Karies oder was?

9 Antworten

Ich denke, es ist eine Entkalkung. Das passt am besten zur Vorgeschichte. Weiterhin Zähneputzen und einmal in der Woche Elmex Gelee auftragen, müsste wirken und natürlich zum Zahnarzt gehen :-)

Dass man zeitweise in der Pupertät seine Körperhygiene, wie Zähneputzen, Duschen usw. mal seien lässt, gehört dazu und du hast ja wieder angefangen. Alles gut!

Karies sind Löcher im Zahn und keine Beläge, wenn du Karies hast, dann tut dein Zahn beim Essen oder Trinken weh, wenn du auf etwas beißt. Melde dich beim Zahnarzt an und dann weißt du genau was es ist, es hat auch noch bis nächste Woche Zeit, wenn du keine Schmerzen hast.

Erstmal Du bist noch Kind sonst hättest Du sicher die Zahnreinigung nicht schleifen lassen - wie besch**** ist das denn ? Glück, dass wenigstens deine Zähne versiegelt zu sein scheinen .

Klar weiße Flecken sind absolut ein Anzeichen von Mangel .

Ab zum Zahnarzt !

Kann man Karies nur anhand einer Röntgenaufnahme sehen?

Ich war meine ganze Kindheit und Jugend bei einem Zahnarzt (noch eher altmodisch veranlagt), der hat immer mit speziellem Besteck auf die Oberfläche des Zahnes gedruckt, um herauszufinden, ob ich Karies habe (neige dazu, besonders meine Backenzähne aufgrund ziemlich vieler Fissuren und Kluften auf dem Zahn). Der hat einfach sehr genau und intensiv geguckt. War dann danach bei noch einer Zahnärztin, die hat nur ein Röntgebild gemacht, mir kurz in den Mund geschaut und gesagt dass ich kein Karies habe. Heute war ich wieder bei einer Zahnärztin, selbes Procedere : Wieder nur eine Röntgenaufnahme, ich habe keinen Karies und den Zahnstein enfernt. Mich wundert jetzt, ob wirklich nur eine Röntgenaufnahme reicht, um auch geringen Karies zu entdecken, zB auf der Zahnoberfläche. Ich war auch verdattert und hab nochmal nachgefragt, ob ich 100 %ig keinen Karies habe. War nämlich ne lange Zeit davor nicht mehr beim Zahnarzt aufgrund von Angst und mein voriger Arzt hat immer sehr leichten Kariesbefall gefunden. Da hab ich nur die Antwort gekriegt (wow): "Habe ich Zahnmedizin studiert oder sie????" -.- Jetzt ist halt meine Angst, dass ich trotzdem Karies habe, weil einfach das Abtasten der Zahnoberfläche gefehlt hat, so wie ich es eigentlich kenne

...zur Frage

Wurzelbehandlung / Kieferorthopäde verklagen ?

Hallo :) ich war vor ca. einem Jahr beim Kieferorthopäden, der mit da meine Backenzähne versiegelt hat ( dauerhaft mit einer schicht in den kleinen Rillen) dabei hat er aber wie es scheint dreck drunter gelassen. Jetzt war ich nach einer Woche Kieferschmerzen beim Zahnarzt der mit sagte meiner Zähne sind unter der Versiegelung von Karies befallen. Er hat den Zahn aufgebohrt und da hat sich herausgestellt das der Karies so schlimm ist das ich eine Wurzelbehandlung benötige. Er hat das erstmal mit einer Füllung geschlossen. Jetzt soll ich also eine Wurzelbehandlung machen lassen ich bin aber erst 16 ! Und kenne sowas nur von meinem Vater der aber schon ein paar Jahre älter ist. Ist das schlimm? und tut das weh ? Und eine andere Farge kann man jetzt gegen den Kieferorthopäden vorgehen ? Da er ja so gesehen meine Zähle versaut hat ??

Dankeschön und Liebe Grüße :)

...zur Frage

Dunkle Flecken an den Kanten von Zahnfüllungen

Meine Zähne haben leider schon sehr viele Füllungen, obwohl ich sie gut pflege. An den Berührungsstellen von den Füllungen und den Zähnen habe ich in den letzten Jahren beobachten können, dass die Stellen dunkler werden. Sie sehen fast aus, wie Karies. Mein Zahnarzt hat dazu noch nichts gesagt. Woher kommen diese Verfärbungen? Ist das bereits wieder Karies?

...zur Frage

Dunkle Flecken an den Backenzähnen kein Karies?

War heute beim Zahnarzt, der hat durchgeschaut, alles ok. Daheim hab ich im Spiegel meine Zähne mal genauer betrachtet und festgestellt dass ich mehrere schwarze Stellen an den Backenzähnen hab... Ist das sicher kein Karies?

...zur Frage

Immer beim Zahnarzt gewesen, jetzt sagt ein Arztkollege, ich hätte furchtbare Zähne!

Hallo, ich bin umgezogen und habe aus diesem Grund den Zahnarzt wechsel müssen. Das letzte Mal war ich anfang Februar bei meinem vorherigen Zahnarzt. Der meinte, einige Zähne wären etwas angeschlagen, aber das wäre mit elmex Gelee noch in den Griff zu bekommen.

Ich putze regelmäßig die Zähne (2x täglich) und 1x in der Woche mit elmex Gelee.

Ein Zahn im vorderen Bereich ist kariös, das kann ich im Spiegel sehen, aber alle anderen sehen nicht anders aus, als vor einem 3/4 Jahr. Schmerzen habe ich auch keine.

Weil ich 2x im Jahr zum Zahnarzt gehe und auch die Stelle vorne versorgt haben wollte, war ich jetzt an meinem neuen Wohnort bei einem neuen Zahnarzt. Der hat die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und von einer "Katastrophe" in meinem Mund gesprochen. 7 Zähne sind angeblich betroffen, bei 2 Zähnen hätte er im Röntgenbild gesehen, dass eine Wurzelbehandlung nötig sei... Ich war regelmäßig bei den Untersuchungen. Es kann doch nicht sein, dass Karies nicht auffällt bis man direkt eine Wurzelbehandlung machen muss?!

Kann ich mir durch einen weiteren Arzt ein Urteil einholen lassen? Wird das von der Krankenkasse bezahlt oder ist das mein privates "Vergnügen"? Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?