Kann Physiotherapie gegen Knorpelschäden helfen?

1 Antwort

Die Physiotherapie kommt zum Einsatz bei einem konservativen Behandlungsprogramm, wenn zum Beispiel eine Operation noch nicht indiziert ist, oder auch in der Nachbehandlung von Operationen. Es steht hier eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten im Rahmen der Krankengymnastik, gerätegestützten Krankengymnastik, Elektrotherapie, Kälteund Wärmebehandlung, Aquagymnastik u.a. zur Verfügung, die je nach Funktions- und Reizzustand des Gelenkes eingesetzt werden können. Pulsierende Signaltherapie und Magnetfeldtherapie sind weitere Verfahren, die bei Knorpelschäden eingesetzt werden. Klinische Studien haben eine Verbesserung der Schmerzsymptomatik und Gelenkfunktion nachgewiesen

http://www.praxisklinikorthopaedie.de/knorpel.html

Gute Besserung wünscht dir Bobbys :)

Rückenschmerzen gehen einfach nicht weg, was soll ich noch machen?

Hallo. Ich habe bereits seit 3 oder 4 Monaten Rückenschmerzen die nicht weg gehen. So ich war damit bereits bei einem Orthopäden der konnte mir nicht helfen und war sehr unfreundlich darum gehe ich da nicht nochmal hin. Dann war ich bei meiner Hausärztin die hat mir ein Rezept für Physiotherapie verschrieben. Allerdings bin ich an einen Physiotherapeut geraten der auch Osteopath ist und er wollte unbedingt osteopathie machen und keine Physiotherapie. Hat aber über haupt nicht geholfen, er hat nur zB seine Hand auf mein Bauch oder so gelegt. Ja und nun weiß ich nicht was ich noch machen soll, ob ich nochmal zu einem anderen Orthopäden soll oder nochmal zu meiner Hausärztin. Ach ja mir wurde auch gesagt ich soll meine Rückenmuskulatur stärken, ich weiß aber nicht wie ich anfangen soll.. kann mir irgendjemand einen Tipp geben, ich mache mir echt sorgen...

...zur Frage

Bringt Physiotherapie was bei Rückenschmerzen?

Hat eine Physiotherapie wirklich einen Effekt auf die Rückenschmerzen oder reicht es wenn man selbst Sport macht und im Notfall einfach mal Schmerztabletten nimmt?

...zur Frage

Habe Frage zu Physiotherapie und Rehamaßnahme. Wann muss ich den Antrag auf Reha bei der Kasse einreichen?

Ich muss mal ein bißchen ausholen, ich bekam diesen Sommer plötzlich Schmerzen im rechten Oberarm, am Bizeps, um konkret zu sein. Ging immer wieder weg, habe mir nichts dabei gedacht (einfach zu viel Schweres getragen). Dann wurde es schlimmer, Termin beim Orthopäden vereinbart, wurde zum MRT geschickt. Befund: Unauffällige Kippung des Schulterdaches, leichte Abkippung des Akromions nach lateral mit relativem Humershochstand in den koronaren Aunfahmen. Hieraus resultiert für die Infaspinatussehne und das hintere Sehnenzügel eine Einengung des Subrakromialraumes auf unter 4 mm. Passend hierzu intratendinöse Singalalerrationen sowie peritendinöse Signalanhebbung bei glatten Oberflächen. Produkte Arthrose des AC-Gelenkes mit Knochenödem im Bereich der Artikulationsflächen und Einbuchtung des muskulotendinösen Übergangs des Supraspinatus. Synovitis der Bizepssehne. Flach angelegtes Glenoid als Prädisposition zur Subluxationen. Hierzu passend Flüssigkeitsplus in der anterioren und posterioren Gelenkskapsel sie die Degeneration des vorderen Labrumkomplexes.

Den Rest erspare ich Euch, ist ohne Belang. Um es kurz zu machen, ich kann meinen rechten Arm kaum noch heben. Der Der Orthopäde hatte mich zu Röntgenreizbestrahlungen geschickt, danach hatte ich richtig Schmerzen. Hätte eigentlich 6 Anwendungen haben sollen, nach der 5. habe ich gestreikt. Dieser Arzt hält es für Geldverschwendung! mir Physiotherapie zu verordnen. Daraufhin bin ich ein ganzes Stück weit zu einem anderen Orthopäden gefahren. Der verordnete mir 6 x Physiotherapie und hat sofort einen Antrag auf Rehamaßnahme (50 Anwendungen) ausgestellt. Wie soll ich so eine Reha anfangen, ich kann mich ja kaum bewegen, inzwischen ist mein ganzer Schultergürtel durch die Fehlhaltung verspannt. Ich bin jetzt noch mal zu meinem HA, da bekomme ich auch nur noch 1 Verordnung. Die bekomme ich nur unter der Vorausetzung (manchmal denke ich, ich spinne), wenn der Physiotherapeut schriftlich begründet, dass das nötig ist. Nun meine Frage: Muss ich diesen Rehaantrag (wurde mir Ende September übergeben) jetzt schon einreichen oder kann ich oder soll ich erstmal meine Physiotherapie beenden? Reha - das sagt ja das Wort, wird ja wohl im Anschluß durchgeführt, aber ich weiß nicht, ob diese Anträge irgendwann verjähren. Nicht dass ich den jetzt einreiche und bekomme dann keine Physiotherapie mehr. Die Kasse frage ich lieber mal nicht, da bekäme ich bestimmt die Antwort, die am kostengünstigsten ist. Danke fürs Lesen dieses unheimlich langen Textes. lg Gerda

...zur Frage

Bringen "Knorpel-Kapseln" zum Einnehmen wirklich was?

Ich habe schon länger Probleme mit den Knien. Dagegen nehme ich momentan Chondroitin- Kapseln. Bringt das wirklich etwas? Nach einiger Recherche konnte ich von verschiedenen Ärzten verschiedene Meinungen dazu finden... Welche Erfahrungen habt ihr persönlich gemacht? Mir ist noch nicht so ganz klar, wie das Chondroitin ( das ja anscheinend Knorpelsubstanz ist? ) in den Knorpel kommen soll. Wenn das Chondroitin dann im Blut ist, wie gelangt es zum Knorpel, wenn dieser ja gar nicht durchblutet ist?

...zur Frage

knorpelerweichung 2 ten grades!

was muss ich mir darunter vorstellen???? habe das jetz seit 2009 da wurde es diagnostiziert!! kennt sich hier jemand aus??

...zur Frage

Physiotherapie

Bin ab Montag in einer psychosomatischen Klinik. Ich habe aktuell noch Physiotherapie laufen die ich dort wahrscheinlich nicht weitermachen kann... nur wenn es akut ist... Jetzt meine frage. Kann ich die Therapie nach dem dortigen Aufenthalt weitermachen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?