Kann sich eine Allergie auch erst mit der Zeit entwickeln?

4 Antworten

Hallo, auf jeden Fall JA! Ich kenne viele Menschen,die erst im Laufe ihres Lebens eine Allergie entwickelten.Ob Hausstaubmilbenkotallergie,Heuschnupfen,Nickel-oder Tierhaarallergie,man kann alles auch erste später entwickeln,da der Körper manchmal eine Weile damit klarkommt und wenn in einigen Fällen das Immunsystem schwächelt,entwickelt man Allergien,da der Körper nicht mehr damit zurechtkommt.Mache am besten einen Allergietest beim Arzt,das ist sehr aufschlußreich,dann kannst du in Zukunft versuchen,das zu meiden,gegen das du allergisch bist.

Hallo Pferdenaerrin, alles Gute für 2012. Eine Allergie kann auch noch im Alter entstehen. Unser Immunsystem gleicht oft in der Jugend noch viel aus, bis zu einem gewissen Punkt. Unsere Ernährungsgewohnheiten verändern sich zunehmend und in dem was wir zu uns nehmen ist oft kein "Leben" mehr drin. Also Nahrungsmittel und keine Lebensmittel und so haben jetzt schon Kinder Erkrankungen die sonst nur Erwachsene in einem gewissen Alter bekamen. Egal, wer der Vater der Krankheit ist, die Mutter ist immer die Ernährung( Sprichwort) Also die Ursache der Beschwerde muss herausgefunden werden. Gebe Dir mal einen Hinweis über PN. LG Joly

Schließ mich den Meinungn hier an. Eine Allergie kann auch erst im hohen Alter entstehen. Meine Oma hat zum beispiel erst im Alter Heuschnupfen bekommen. Wir waren damals beim Arzt, weil meine Oma das gar nicht glauben konnte. Und er meinte dann, das kann man noch mit jedem Alter bekommen.

Allergie auf Blumen?

Kann man eigentlich auch auf Blumen allergisch sein? Ich habe das Gefühl zu reagieren, wenn Blumen im Raum stehen. Draußen habe ich keine Probleme, aber wenn ein Blumenstrauß im Zimmer steht, dann tränen mir die Augen und jucken, ganz komisch. Es ist nicht immer so. Gibt es so eine Allergie oder ist das Einbildung?

...zur Frage

Reizhusten, kann es eine Allergie sein?

Ich hab zur Zeit ständig Reizhusten. Bin eigentlich sonst nicht krank, keine Erkältung, kein Fieber, keine sonstigen Probleme. Bin auch bisher nicht allergisch. Aber was kann hinter so einem Husten stecken? Was meint ihr? Kann es eine Pollenallergie oder sowas sein?

...zur Frage

Allergisch gegen Holunder - jetzt schon vorbeugen?

Ich habe letztes Jahr einen Allergietest machen lassen, weil ich plötzlich so Probleme mit einer laufenden Nase und tränenden Augen hatte. Es kam heraus, das ich gegen Holunder allergisch bin. In meinem Pollenkalender steht, das Holunder im Mai anfängt zu blühen. Ich habe Angst, das meine Allergie wieder so stark wird wie letztes Jahr, deshalb überlege ich, jetzt schon Tabletten zu nehmen. Bringt das was? Oder soll ich sie lieber nehmen, wenn der Holunder blüht?

...zur Frage

Rheuma? Verschleiß?

Hallo zusammen!

Bin jetzt 35 Jahre alt und muss mich täglich mit Schmerzen an mehreren Gelenken herumschlagen. Um alles chronologisch zu ordnen, hier eine Kurzfassung: Seit 7 Jahren erste Schmerzen in der Hüftgegend. Seit 4 Jahren Schmerzen an mehreren Zehengelenken. Seit 1 Jahr Schmerzen im linken Knie. Hüfte besonders schlimm nach und während des Sports und/oder Arbeit. Alles andere wird im Laufe des Tages eher etwas besser. Zwischenzeitlich hatte ich auch über ein Jahr lang Probleme mit der linken Schulter und dem rechten Handgelenk, nun aber wieder schmerzfrei. Hab mich auf Rheuma und Gicht untersuchen lassen und es wurde nichts gefunden. Hat jemand eine Idee was es sein könnte und was ich tun kann um Morgens endlich wieder schmerzfrei aus dem Bett zu kommen?

Vielen Dank

...zur Frage

Wiederaufleben einer Allergie gegen Katzenhaare?

Hallo, ist es möglich, dass eine Allergie- Heuschnupfen- den ich als Kind hatte und der nun wieder auftritt mir nun Probleme macht. Ich habe zusehens mehr Niesattacken wenn ich bei den Eltern meiner Freundin mit der Katze spiele.

Kann es so etwas wie ein Kreuzallergie sein. Dass der Heuschnupfen und die Katzenhaare zusammenhängen?

Denn früher hatte ich mit Katzen nie Probleme, wir hatte sogat selber welche.

...zur Frage

Besenreiser durch Pille Maxim?

Kennt jemand das Problem? Ich hatte jahrelang nie Probleme mit der Pille & hab auch nie Besenreiser bekommen und nun, seit diesem Sommer entdecke ich überall vermehrt blaue/violette kleine Adern.

Ich dachte erst, dass es vom Kraftsport kommt, aber den habe ich (aus anderen Gründen) vor einem beendet. Entweder die sind damals dabei entstanden oder sie sind eben jetzt durch die Pille gekommen. Gut, ich habe es mit dem Kraftsport sehr übertrieben, mich manchmal (wahrscheinlich) nicht richtig aufgewärmt, und nahm auch sehr schnell an Muskelwachstum zu... aber kommen dadurch wirklich Besenreiser?

Mich wundert das alles nur, da ich diese Pille fast 2 Jahre ohne Probleme nehme und wie gesagt am Anfang überhaupt keine Probleme mit der Haut bekam. Ich hab nur einen Besenreiser gehabt, und der kam, weil ich mich einmal vor langer Zeit sehr doll an einer Tischkante gestoßen habe.

Ich habe vor 1/1/2 Monaten 2/3kg abgenommen, was erklärt, dass ich die Adern jetzt viel deutlicher sehe als vorher. Aber deswegen kommen doch keine Besenreiser? 2/3kg sind doch nicht viel? Ich hab vorher 50kg gewogen und wiege jetzt 47,5-48kg (kam durch eine Fastenkur)

vielleicht kann einer mir helfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?