Kann sich Wasser im Ohrinneren ablagern?

2 Antworten

Nein, das kann es nicht, aber es kann sich dort ein Erguss bilden, das kommt wenn man erkältet ist, versuche es mal mit Nasenspray, wenn es dann aber nicht verschwindet gehe zum HNO Arzt.

Das wird viel wahrscheinlicher Ohrenschmalz sein. Wasser bleibt nicht als Wasser erhalten. Es läuft ab oder verdunstet. Das ist die Natur von Wasser. Das knirschende Geräusch deutet dagegen auf Ohrenschmalz hin. Der Hausarzt kann es entfernen oder aber der HNO Arzt. So was kommt ab und zu vor, ist nicht dramatisch.

Dumpfes hören, Sehr lautes rauschen im Ohr..

Guten Mittag

Ich weiss, dass solche Fragen manchmal etwas "doof" rüberkommen, trotzdem will ich einfach fragen, weil ich mir unsicher bin..

Ich war letzten Montag beim Arzt um mir die Ohren ausspülen zu lassen, dabei entdeckte er, dass mein Gehörgang extrem entzündet wäre und alles eigentlich nur "rohes Fleisch" sei...was beim Ohrenschmalz aussaugen auch extrem weh tat, ansonsten habe ich keine schmerzen...

Mittwoch war ich dann im Hallenbad (weiss nun nicht ob das eine gute Idee war..) Nun, ich bekam da halt Wasser ins Ohr wodurch ich auch schlechter hörte, dachte es kommt sicherlich wieder raus, aber dem ist nicht so, seit da, ist mein Ohr, welches die Entzündung hat praktisch zu, dumpfes hören, wie wenn etwas drinnen wäre und ich habe ein extrem lautes rauschen drinn...ununterbrochen...

Ich hätte am Montag den nächsten Termin aber nun bin ich mir nicht sicher ob ich nicht noch heute anrufen soll wegen dem ganzen, spielt es überhaupt eine Rolle ob ich noch heute gehen könnte? oder soll ich doch bis Montag warten?

Ich mache mir nun etwas sorgen dass sich da eine noch schlimmere entzündung ergibt..habt ihr erfahrungen mit ähnlichem?

Sollte ich heute noch den Arzt kontaktieren??

Vielen Dank für die Antworten im vorraus...

...zur Frage

Was ist das? Bin Hypochonder und ständige Krebsangst...

Hallo, ich habe hinter meinem rechten Ohr einen bestimmt 1-2cm großen 'Knubbel', mir ist es einmal aufgefallen und seit dem drücke ich dort bestimmt schon 1-2 Jahre täglich rum und ich habe einfach höllische Angst das es ein Ohrspeicheldrüsentumor ist...

Es ist ungefähr da wo dieses Spitze ding raussteht, also dieser dunkle Knubbel auf dem Bild http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Gray188notextcolortemporal_r.jpg&filetimestamp=20090613103328

Ich hatte es nur rechts, links war es nicht so groß, vor 1-2 Jahren bin ich auch im Winter sehr leicht bekleidet rumgelaufen, aber war nie wirklich krank, die erkältung ist nie richtig rausgekommen, nur im Moment habe ich husten.

öfters habe ich auch ohrenschmerzen aber nur rechts, war einmal beim HNO Arzt der nur in meine Ohren geschaut hat und gesagt es ist alles ok, dann wollte er das ich zum Orthopäden gehe, da war ich aber nicht nicht weil ich nicht glaube das das was bringt.

Mein rechtes Kiefergelenk knackst auch ziemlich oft und tut etwas weh..

Außerdem habe ich zurzeit auch schmerzen am schlüsselbein/schulter, aber immer abwechselnd links und rechts, vielleicht hat liegt es also doch an was orthopädischen?

Und im liegen spüre ich die knubbel auch nicht, nur im stehen, wenn ich richtig aufrecht stehe spürt man es auch nicht richtig, meine geschwister und freunde sagen auch das es sich bei ihnen genauso anfühlt..

Ich finde nicht das es sich irgendwie unnormal anfühlt aber es ist hart und unbeweglich, fühlt sich also fast so an als ob es dahin gehört, aber ich weiß nicht... Wenn ich mit einem Wattestäbchen in mein Ohr gehe am gehörgang tut es an manchen stellen auch richtig weh und dann zucke ich plötzlich zusammen.

Was könnte das sein? Oder was ist das auf dem Bild, was liegt da? Ich meine nicht diesen Warzenfortsatz, das ist es auch nicht..

Achja vielleicht sollte ich noch sagen das mein Kinderarzt als ich ca. 12 war (also vor 4 jahren) eine welle in meiner wirbelsäule gefunden hat, also sie ist nicht ganz gerade..

