Kann Serotonin dem Körper auch zugeführt werden?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Essen Sie sich glücklich

Bananen, exotische Früchte wie Ananas, frische Feigen, Papaya und Avocados liefern neben wertvollen bioaktiven Substanzen, Vitaminen und Mineralstoffen gleich gute Laune mit. Sie enthalten den Botenstoff Serotonin, der für gute Stimmung sorgt. Vor allem ausgereiftes Obst mit einem höheren Kohlenhydratgehalt ist zu bevorzugen. Daneben darf's auch gerne mal ein Stückchen Schokolade sein.

Kohlenhydratreiche Lebensmittel gegen Stimmungstiefs
Im Winter ist der Serotoninspiegel im Blut niedriger. Der Steuerungsmechanismus hängt von der Intensität des Lichtes und der Dauer der Tagesstunden ab. Im Frühling geht unser Stimmungsbarometer also automatisch hoch. Wer die Produktion trotzdem ein bisschen anheizen will, kann dies z.B. über die Nahrung tun.

Leider ist Serotonin in nur wenigen Lebensmitteln direkt enthalten. Meist wird es erst im Gehirn aus Tryptophan gebildet, das wiederum ein Bestandteil von Eiweißstoffen ist. Der Körper kann Tryptophan nicht selbst bilden, sondern muss es mit der Nahrung aufnehmen. Das heißt, je mehr wir mit Tryptophan versorgt sind, umso besser können wir auch Serotonin herstellen.

Trübsal vertreibende Lebensmittel, die Tryptophan enthalten, sind z.B. Cashewkerne, Paranüsse, Amaranth, Dinkel, Quark, Käse, Weizenkeime und Produkte aus Sojabohnen. Damit Tryptophan auch in ausreichender Menge ins Gehirn kommt, braucht es aber genügend Kohlenhydrate. Die leichtere Variante ist eine Portion Pellkartoffeln mit Kräuterquark.
Quelle http://www.gesundheit.de/ernaehrung/gesund-essen/ernaehrung-und-lebensstil/essen-sie-sich-gluecklich

Allerdings können diese Lebensmittel eine Therapie oder medikamentöse Behandlung bei einer echten Depression nicht ersetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?