Kann Zahnstein zu Karies führen?

1 Antwort

Durch Zahnstein kann auch Karies entsstehen. Unter dem Zahnstein können sich Kariesherde bilden. Von daher regelmäßig Zahnstein entfernen lassen vom Zahnarzt.

Karies am Weisheitszahn entfernt, nun doch ziehen?

Hallo liebe Community!

Vor knappe einem 3/4 Jahr war ich aufgrund einer etwas stärkeren Karies am Weisheitszahn (unten links) beim Zahnarzt und hab mir diese entfernen lassen. Der Zahnarzt meinte damals, dass die Karies gerade noch so mit einer Füllung gerettet werden konnte, bevor diese die Wurzel erreichen konnte. Ich hatte also nochmal Glück.

Jetzt war ich vor einigen Tagen wieder beim Zahnarzt, aufgrund von einer weiteren Karies an einem Zahn, der in der Nähe vom Weisheitszahn liegt. Der Zahnarzt hat einen sogenannten Kältetest gemacht, bei dem ich an meinem damals mit Karies befallenem Weisheitszahn am meisten Schmerzen gespürt habe.

Daraufhin meinte mein Zahnarzt, es sei wohl ratsam den Weisheitszahn doch zu entfernen, falls die Schmerzen schlimmer werden sollten.

Nun mache ich mir seit meinem letzten Termin ziemlich Gedanken und bilde mir teilweise ein, mein Zahn würde weh tun, obwohl das gar nicht der Fall ist?

Wie seht ihr das, sollte ich den Weisheitszahn doch entfernen, da die Karies von letztem Jahr ziemlich tief saß? Wie aussagekräftig ist denn so ein Kältetest? Denn eigentlich bedeutet es ja was gutes, wenn ich bei einem solchen Test was spüre, da der Zahn lebt, oder liege ich da falsch?

Ich mache mir nun ziemlich Gedanken, ob das wirklich sinnvoll mit dem Ziehen ist, oder eben nicht. Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

...zur Frage

Zahnstein-Prophylaxe - was würdet ihr mir empfehlen?

Was mache ich um keinen Zahnstein zu bekommen - der Zahnarzt will für eine Zahnreinigung jedes Mal 60 Euro - ist das okay? - lieber würde ich gar keinen Zahnstein bekommen - habt ihr einen Tipp für mich?

...zur Frage

Schmerzende Stelle am Zahn immer Karies?

Wenn das Zubeißen mit einem Backenzahn einen stechenden Schmerz verursacht, ist das dasnn Karies? Kann man auch Karies haben ohne es zu sehen? Ich kann keine schwarze Stelle entdecken. Könnte es sonst auch was anderes sein?

...zur Frage

Sieht das nach Karies aus?

ich hab angst, dass es karies ist, aber im internet steht auch was von natürlichen verfärbungen und schulärztin hat noch nie was gesagt, dass zähne nicht in ordnung seien.

...zur Frage

Pille doppelt genommen und vergessen in einem Zyklus?

Hallo 

Ich bin momentan in der zweiten Zykluswoche und nehme die Kleodina. Ich habe gestern bemerkt, dass ich die Pille vorgestern nicht genommen habe und habe deshalb gestern zwei nachgenommen.

Eigentlich dachte ich aufgrund der Packungsbeilage, dass nun alles okay sei, weil ich, die Pille sieben Tage zuvor regelmäßig genommen habe. Jetzt ist mir heute aber aufgefallen, dass mir eine Pille fehlt.

Entweder ich habe nun vorgestern doch die Pille (nur eine von einem falschen Tag) genommen oder ich hab an einem anderen Tag zwei genommen. Demnach hätte ich in den sieben Tagen vor meinem Vergessen der Pille sie eventuell einmal doppelt genommen.

Ist mein Schutz jetzt noch da? Hab heute auch Zwischenblutung bekommen.

Soll ich am Ende meines Blisters einen Tag früher in die Pillenpause gehen oder die fehlende Pille aus einem neuen Blister nehmrn?

Vielen Dank 

...zur Frage

Hornhaut an den Fußversen schält sich sehr stark! Probleme bei der Heilung, Ratschläge?

Hallo, seit gut einem Jahr habe ich nun schon das Problem, dass sich meine Hornhaut an der Fußverse erheblich schält. Komischer Weise ist nur ein Fuß betroffen. Der andere ist auch ziemlich verhornt, aber dort reißt nichts.

Es fing letztes Jahr im Sommer an. Ich hatte bemerkt, dass die Haut langsam anfing, sich dort an der Verse zu schälen. Und seitdem riss die Hornhaut immer mehr. Und deshalb ist es nun so, dass die Hornhaut dann dicker nachwächst und deshalb wieder reißt. Und in der Heilungs- bzw. Wachsphase kann ich nicht mehr richtig auftreten, weil es einfach erheblich weh tut. Auf den Bildern sieht man ja auch, dass teilweise keine Haut mehr vorhanden ist. Dies beeinflusst meine (schlechte) Gangart neben meinen Rückenproblemen ohnehin noch mehr.

Nun brauche ich dringend Rat, was ich machen kann, um aus diesem schrecklichen Kreislauf herauszukommen. Momentan ist meine Haut wieder steinhart und ich bin sicher, sie reißt deshalb bald wieder und die Schmerzen kommen zurück. Wie behandele ich die Haut nun am besten? Und kann sie nach diesem einen Jahr überhaupt noch einmal so belastungsfähig wie an dem anderen Fuß werden, ohne einzureißen? Mein Hausarzt meinte, ich solle es einfach ganz in Ruhe lassen. Aber da die Hornhaut immer dicken wird, reißt sie wieder von alleine ein. Wenn ich nun versuche sie mit einer Feile oder einem Peeling zu entfernen, dann wird eventuell wieder die ganze Haut entfernt und ich will diese Schmerzen nicht mehr! Was kann ich also sonst noch machen? Abwarten damit sie wieder reißt?

Ansonsten vielen Dank für Ratschläge.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?