Kann zuviel Zähneputzen auch schädlich sein?

5 Antworten

Es kommt eigentlich nicht darauf an wie oft man die Zähne putzt, sondern dass man sie mit der richtigen Technik putzt. Für ihn wäre eine elektrische Bürste angebracht, weil die für die Zähne am günstigsten putzt und man nicht viel falsch machen kann. Man sollte nicht schrubben, sonst verabschiedet sich der Zahnschmelz. Diese Erfahrung musste ich auch machen, besonders ungünstig ist es, wenn die Zahnhälse frei liegen.

Ich denke es kann zu einer Überreizung des Zahnfleischs kommen und es kommt drauf an,wie hart es die Zahnbürste beim Zähneputzen aufdrückt,das ist auch nicht gut für die Zähne. Es reicht einfach,wenn man nach jeder großen Mahlzeit: also Morgens,Mittags und Abends die Zähne putzt.

Zähneputzen ist gut, aber wie alles im Leben, muss das mit Bedacht getan werden. Nach dem essen, und heutzutage hat fast alles Säure, sollte man mindestens eine halbe Stunde warten, besser wäre eine ganze Stunde, bis man putzt.

Zweimal am Tag, morgens und abends, sind vollkommen ausreichend. Es sollte zwei verschiedene Zahnpasten benutzt werden. Die eine, die sich um den Schmelzaufbau kümmert, die andere mit einem guten Abrieb. "Morgens Aronal, abends Elmex."

Zehnmal Zähne putzen ist definitiv zu viel.

Es gibt mehrere Theorien für morgens. Manche sagen, dass man vor dem Frühstück putzen soll, andere meinen, dass es danach besser wäre. Eine genaue Antwort kann man da nicht geben.

Abends aber putzen und das reicht. Besser als mit der elektrischen Bürste ist es, mit der manuellen zu putzen. Die meisten verstehen nämlich nicht richtig, wie das geht.

Bei deinem Freund klingt das aber eher nach einem Tick bzw. einem Zwang, den er hat. Wenn man dazu veranlagt ist, kann sich das bei Stress etc. herausbilden. In seinem Fall ist es das Zähneputzen. Andere Menschen putzen Tische oder haben andere Zwänge.

Viele Grüße

Habe ich Mundgeruch!?

Hallo :)

ich mache mir gedanken, ob ich Mundgeruch habe.

Ich denke das irgendwie und selbst wenn ich nach dem zähneputzen das gefühl habe einen frischen Atem zu haben und dann an meinem Handrücken lecke und rieche ist ein geruch warnehmbar. Ich putze meine zähne 3mal am tag mit zahnbürste, zahnpasta natürlich, zahnseide, interdenttalbürstchen für die zwischenräume der brackets (habe eine Zahnspange) und Mundwasser.

Anderseits denke ich, das es mir doch bestimmt mal irgendjemand gesagt haben müsste!? Meine Mutter, Vater, Oma, Opa, Freunde..wer auch immer!?

Oder wnigstens mein arzt oder sogar mein zahnarzt bei den halbjährlichen kontrollen oder mein kieferorthopäde..:/

Ich zerbreche mir den kopf darüber traue mich aber auch nicht jemanden danach zu fragen und ständiges kaugummikauen ist ja auch keine lösung!

Weiß jemand rat?

LG Mirosmaus

...zur Frage

Wie kann man verhindern, dass Schwarztee die Zähne gelb färbt?

Hilft es, wenn man nach dem Schwarztee gleich die Zähne putzt oder verfärben sie sich dann erst recht gelb, weil man es sozusagen noch hineinputzt? Mag an für sich eine sinnlose Frage sein, aber ich trinke mindestens eine Kanne Schwarztee am Tag von daher gehört das für mich zu den Hauptnahrungsmitteln..

...zur Frage

Wie lange sollten Kinder mit Kinderzahnpasta putzen?

Meine Tochter ist jetzt 4 und putzt mit Begeisterung Zähne (zum Glück), allerdings hat sie schon auf 2 Milchzähnen Verfärbungen, die zu Karies werden können. Da wir mit der Mundhygiene sehr gründlich sind, frage ich mich, ob diese Kinderzahnpasta überhaupt so viel bringt. Wäre es nicht besser, wenn wir die normale Erwachsenenzahnpasta nehmen? Wann sollte man umsteigen?

...zur Frage

Starke Probeme mit Zähnen, was tun?

Meine Freundin hat leider sehr starke Probleme mit ihren Zähnen und ich möchte versuchen zu helfen. Vielleicht hat ja jemand ein Tipp für mich. Hintergrund: Sie ist 32 und ihr müssen regelmäßig Zähne entfernt werden (bisher schon 4), weil Karies die Zähne so angefressen hat, dass sich Entzündungen bilden. Die Implantate sind immer extrem teuer (deutlich über 1.000 Euro) und sie muss die selbst zahlen - die GKV zahlt wohl nur einen gringen Teil. Brücken kommen nicht in Frage, weil dann die Nachbarzähne ja auch noch mit beschädigt wurden. Sie putzt sich die letzten Jahre immer sehr gründlich die Zähne und nimmt jeden Tag Zahnseide. Früher (vor 10-15 Jahren) hat sie das wohl nicht so genau genommen und war auch in der Ernährung nachlässig. Was würdet ihr nun tun? Es muss in den letzten Jahren wirklich jedes Jahr wieder ein Zahn raus. Man muss das doch irgendwie stoppen können. Gibt es die Möglichkeit, ärztliche Gutachten über die Zähne anzufordern? Ich hab leider keine Idee, wie man jetzt am besten fortfahren sollte, damit der Verfall der Zähne aufzuhalten ist. Optisch sehen die aus meiner Sicht übrigens noch sehr gut aus...aber ich bin eben kein Arzt.

...zur Frage

Darf man direkt nach dem Frühstück(oder anderen Mahlzeiten) die Zähne putzen??

Jeden Morgen, nachdem Frühstück, habe ich nur wenig vorige Zeit, bis ich zur Arbeit muss, also gehe ich direkt nachdem essen die Zähne putzen. Eine Zahnarztangestellte meinte aber, wenn man direkt nach den Mahlzeiten die Zähne putzt, putzt man auch direkt den Zahnschmelz weg, wenn man keine halbe Stunde wartet. Nun, was soll ich jetzt tun? Darf ich direkt nach den Mahlzeiten Zähne putzen oder muss ich eine halbe Stunde warten?? Was gebt ihr mir für einen Rat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?