LG,

...zur Frage

Wasser im Ohr, darf man Wattestäbchen benutzen?

Mir passiert es leider sehr oft, dass ich, wenn ich vom Schwimmbad komme, unangenehm viel Wasser in den Ohren habe. Darf man da ausnahmsweise mit Wattestäbchen ran, um das Wasser zu entfernen?

...zur Frage

Trommelfell/Innenohrproblem?

Das hört sich villeicht blöd an, aber ich habe so ein kleines Endoskop fürs Handy. Am Montag Morgen habe ich ein komisches Gefühl im Ohr gehabt. Ich habe damit mal ins eine Ohr reingeschaut, nichts, danach ins andere Ohr, dort war dann etwas schwarzes drinne (ich vermute ein käfer?) hat sich auch so angefühlt als ob es sich bewegt. Ich wusste ganz genau wo es war, denn dort war ein rand aus Ohrenschmalz zu sehen. Ich bin dann eine halbe stunde durch die kälte zum Arzt und es hat sich wieder bemerkbar gemacht (vermutlich raus aus dem Ohr), beim Arzt wurde dann gesagt es ist nichts drinne, es ist nur dreckig und hat es dann mit warmem Wasser ausgespült. Zuhause habe ich dann nochmal geschaut und es war nur noch der Rand aus Ohrenschmalz da. Nun habe ich 2 merkwürdig aussehende dinge im diesem Ohr gefunden, die ich am anderen nicht feststellen konnte, sihe Bilder: imgur.com/a/qs2gD (angeblich spam mit http davor, einfach rausziehen)

Im Video sind es die ersten 3 Sekunden (nicht besser als die Bilder)

https://www.youtube.com/watch?v=kIxnNpVa280

Die Bilder sind nicht scharf, aber da ist so ein länglicher Pickel im Innenohr, den man auf dem ersten Bild sieht und auf dem zweiten seitlich des Bildes vermuten kann. Bei dem Trommelfell sieht es so aus als ob dort ein großer schwarzer Fleck wäre (kein schatten) und daran ein weißer Fleck, mittig sieht es leicht blutig aus. Es kribbelt immer noch in dem Ohr, könnte mir das aber auch nur einbilden.

sollte ich zum HNO gehen?

...zur Frage

Ohrenschmerzen: Erkältung/Entzündung oder Disko

hallo, und zwar hab ich folgendes Problem: ich war am freitag schwimmen(Leistungsschwimerin), kurz danach hab ich gemerkt das mir die Nase zuging..bin dann sofort aus dem wasser hab mir ordentlich die Haare geföhnt und mir ne mütze aufgezogen und heimgegange...am morgen war die Nase wieder offen. Am Samstag bin ich dann in die Disko gegangen...ging auch gut bis zu dem Moment in dem meine Nase (nach zwei Stunden) wieder komplett zuging und ich Kopfschmerzen bekam...bin dann raus und draußen habe ich dann fast gar nix mehr gehört...wie alles in watte gepackt..was ich schon öfters hatte. Bin aber dennoch heimgegangen. Hatte dann bis gestern abend noch so ein Piepsen im rechten ohr( was ich auf die Disko zurückgeführt habe). Dann heute morgen hatte ich auf einmal rechts extreme Halsschmerzen und meine Lymphknoten sind angeschwollen rechts. Da mein HNO erst ab morgen mittag wieder da ist, hab ich noch ein bisschen abgewartet . Jetzt sind zu den Halsschmerzen rechts seitlich und den Lymphknoten noch Ohrenschmerzen rechts dazu gekommen. hab so ein Gefühl als würden mein ohr gleich platzen und hin und wieder so ein leichten Tinnitus. gleich vorab: ich werde auf jeden Fall morgen zum HNO gehen auch ohne Termin, da ich denke dass ich ne Erkältung hab. nur das mich das mit den Ohren ein wenig verwirrt, da ich bei einer Erkältung noch nie Ohrenschmerzen hatte. Ich hatte als kleines Kind (vor über 10 jahren) einmal eine starke Mittelohrenzündung...kann es sowas wieder sein? Kommt das eher durch die Disko ( geh so zweimal pro Monat und höre auch sonst oft mit Kopfhörern..was ich aber demnächst mal lassen werde) oder eher durch das Schwimmen verbunden mit einer Erkältung? Mir ist auch ab und an schwindelig..

...zur Frage

Drücken auf Gehörgang schmerzt

Hallo, ich bin 13 Jahre alt und habe ein Problem. Morgen schreiben wir eine Mathe Arbeit und mein Ohr tut leicht weh. Wenn ich auf den Gehörgang drücke tut es sehr weh. Soll ich zum Arzt, bzw. Mathearbeit mitschreiben, da es zwischendurch immer sticht und es sehr nervt bei Arbeiten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?