Kann Schlafmangel Kopfschmerzen auslösen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es kann am Schlafmangel liegen, aber auch an Verspannungen. Du solltes progressive Muskelentspannung machen, kann man gut nach einer CD erlernen. Mach das täglich über 3 Wochen, dann kannst du auch wieder entspannt schlafen.

Der Schlafmangel könnte schon mit daran schuld sein, aber dir Ursache für den Schlafmangel ist vielleicht auch dafür verantwortlich. Wenn du Probleme wälzt und deswegen nicht schlafen kannst, macht das natürlich auch Kopfschmerzen. Aber auch Verspannungen kämen als Ursache in Frage. Mit einem Wärmekissen könntest du den Verspannungen begegnen, solltest du ein Problem haben, sag dir ganz bewußt, dass es noch bis zum Tag reicht, um darüber nachzudenken. Es ist schwer ich weiß, aber grübeln bringt dir wirklich keinen Schlaf.

Der Schlafmangel kann schon der Grund für die Kopfschmerzen sein. Ich frage mich jedoch, was wiederum der Grund für deinen Schlafmangel ist ... :-)

Du sagtest, du warst im Bett gelegen, konntest jedoch nicht schlafen. Du solltest versuchen herauszufinden, warum das so ist/war. Wenn dich Stress oder Sorgen plagen, so solltest du versuchen, die Gründe hierfür auszuschalten. Ansonsten sind auch moderate Bewegung, frische Luft, gesunde, nicht belastende Ernährung, etc. hilfreich - das Übliche eben bei Schlafproblemen :-). Und wahrscheinlich sind dann auch deine Kopfschmerzen weg.

Gute Besserung!

Wenn Dein Schlaf nicht erholsam war kann es zu Kopfschmerzen kommen, hab ich auch manchmal, wenn Du das nur heute hast kannst Du die Kopfschmerzen mit Hausmitteln oder mit einer Schmerztablette behandeln.

Wenn es öfter auftritt solltest Du darauf achten dass Du immer zur selben Zeit schlafen gehst und zur selben Zeit aufstehst, damit kommt der Körper am besten zurecht. Du kannst auch Entspannungsübungen machen oder abends Schlaf- und Nerventee trinken.

Was möchtest Du wissen?