Kann ständiges Sodbrennen auf eine Krankheit hindeuten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dauerndes Aufsteigen von Magensaft in die Speiseröhre verursacht Sodbrennen, kann aber auch die Speiseröhre verätzen und Krebs auslösen. Daher solltest du umgehend zu deinem Hausarzt gehen. Eine Nahrungsumstellung kann hilfreich sein, dauert aber einige Zeit, bis sie greift, bis dahin solltest du einen Säureblocker einnehmen. Gute Besserung!

Sodbrennen ist ein Alarmsignal des Körpers. Damit es nicht zu ernsten gesundheitlichen Schäden kommt ist es wichtig, die Ernährung umzustellen.Es kommt dazu wenn Magensäure in die Speiseröhre zurückfließt. Dies führt mit der Zeit zu Verätzungen des Gewebes und es besteht dadurch eine große Gefahr von bösartiger Zellwucherung. Säurehaltige Lebensmittel wie z.B. Fleisch, Käse,Zucker wäre stark zu reduzieren und basische Kost zu forcieren. Mischkost , Kartoffeln und Gemüse, Akutes Sodbrennen kann mit rohen Sauerkaut oder mit Spüeisesoda gelindert werden. Bei Regelmäßigkeit bitte den Arzt aufsuchen. schöne grüße bonifaz

Hallo BioLena, Sodbrennen kann auf Krankheiten hindeuten oder auf eine ungenügende Funktion des Magens oder auf eine angeborene Lücke im Zwerchfell. Sodbrennen kann auf durch eine zu fettige Ernährung, zuviel Stress entstehen. Von daher würde ich die Ursachen für das Sodbrennen ärztlich abklären lassen.

Hallo Lena,

Antwort: Ja! Es ist schlimm!

Symptom: Das Sodbrennen ist der Schmerz den Magensäure durch Verätzung in der Speiseröhre verursacht.

Ursache: (1. Ebene) Das Rückfließen von saurem Magensaft von Magen in die Speiseröhre.

Ursache: (2. Ebene):

a) Falsche Ernährung oder Stress führen zu situationsabhängigen Sodbrennen. Dies taucht nur dann auf, wenn der o.g. Faktor gerade überschwellig ist.

Regelmäßiges Sodbrennen aus diesen Gründen kann den Übergang zwischen Magen und Speiseröhre beschädigen.

b) Dies kann zu einer dauerhaften Beschädigung führen. Beispiele dafür sind Dysfunktionen am Speiseröhrenschließmuskel. Es kann nun zu jeder Zeit saurerMagensaft aus dem Magen austreten. Man spricht hier von der Reflux-Krankheit (lateinisch für "Rückfluss") also von chronischen Sodbrennen.

Weite Folgen von Reflux können Speiseröhrentzündungen "Refluxösophagitis", Bronchitis oder Speiseröhrenkrebs sein.

Wir sprechen also von sehr erst zunehmenden Symptomen!

Dies ist nur über einen operativen Eingriff sicher zu beheben. Alle Medikamente lindern lediglich die Schmerzen, beheben das eigentliche Problem zudem nicht. Außerdem müssen diese auch permanent eingenommen werden.

Mehr Informationen zu Reflux bekommst du reflux-sodbrennen.de

Meine Empfehlung: Hausarzt -> Facharzt -> bei Reflux -> Operation!

Was möchtest Du wissen?