschen was zu ihr: Sie ist 15 Jahre alt, aber für ihr Alter an sich war sie immer noch recht fit, außer ein paar "Alterswehwehchen" wie wenig Zähne, Arthrose (die sie aber nicht so stark beeinträchtigt) und ein Nierenleiden. Jetzt, am Donnerstag letzte Woche, hatte sie eine Tumor-OP. Der Tumor war am Bauch und wohl nicht gerade klein. Meine Tante meinte, sie haben einen ziemlich großen Schnitt machen müssen. Ihr geht es zwar schon den Umständen entsprechend gut, aber es tut so weh, sie so zu sehen... so ein großer Trichter und so ein großes Pflaster an "meiner" kleinen Sunny :( es ist noch nicht ganz klar, ob der Tumor bösartig war oder nicht, aber wahrscheinlich schon. Metasthasen hat er jedenfalls noch nicht gebildet, sonst hätte man sie operiert.

Falls noch weitere Behandlungen nötig sind, wie teuer wäre denn eine Chemotherapie oder Bestrahlung für sie? Würde die Arme da sehr drunter leiden?

Ich habe jetzt so Angst, dass sie leidet oder sogar stirbt :( ich meine, Krebs kann doch immer zurückkehren, und sie ist auch schon alt... aber sie darf einfach nicht sterben :( sie ist doch so was wie meine beste Freundin :( wir kennen uns jetzt auchs chons eit gut zehn Jahren :( wenn sie stirbt, wer kommt dann angerannt und streicht mir um die Beine, bis ich wieder lache, wenn ich weine? :( Wer lässt sich dann von mir unterm Kinn kraulen und an Stellen anfassen, an denen er sich sonst gar nicht anfassen lässt? :( Wer steht dann miauend vor der Tür und will reingelassen werden? :( Auf wen darf ich dann Silvester aufpassen und "trösten", wenn er Angst hat, weil es draußen so laut ist? :( Wer hält dann zu mir - egal in welchen Situationen (die wenigsten Menschen halten ja wirklich in allen Situationen zu einem)? :( Wer kommt dann, wenn ich laut "Sunny, komm mal her!" rufe? :( Wessen Glöckchen am Halsband höre ich dann klingeln? :'(

Wenn ich könnte, würde ich dafür sorgen, dass es ihr sofort wieder gut geht und dass sie nie stirbt :( aber das kann ich nicht :( das kann keiner :(

Habt ihr schon mal ein Tier, was euch so ans Herz gewachsen ist, verloren? Wenn ja, wie seid ihr mit der Trauer umgegangen? :(

Und bevor ihr die Frage sperrt oder beanstandet: Ich habe Depressionen, die dadurch nicht gerade besser werden würden; also hat die Frage was mit Gesundheit zu tun.

...zur Frage

Wie äußert sich eine Nierenschädigung bei Katzen?

Meine Katze hat 2 Wochen lang ein Medikament bekommen, dass unter anderen in den Nebenwirkungen beschrieben auch zu Nierenversagen führen kann.

Normalerweise lag sie immer entspannt in den unterschiedlichsten Positionen da, wenn sie gedöst hat, jetzt jedoch liegt sie seit Sonntag meist in Sphinxhaltung da und wirkt elend.

Außerdem frisst sie kaum noch etwas, nur noch morgens ganz wenig Sauce oder Trockenfutter.

Heute nacht musste ich sie 3 Mal wegen Pinkeln rauslassen (sie hat keinen Durchfall,vom Tierarzt festgestellt) und sie hat heute schon 3 Mal reichlich getrunken.

Ist das normal, wenn sie sich den Magen verdorben hat und obendrein meist nur noch Trockenfutter nimmt, wenn sie überhaupt etwas isst? (Normalerweise bekommt sie Nassfutter und trinkt so gut wie gar nicht.)

Gestern beim Tierarzt bekam sie etwas gegen Übelkeit gespritzt, womit es ihr heute besser gehen sollte.

Sie wirkt auch nicht mehr elend, sitzt aber immer noch so da, wenn sie sitzt (ist jetzt grad aber draußen unterwegs).

Es ist also besser, ich mache mir aber immer noch Gedanken.

Kann es was mit den Nieren sein, woran würde ich das merken, wie viel würde sie dann trinken?

Wieviel trinken ist normal, wenn eine gesunde Katze Trockenfutter frisst?

Bitte keine Verweise an den Tierarzt.

...zur Frage

Wann tritt eine Aura typischer Weise auf?

Hallo Zusammen, ich habe häufig Kopfschmerzen und frage mich, ob es sich dabei um eine Migräne handeln könnte... Ich habe im Internet gelesen, dass dabei häufig eine Aura auftreten kann, was genau versteht man den darunter genau? Ich sehe manchmal bevor die Kopfschmerzen anfangen leicht verschwommen.... kann man sowas als Aura bezeichnen? Und wann würde sowas typischer Weise auf? Kennt sich jemand hier mit diesem Thema genauer aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?